Autor Thema: DFBV Pleite ?  (Gelesen 24582 mal)

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1483
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #375 am: Februar 11, 2019, 04:43:40 Nachmittag »
@Marcus (WÜ): Danke für deine Info mit ihrem durchaus positiven Inhalt.  :)


Besten Gruß,
Absinth
nihil sine deo

und immer bei der Arbeit

Offline Marcus (WÜ)

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 168
    • WolfSkills Reichenberg
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #376 am: Februar 11, 2019, 07:42:33 Nachmittag »
Auch mir ist bekannt, dass das FA im Normalfall kein angenehmer Verhandlungspartner ist.

Es stehen hier aber auch Falschaussagen des FA im Raum, die ggfs Klagemöglichkeiten bieten. Und ja, auch ich hoffe dass das FA bei einem Verein/Verband andere Maßstäbe anlegt. Bei Cum-Ex Geschäften erwarte ich sogar, dass gnadenlos gehandel wird...
WolfSkills Reichenberg - TSV Reichenberg
https://wolfskills.de
Unsere FB-Community: Bogensport Mainfranken
Mitglied im DFBV
Bogensportleiter & (lernender) Trainer Stufe 1

Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 817
  • Widerstand ist zwecklos.
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #377 am: Februar 12, 2019, 12:16:36 Vormittag »
Zitat
des FA im Raum, die ggfs Klagemöglichkeiten bieten


Was leider nichts nützt, wenn die Klage keine aufschiebende Wirkung hat.

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1483
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #378 am: Februar 12, 2019, 05:42:01 Vormittag »
Hab` vertrauen, egal worauf - oder, einfach loslassen, das wird schon.  :)


Allen einen guten Tag und beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo

und immer bei der Arbeit

Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 817
  • Widerstand ist zwecklos.
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #379 am: Februar 12, 2019, 03:28:58 Nachmittag »
Ja, hätte ich gern, aber ich hatte auch schon das Finanzamtforderungsvergügen.

Da spielt keine Rolle wer recht hat, die Forderung besteht und wird gnadenlos eingezogen,
auch wenns nachher zurück gezahlt werden muss.

Offline Bowhunter

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #380 am: Februar 13, 2019, 10:54:06 Nachmittag »
Hallo Bogenschützen/innen,

das hat jetzt nicht direkt mit der Pleite DFBV zutun. Ich schieße noch nicht lange 3D Bogen. Und habe mal nach Verbände für 3D Bogenschießen in Deutschland geschaut. Und habe 4 für 3D Sport gefunden. Braucht es so viele? Wobei mir der DFBV am meisten zusagt. Nicht nur verschiedene Ligen. Auch für Internationaler 3D Sport.
Es würde mich interessieren was ihr darüber sagt und denkt.
« Letzte Änderung: Februar 13, 2019, 11:06:10 Nachmittag von Bowhunter »

Offline Marcus (WÜ)

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 168
    • WolfSkills Reichenberg
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #381 am: Februar 13, 2019, 11:03:56 Nachmittag »
NIEMAND braucht vier Verbände.
Das ist aber eher einen eigenen Thread wert. Wobei es das Thema afair schon gab.
WolfSkills Reichenberg - TSV Reichenberg
https://wolfskills.de
Unsere FB-Community: Bogensport Mainfranken
Mitglied im DFBV
Bogensportleiter & (lernender) Trainer Stufe 1

Offline Ra's al Ghul

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #382 am: Februar 14, 2019, 05:09:53 Vormittag »
Es gibt fünf Verbände für deutsche Bogenschützen. Das hat zum größten Teil historische Gründe.
DSB, DFBV, DBSV, AAE, TBVD.
Würde man sie nicht brauchen, würde es sie nicht geben. Konkurrenz belebt das Geschäft.
Wozu gibt es an einer Straßenkreuzung drei Tankstellen? Braucht auch keiner.
Was ist das? - Blaues Licht.
Was macht es?  - Es leuchtet blau!

Offline Ischowida

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 101
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #383 am: Februar 14, 2019, 05:18:51 Vormittag »
Dann nicht zu vergessen den TJVBD
Traditioneller Jagdbogen Verband Deutschland
Es hat hier irgendwo mal jemand geschrieben, dass es 1066 verschiedene deutsche Meister im Bogensport gibt.
Da soll sich noch jemand auskennen.

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1483
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #384 am: Februar 14, 2019, 06:02:00 Vormittag »
Dann nicht zu vergessen den TJVBD
Traditioneller Jagdbogen Verband Deutschland
...

Ich habe keine Ahnung - aber, kann es sein, dass du den Traditionellen Bogensport Verband Deutschland (TBVDV) meintest, welcher bereits erwähnt wurde?

