Archers Campfire

Intuition trainieren/verbessern?

Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1357
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Ps: Intuitive können selbstverständlich so präzise sein wie System Schützen. Eventuell nicht so konstant. Dafür sehe ich Vorteile bei bewegten Zielen und völlig unbekannten Größen.
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline Frank_M

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 322
 :help:Aber wie trainiere ich dann weite Schüsse wie 40mtr und mehr, wenn ich das Ziel nicht sehe?! Hinterm Rücken usw. so wie du kann ich nicht. Ich muss das Ziel sehen

Das mit dem Roven erschließt sich mir auch, wären da nicht die Jagdpächter. 32 ha Land eigen. Aber wehe ich Rove. Da machen die Jungs einen Aufstand.
« Letzte Änderung: April 14, 2022, 10:12:35 Nachmittag von Frank_M »


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3356
    • bogenanwalt.rocks
Üben üben üben.
Ich merke es gerade wieder.
Bogen - ok, der ist da, der ist die Nr. 1 und da schiesse ich gerne auch mal weit - und ab und an treffe ich.
Blasrohr - vor einem Jahr begonnen und geübt und geübt und geübt ... aber nur auf eine (oder zwei) Entfernungen.
Mittlerweile ist es nicht mehr unangenehm von den Ergebnissen her.
Neuestes Projekt: Zwille
Die Ergebisse sind geradezu lachhaft und woran liegt es ?
Der Zielcomputer ist noch nicht eingestellt und hat noch nicht ... geübt geübt geübt.

Und natürlich dauert es ewig und drei Tage wenn man ohne System schießt (und damit habe ich mich um diverse Ausdrücke herumgewunden).


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3356
    • bogenanwalt.rocks
:help:Aber wie trainiere ich dann weite Schüsse wie 40mtr und mehr, wenn ich das Ziel nicht sehe?! Hinterm Rücken usw. so wie du kann ich nicht. Ich muss das Ziel sehen
Dann halt den Bogen schief, dann siehst du es.


Offline Frank_M

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 322
Ne, ich halte so hoch, das die Bogenhand das Ziel verdeckt.
Ob ich ihn kante oder nicht


Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1357
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
@Frank_M: ich konnte auch nicht von heute auf morgen hinter dem Kopf oder Rücken treffen. Die Hand-Auge-Körper Koordination Schulen durch : üben, üben, üben...
Du siehst doch das Ziel auf 40 m bevor du anhälst, wenn du dann das Ziel mit deiner Hand verdeckt, weiß doch mit der Zeit dein Körper trotzdem wie hoch du halten musst, genau das macht doch die Intuition aus. Aber ich kann mich da leider in dein System nicht gut rein versetzen.
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline Frank_M

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 322
Ich hab kein System ;D
Das einzige was mich stört ist, dass ich mit meiner Bogenhand auf weite Distanzen das Ziel verdecke. Eben weil ich höher halten muss. Das Verdecken ist aber normal. Oder bin ich ein anatomischer Krüppel?  ;D


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6549
Vollkommen normal 😉

Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein



Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1357
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Ich wage mal zu behaupten, mit der Gefahr gesteinigt zu werden : beim Intuitiven Schießen ist 60m eine Distanz bei der immer eine ordentliche Portion Glück dabei ist. Aber je öfter man schießt, desto größer wird die Chance auf Glück.
Bei solchen Entfernungen sehe ich schon mehr Vorteile auf Seiten der Systemschützen.
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline vielevielegoldene

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 46

-------> "Intuitive können selbstverständlich so präzise sein wie System Schützen. Eventuell nicht so konstant. "

Da werden von Wissenschaftlern, Dokumachern und Reisenden immer wieder nette Filmchen gezeigt, wie indigene Völker in aus unserer Sicht seltsamer Haltung jeden Vogel aus dem Baum holen oder Tierchen auf der Erde treffen. Man muss einfach nur früh anfangen, immer schießen  und nicht einmal in der Woche  nach tagelangem Sitzen ein paar Pfeilchen werfen :)


Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1357
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Genau mit diesem Argument bin ich ja auch schon des öfteren hier gekommen. Als jemand der aber schon manch solche indigenen Völker besucht hat muss ich sagen, auch deren Intuition trügt manchmal. Da bleibt der Kochtopf auch mal leer und das Jagd Glück ist auch denen nicht immer hold. Aber ja, grundsätzlich sehe ich das auch so.
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline Polaris

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1058
Ich wage mal zu behaupten, mit der Gefahr gesteinigt zu werden : beim Intuitiven Schießen ist 60m eine Distanz bei der immer eine ordentliche Portion Glück dabei ist. Aber je öfter man schießt, desto größer wird die Chance auf Glück.
Bei solchen Entfernungen sehe ich schon mehr Vorteile auf Seiten der Systemschützen.

