Archers Campfire

Intuition trainieren/verbessern?

Offline Casimir

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 647
Lt. der Umfrage bin ich nicht der Einzige der manchmal an seiner Intuition zweifelt.

https://www.archers-campfire.rocks/index.php?topic=9073.0

Kann man Intuition gezielt trainieren? Wie? Hilft regelmässiges Bogen wechseln (Typ/Zugkraft) dabei? Habt ihr deshalb so viele Bögen? 😁 (ich habe nur einen)🤫
Antur Artus Tri 64" 40#


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 7742
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Na klar kannst das trainieren.
Du kannst z.B. mit Oberkörber nach vorne gekippt, Ausfallschritt, im Knieen schießen.
Nicht im anker sondern auf dem Schlüsselbein, aus der Hüfte halb gezogen.
Im Liegen auf einer Bank, rücklings oder auf dem Bauch....

Einfach gesagt.... alle möglichen Stellungen mit der man einen Pfeil scheißen kann.
Die krassen Unterschiede trainieren am besten deinen Instinkt, glaub mir.
Wenn ich einen Stein in einen Eimer werfe.... kann ich das auch auf 3-4 verschiedene Arten....all das trainiert am besten deine Hand-Augen-Muskelkoordination.

(das versteht halt vielleicht wieder mancher hier nicht, weil manchen Menschen Instinkte langsam fremd geworden sind)
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline Soizbuaga

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 1
Ich bin der Meinung dass man Intuition nicht trainieren kann sehr wohl aber hilft regelmäßiges und bewusstes Training  die Trefferquote zu verbessern. Ein häufiges wechseln der Ausrüstung ist absolut kontraproduktiv, es sei denn man kommt zur Erkenntnis dass der Bogen nicht zu einem passt, weil zu stark, zu lang , zu kurz.
Ich vergleiche bei Turnieren oder fremden Parcours immer die Ziele mit den mir vertrauten, weil oft geschossenen auf unserem eigenen Parcours, und das kann man sehr wohl trainieren. Was mich natürlich nicht davon abhält auch reichlich Fehlschüsse zu produzieren und mich in die beschriebene Umfrage leitet ;D
Selfbow Osage Orange 64" 40#


Offline Nomade1975

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 19
Bring deinen Körper in Extremsituationen während des Schießens. Trink ein paar Bier, wirf dir was ein, schieß auf ungewohnt weite Distanzen.....
Bist du dann wieder zurück im "Normal-Modus" wirst du davon profitieren!


Offline Casimir

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 647
Na klar kannst das trainieren.
Du kannst z.B. mit Oberkörber nach vorne gekippt, Ausfallschritt, im Knieen schießen.
Nicht im anker sondern auf dem Schlüsselbein, aus der Hüfte halb gezogen.
Im Liegen auf einer Bank, rücklings oder auf dem Bauch....

Einfach gesagt.... alle möglichen Stellungen mit der man einen Pfeil scheißen kann.
Die krassen Unterschiede trainieren am besten deinen Instinkt, glaub mir.
Wenn ich einen Stein in einen Eimer werfe.... kann ich das auch auf 3-4 verschiedene Arten....all das trainiert am besten deine Hand-Augen-Muskelkoordination.

(das versteht halt vielleicht wieder mancher hier nicht, weil manchen Menschen Instinkte langsam fremd geworden sind)

Du meinst, mal die Komfortzone verlassen und der Intuition Freiraum zum Ausgleichen geben? Einen Test ist es wert. Ich hatte früher auch mal aus der Bewegung geschossen - ging besser als gedacht. 
Antur Artus Tri 64" 40#


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6549
Gegenfrage: was ist für dich Intuition ?
Was willst du trainieren?

Wenn es rein ums Treffen in verschiedenen Situationen geht gilt üben übt !
Je mehr unterschiedliche Situationen dein Zielcomputer abspeichern kann, desto besser wirst du mit der Situation umgehen können.

