Autor Thema: Doppeltes Ziel  (Gelesen 290 mal)

Offline Woodinski

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 334
  • Bogenazubi - 2. Lehrjahr
    • Woody
Doppeltes Ziel
« am: Juli 03, 2019, 09:33:55 Vormittag »
Kennt jemand so eine Art Doppelziel von irgendeinem Parcours. Also man trifft ein Ziel und danach "eröffnet" sich erst das zweite. GIbts sowas? Und wenn ja, welche Technik steckt dahinter?
 
Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum - wer nicht fragt bleibt dumm!

Ich schieße mit einem Mohawk Hybrid & Recurve 62'' daneben. Wobei, machmal treff ich auch. Irgendwas, Irgendwo.

Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 816
  • Widerstand ist zwecklos.
Re: Doppeltes Ziel
« Antwort #1 am: Juli 03, 2019, 09:36:08 Vormittag »
Gibt es z.B. Pendelziel.
Konstruktion ist Simpel, die Sperre wird weggeschossen, dann löst sich das Pendel.

Gleiches geht auch mit verdeckten Zielen, beim Treffer klappt das die Verkleidung weg und gibt ein neues Ziel frei.

Bisschen Holz, paar Scharniere und Schrauben.

Offline aquadrat

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 487
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: Doppeltes Ziel
« Antwort #2 am: Juli 03, 2019, 10:33:08 Vormittag »
Letztes Jahr im Final Target in Tirol: Ratte auf liegender Mülltone, Ratte wegschießen öffnet Deckel der Mülltonne, darin dann die nächste Ratte.

Gruß, Andi
Sie: Wild Mountain Latitude 19'', Uukha VX1000 XCurve short, 29# @ 26,5'' // CE Predator II 1000, 8,7gpp
Er: Hoyt Satori 19'', Uukha Irbis Medium, NAP Centerrest Flipper, Uller Custom BK, Chubby Hunter, 38# @ 28,5'' // Victory VAP 600

Offline Uller

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 979
  • hunting the X
Re: Doppeltes Ziel
« Antwort #3 am: Juli 03, 2019, 11:12:26 Vormittag »
Gab mal ein sehr schönes in Gräfenroda...

Hase klappt bei Treffer um....Fuchs kommt am Drahtseil angefahren...

War eine recht aufwendige Konstruktion, aber mit hohem Spaßfaktor...

Leider ist der Parcours die letzte Zeit , auch durch großflächige Waldarbeiten, nicht wirklich gepflegt.... :(


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1237
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Re: Doppeltes Ziel
« Antwort #4 am: Juli 03, 2019, 12:03:13 Nachmittag »
Wir hatten auf einem Turnier mal einen "Zombi" im Grab.
Der erste musste den Grabstein umschießen.
Dann klappte der Zombi aus dem Sarg hoch und war das Ziel für die anderen Schützen.
irgendwas is ja immer

Offline JanL

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 680
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Re: Doppeltes Ziel
« Antwort #5 am: Juli 03, 2019, 12:56:57 Nachmittag »
Wenn ich mich recht erinnere gab es in Jochberg(A) mal sowas ähnliches.
Das war 2004  :???:  OHA! Schon lange her.
Ich meine der Parcours nennt sich Alte Wacht. Aber auch hier bin ich mir nicht 100%ig sicher

Also.....
Der Weg des Parcours ging über eine Brücke unter der ein reissender Gebirgsbach dahindonnerte.
Wollte man auf die andere Seit um weiterzugehen, musste man erst eine Zeilscheibe auf eben dieser anderen Seite treffen.
Diese löste dann den Mechanismus für die Brücke aus, die dann rüberschwenkte, so dass man überqueren konnte.
Fand ich eine Witzige Idee.
Denn trifft kein Schütze, kommt man nicht rüber und alle Pfeile sind auf der anderen Seite   ;D
Mephisto 58"  50#
Greatplainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#

Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2013
Re: Doppeltes Ziel
« Antwort #6 am: Juli 03, 2019, 01:03:47 Nachmittag »
Oh shit - das hieße ja "hin zum Parcours und ohne Pfeile wieder nach Hause"?  Teures Hobby ...           :new:
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline Mescalero

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1829
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Doppeltes Ziel
« Antwort #7 am: Juli 03, 2019, 01:47:37 Nachmittag »
Wenn ich mich recht erinnere gab es in Jochberg(A) mal sowas ähnliches.
Das war 2004  :???:  OHA! Schon lange her.
Ich meine der Parcours nennt sich Alte Wacht. Aber auch hier bin ich mir nicht 100%ig sicher

Daran kann ich mich auch erinnern. :yes:

Ich war zwar nicht dort, diese Attraktion war aber in der TB glaube ich beschrieben. An Coolness kaum zu überbieten.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline JanL

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 680
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Re: Doppeltes Ziel
« Antwort #8 am: Juli 03, 2019, 04:04:56 Nachmittag »
Oh shit - das hieße ja "hin zum Parcours und ohne Pfeile wieder nach Hause"?  Teures Hobby ...           :new:

Naja. Einfach mal 2 Dutzend Pfeile mitnehmen. Jeder. Das sollte reichen   ;D
Mephisto 58"  50#
Greatplainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#

Offline Cayuga

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1428
Re: Doppeltes Ziel
« Antwort #9 am: Juli 03, 2019, 04:18:44 Nachmittag »
In der Eifel gibt es einen Parcours, wo man sich den Eingang freischießen muss. Der Zugang ist mit einer Schranke versehen, die aufgrund des Gewichts am Ende immer offen wäre. Damit sie geschlossen bleibt, ist eine Klappe/Riegel über dem anderen Ende. Darauf ist ein Würfel befestigt. Wenn man den Würfel trifft, klappt dieser nach hinten und die Schranke geht hoch. Würde man eine Schnur an die Schranke machen, könnte man auch ein weiteres Ziel hochkommen lassen.
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)