Das kann ich unterschreiben... Ich habe immer gerne auf die 70 Meter FITA Scheiben geschossen.. (intuitiv) und das hat dann wirklich mehr vom Cloud Schießen.. ;) um so größer die Freude wenn der Pfeil, dann immer mehr auch  auf der Scheibe landet... Der "Gag" dahinter ist, dass es einfach übt .. und natürlich auch bei den kürzeren Distanzen  seine Wirkung zeigt..  Die Koreaner schießen u. A. auf 145 Meter... leider finden sich dafür hier nicht so viele Möglichkeiten...

https://www.youtube.com/watch?v=5RANjolyyXQ

Wie dem auch sei.. üben üben üben und das auf die unterschiedlichsten Entfernungen, bei unterschiedlichstem Wetter, unterschiedlichen Bögen, Körperhaltungen, Anker und was noch "einfach mal anders" ist..

Wie sagte doch schon Herr Kästner ... "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es... "  :yes:
« Letzte Änderung: April 15, 2022, 09:01:38 Vormittag von Polaris »
Gruß und Ahoi Peter..

"Das Entscheidende ist das Tun, nicht so sehr die Ausführung.."


Offline helmut10

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 319
Ich schieße ja auch "traditionell" ....ob jetzt "instinktuitiv"  ;), oder mit System, ist mir egal.

Auf der Bogenwiese des Vereins stehen die Scheiben für die "FITA" Schützen und eine Scheibe steht auf 90 m.

Auf die 90-m-Scheibe zu schießen, macht (mir) viel Spaß. Dazu suche ich mir als Anhalt einen Punkt im Geäst der Bäume dahinter,  was mit etwas Erfahrung überhaut nicht schwer ist.

Selbst mit dem 35# "Drake Scarlet" (tatsächlich 32# bei meinem Auszug von 28#) trifft "hin und wieder" ein Pfeil die Scheibe  ;D

Was mir beim Training auf diese weite Distanz besonders gefällt, ist, dass man den Flug der Pfeile gut beobachten kann. Dabei fällt sofort auf, wenn man beim Ablass "gepfuscht" hat. Außerdem werde ich dabei animiert, den Bogen "ordentlich" nachzuhalten, was ich sonst nicht immer mache :angel:
« Letzte Änderung: April 15, 2022, 02:09:42 Nachmittag von helmut10 »


Offline Coureur de bois

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 388
  • feministische Burschenschaft Hysteria...
Intuition verbessern ? Ich bin immer noch der Auffassung das Intuition sich mit Bauchgefühl, Vorurteil und Erfahrung übersetzen lässt. Beispiel Hunger, der Reflexe schon beim Baby ist Nahrung aufnehmen, warten ist blöd also schreien bis Futter kommt. Später sagt das Kleinkind "..ich habe Hunger..", der Hunger ist auch hier noch da, aber es hat gelernt das Bedürfnisse sich aufschieben lassen! Womit wir bei System sind, bzw. Wissen, aber das ist hier nicht die Frage.

Intuition und Vorurteil, hier sortieren wir einfach mal die Fehler ein die sich aus fehlerhafter Zuordnung ergeben, z.b. vorbei ist vorbei.
Erfahrung läßt sich als Summe aus dem vergangenen zusammenfassen, wird so meine ich noch nicht dem Wissen im Sinne von Reflexion über gesammelte Erfahrungen zugeordnet. Beim Bogensport eher nicht so nützlich, am Pflock erst einmal nachzudenken was das den hier soll, deshalb eher auf die Intuition, dem Bauchgefühl verlassen.
Klar soweit?
coureur
Friedrich LB,
Ballweg Sperber, Bambus
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave
"ich brauche keine Mitfahrgelegenheit, ich
brauche Munition"
Holz, Alu und Carbon
Hoyt Satori mit Uukha Uuureg