Also nicht statisch immer wieder das selbe Ziel bzw. den selben Parcours sondern je mehr wechselnde Situationen desto besser.

Roving ist für mich das beste Training für die Intuition !
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Frank_M

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 322
Dazu hab ich eine Frage um das Thema zu erweitern. Instinktives Schießen durch schießen zu trainieren leuchtet mir ein. Da ich aber ab gewisse Distanzen z.B. 40m mit der Hand das Ziel verdecke, frag ich mich wie Ich das trainieren kann.
Gapshooting kann bei der Problematik ja auch nicht die Lösung sein. Leichtere Pfeile und höheres Zuggewicht sollten aber auch nicht die Lösung sein. Kann ja nicht jeder 55# schießen.

Ein Beispiel vom letzten Wochenende:
Longlife Vielfraß steht auf 60m. Rein aus Spaß. Die Pfeile sind alle in die Nähe gekommen. KEINER ins Ziel. Wie auch. Hab das Ziel vollständig mit der Bogenhand verdeckt.

Wie macht ihr das?


Offline Casimir

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 647
Gegenfrage: was ist für dich Intuition ?
Was willst du trainieren?...

Intuition beim Bogenschiessen ist für mich die unterbewusste Möglichkeit Entfernung, Schusswinkel, Stand, Wind... abzuschätzen und den Schussablauf so einzurichten das ich treffe.
Antur Artus Tri 64" 40#


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6549
@Casimir: dann siehe meinen Post oben ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline robin hosch

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 209
Ich sehe es wie Roscho, schiessen, schiessen, schiessen....
Abwechslung auch in das Training einbauen, Entfernung Schusswinkel immer wieder ändern, etc..
Und: Sich über schlechte Schüsse nicht aufregen, ist Alles Futter für den unbewussten "Schießcomputer"


Offline Ulrich

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 313
Lt. der Umfrage bin ich nicht der Einzige der manchmal an seiner Intuition zweifelt.

https://www.archers-campfire.rocks/index.php?topic=9073.0

Kann man Intuition gezielt trainieren? Wie? Hilft regelmässiges Bogen wechseln (Typ/Zugkraft) dabei? Habt ihr deshalb so viele Bögen? 😁 (ich habe nur einen)🤫

Nein. Ich habe so viele Bögen, weil ich gern Bögen schnitze. Wechsle ich den Bogen, muss ich mich erst daran gewöhnen. Fliegen die Pfeile ungleich hoch, dauert es geraume Zeit, bis der Abschusswinkel wieder stimmt.
Wie immer gilt hier: dies ist der neuste Stand des Irrtums


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6549
@Frank: zu den 60m kann ich nix sagen, das ist nicht meine Intuitivdistanz ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Frank_M

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 322
@Frank: zu den 60m kann ich nix sagen, das ist nicht meine Intuitivdistanz ;)

Alles gut, aber wie zur Hölle soll man das schaffen? Gap geht ja auch nicht  :bang:
Ist intuitiv da tatsächlich schon vorbei?


Offline Frank_M

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 322
Was mich auch immer zum Nachdenken anregt sind solche  Sätze wie, dass ein intuitiver Schütze niemals so gut oder präzise wird wie ein systemschütze. Da zweifle ich immer an mir selbst.


Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1357
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Ich für meinen Teil finde, dass ein Wechsel zwischen verschiedenen Bögen nicht unbedingt kontraproduktiv ist, wenn die Intuition in deinem Körper /Geist Einzug erhalten hat, dann ist der Bogen egal.
Ich treffe zum Beispiel auch hinter dem Rücken, hinter dem Kopf...
Hier zB ab Minute 4.40... https://youtu.be/wWZdNZCcRBY

Wechselnde Bedingungen, wechselndes Material, immer andere Ziele, und vor allem Spaß an der Sache. Und focus auf das möglichst kleine. Aim small miss small.
Nicht immer die gleiche Halle auf die gleiche Entfernung auf die gleiche Scheibe.
Für mich ist Roving auch perfekt um Intuition zu verbessern.
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#