Achja, neben der bereits erwähnten Konkurenz und so....  Es soll Menschen geben, welche für ihr Leben gern Leberwurst essen und noch nie Salami angerührt haben - egal und warum auch immer. Die Welt ist weder schwarz noch weiss, weder schwarz und weiss - bunt, ja bunt ist die Welt....   O:-)


Kinners und nicht vergessen....  Heute ist der Gedenktag des Valentin von Terni....   :-* 


Besten Gruß,
Absinth




« Letzte Änderung: Februar 14, 2019, 06:29:54 Vormittag von Absinth »
nihil sine deo

und immer bei der Arbeit

Online BärTiger

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1017
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #385 am: Februar 14, 2019, 09:12:27 Vormittag »
Hallo Bogenschützen/innen,

das hat jetzt nicht direkt mit der Pleite DFBV zutun. Ich schieße noch nicht lange 3D Bogen. Und habe mal nach Verbände für 3D Bogenschießen in Deutschland geschaut. Und habe 4 für 3D Sport gefunden. Braucht es so viele? Wobei mir der DFBV am meisten zusagt. Nicht nur verschiedene Ligen. Auch für Internationaler 3D Sport.
Es würde mich interessieren was ihr darüber sagt und denkt.
Da du das ja schon erkannt hast, mach doch bitte eine eigenes Thema auf, wegen der Übersichtlichkeit  :)
Hier lesen überwiegend die, die die Zukunft des DFBV interessiert.
Danke dir  :klasse:

Offline Prime

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #386 am: Februar 14, 2019, 10:34:48 Vormittag »
@Marcus (WÜ): Danke für deine Info mit ihrem durchaus positiven Inhalt.  :)


Besten Gruß,
Absinth

Ich will nicht den advocatus diaboli spielen aber es ist Jahresanfang und man hat frisches Geld in Form der stark erhöhten Mitgliedsbeiträge erhalten.
Außerdem hatte noch kein Mitglied Gelegenheit zur ordendlichen Kündigung. Da muss man auch erstmal abwarten wieviele noch dabei bleiben.

Eigendlich hatte ich vorgehabt dieses Jahr die BHL mitzuschießen weil ich letztes Jahr als Gastschütze ein Turnier mitgeschossen habe und mir das Konzept echt Spass gemacht hat.
Aber bricht man das mal auf Zahlen runter würden mich die 3 Turniere 59€ Mitgliedsbeitrag plus die 60€ Startgebühr kosten (40€ pro Turnier). Das ist mir einfach zuviel Geld für die erhaltene Leistung,
da geht ich lieber 8 - 10 Vereinsturniere schießen.


Gruß,
Andre
 

Offline Marcus (WÜ)

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 168
    • WolfSkills Reichenberg
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #387 am: Februar 14, 2019, 09:37:57 Nachmittag »
Eigendlich hatte ich vorgehabt dieses Jahr die BHL mitzuschießen weil ich letztes Jahr als Gastschütze ein Turnier mitgeschossen habe und mir das Konzept echt Spass gemacht hat.[...]
Aber bricht man das mal auf Zahlen runter würden mich die 3 Turniere 59€ Mitgliedsbeitrag plus die 60€ Startgebühr kosten (40€ pro Turnier). Das ist mir einfach zuviel Geld für die erhaltene Leistung,
da geht ich lieber 8 - 10 Vereinsturniere schießen.
Da sieht man wieder den aktuellen Widerspruch: Engagement im Verein/Verband vs. kapitalistisches Eventdenken.

Der Verband organisiert etwas, was dir Spaß und Freude macht. Das nimmst du mit. Dass es aber in diesem Verband Leute, Vereine, Gedanken, Ideen,... gibt, das ist dir wurscht.

Ein Verband ist mehr als die Summe seiner Beiträge.

Wer das nicht schätzt, wer das ehrenamtliche Engagement nicht honoriert, der muss mit den Konsequenzen leben. Zum darüber nachdenken, was das bedeutet, bleibt leider keine Zeit, denn hier wartet schon ein neues Schnäppchen. 3 Monate DAZN mit Coupon für 1€! Greif zu, Konsument, schnell! Und dann schau Abends Krasnodar gegen Plovdiv, damit sich dein Abo lohnt. Geh nicht zu deinem Bogenverein, hilf nicht mit, den Platz und die Scheiben in Ordnung zu bringen, das muss bei 72€ Jahresbeitrag abgegolten sein, sitz nicht mit Gleichgesinnten zusammen und spinne Ideen, wie man neue Ziele bastelt, neue Schüsse stellen könnte, einen Einsteigerkurs...oooooooooooooooohhh...das neue BEEF-Magazin kommt gerade rein...mit einem Coupon...der neuer Stricker-Grill um 50,- € billiger!

Ich fürchte, du verstehst nicht, worauf ich hinaus will.
WolfSkills Reichenberg - TSV Reichenberg
https://wolfskills.de
Unsere FB-Community: Bogensport Mainfranken
Mitglied im DFBV
Bogensportleiter & (lernender) Trainer Stufe 1

Offline tombows

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 744
  • Nicht zielen nur treffen
    • www.tombows.de
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #388 am: Februar 14, 2019, 10:04:01 Nachmittag »
@ Marcus
Jetzt warst aber böse  :Achtung:

Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2125
    • bogenanwalt.rocks
Re: DFBV Pleite ?
« Antwort #389 am: Februar 14, 2019, 10:10:39 Nachmittag »
Ich fürchte, du verstehst nicht, worauf ich hinaus will.
Doch doch, das ist leicht zu verstehen.
Für den Hintergrund eines Verbandes/Vereines muss eben auch gezahlt werden - Verwaltung, Homepage usw. ... das sind laufende Kosten, die aus Mitgliedsbeiträgen beglichen werden.
Dann gibts eben noch die "Sonderkosten" - Turniere und so.

Das ist irgendwie wie im Internet.
Ein Forum kostet Geld.
Sonderveranstaltungen wie Treffen, Lehrgänge usw. kosten Extra Geld.

Wenn die Mitglieder des Forums das Forum nicht finanzieren, dann gibt es kein Forum.

Wo genau könnte man nochmal seinen Obulus abliefern für das AC.rocks ?