Archers Campfire

Pfeile nach Spinerechner gekauft

Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 107
Ich habe keine Vorrichtung um den Tiller zu messen...... Ich Dödel, jetzt erinnere ich mich, mit dem Checker geht es. Sorry  ::)

Ich habe die Seitenanlage weggenommen und durch dünnen Tesa ersetzt. Hoffe das ist jetzt klar.
Warum: ich wollte mehr Centershot probieren, wie bei meinem ILF Bogen. Den Pfeil also nur etwas links von der Sehne, nicht so weit wie mit Leder. In Zahlen 2mm weniger. Wurde aber schlimmer, da ja dann noch weicher wie hier geschrieben. Wobei mir das aber nicht einleuchten. Ich verändere ja damit nur das Center. Alles Andere bleibt doch gleich hart oder weich. Bei einem Button ist das anders, nur den habe ich nicht.

Ich habe noch Luft die Pfeile um ca 2cm zu kürzen, bevor ich Neue kaufe, das macht den Pfeil auch härter oder?

A. Vielen Dank für das Angebot. Vielleicht komme ich vor dem Turnier am 10.10. noch rüber, würde mich melden.
« Letzte Änderung: September 16, 2020, 09:46:11 Vormittag von ED »
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4901
2 cm kürzen macht den Pfeil fast eine Spineklasse härter.
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 107
Dann mach ich das jetzt.

Tiller habe ich gemessen.
Null mit Bestenfalls minus 0,5mm unten. Griff Mediterran.
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2312
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Bei einem Null-Tiller würde ich es mal mit 3-under probieren, ist ja leicht machbar und später die Pfeile/den RS kürzen, falls noch/doch erforderlich. Es werden ja auch Bögen speziell auf 3-under getillert.

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 107
3Under ist nix für mich. Klappt  gar nicht und will ich auch nicht. Aber danke für den Tipp  :yes:

In diesem Zusammenhang eine weitere Frage zu meinen Pfeilen. Es sind neben den Nijora 3D (die fallen ganz raus)
Skylon Bentwood 6.2 Carbonschäfte. Diese habe ich mit 500er Spine bei 33" (83,8cm) gekauft und den Schaft
auf 29,33" (74,5cm) kürzen lassen. Hat er dann immer noch 500er Spine? Wohl nicht.
Wenn ich jetzt 2cm Kürzung pro Spinegruppe annehme, hätte ich hier 5 Spinegruppen weniger. Das kann ja auch nicht
stimmen? Irgendwie nicht logisch. ??? :bang:

Suchen hilft, habe die Antwort hier im Forum gefunden. Verlinke dies: https://www.archers-campfire.rocks/index.php?topic=3331.0
und https://www.archers-campfire.rocks/index.php?topic=471.msg5982#msg5982
« Letzte Änderung: September 16, 2020, 11:20:42 Vormittag von ED »
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline Gekko

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 273
Hallo,

der am Pfeil angegebene Spine ist der statische, als im Abstand von 28" aufgelegt und mit Gewicht belastet.
Der ist unabhängig von der Länge.

Bei schießen ist der dynamische Spine ausschlaggebend, also wie Stark sich der Pfeil beim Abschuss durchbiegt.
Da hat die freie Biegelänge des Pfeilschafts und das Spitzengewicht den größten Einfluss.

Grobe Daumenregel, jeder Zoll über 28" macht den Pfeil ca eine halbe Spineklasse weicher als der angegebene statische, jeder Zoll kürzer entsprechend härter.
Beim Spitzengewicht rechne ich mit grob einer Spineklasse je 50 grain. Will ich einen Pfeil um eine Spineklasse weicher machen muss ich das Spitzengewicht um 50 grain erhöhen.

Die Werte sind nur grobe Anhaltspunkte, aber man kriegt ein Gefühl für die Größenordnungen.

LG
Wolfgang
Man kann nie genug Pfeilchenbeschleuniger haben...


Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 107
Erledigt:
2cm sind weniger und es passt. Vielen Dank für eure Unterstützung und Hilfe.  :yes: :yes: :yes:
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5606
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Erledigt:
2cm sind weniger und es passt. Vielen Dank für eure Unterstützung und Hilfe.  :yes: :yes: :yes:
Wie jetzt.... passt?
Fliegen sie jetzt super oder nur besser als Rohschafttest?
Übrigens ist dein Bogen mit 0,5mm unten ist ja =-Tiller... da wirst du mediterran gegriffen nur mit stark überhöhten Nockpunkt einen sauberen Rohschaftflug hinbekommen, ich schätze mal 11-13mm mindestens.... :yes:
Standard ist +5-6mm also unten 5-6mm weniger Tiller wie oben. :agree:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 107
11mm passt Guido.
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 107
"Standard ist +5-6mm also unten 5-6mm weniger Tiller wie oben."

Das soll früher mal so gewesen sein, heute geht es gegen Null.

Wie auch immer, der Rohschaft passt bis 25m, darüber mir jetzt wurscht. Pfeile fliegen prima in die Mitte.

Soeben noch auf 18m geschossen und mehrere Male die 5Markgröße gewollt getroffen.
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 134
Früher ein anderer Tiller als heute. Mein aktueller Mohawk und  Slick Stick haben also nen veralteten Tiller?!
Die Aussage kann ich so nicht bestätigen.
Dein Bogen scheint einfach für 3 Under besser geeignet/gedacht zu sein.


Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 107
Es geht um den Bogen, die Wurfarme. Moderne Bögen sind hier nicht mehr so anfällig wenn der Tiller für Mediterran oder 3under bei Null liegt.

Wenn man bei 3under weiter unten zieht biegt der sich der untere mehr, und der obere weniger. Mediterran eher ausgeglichen da mit dem Mittelfinger, unter dem Pfeil, die meiste Kraft aufgenommen wird und beide Wurfarme sich daher gleichmäßig biegen. Ein Langbogen kann ja gar nicht verstellt werden. Und Custumbögen werden nach Kundenwunsch getillert.

Bitte das hier in meinem Fred nicht vertiefen, da gibt es bereits viele andere dazu. Hier geht, ging es um den Pfeile und Spine. Danke.

Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 134
Das halte ich für Quatsch! Tiller für mediterran ist 5mm oder ähnlich. Für 3 Under im besten Fall 0mm oder negativ. Egal wie modern der Wurfarm oder nicht, denke ich das es einen Unterschied macht, wie getillert ist. Ein moderner Wurfarm macht da keinen Unterschied. Der reagiert bei einem Tiller von 0mm anders wie bei 5mm. Alte Wurfarme funktionieren genauso. Das biegt sich so wie dran gezogen wird und fertig.
 
Dein Bogen wurde halt auf 3 Under getillert und du hast das beim Kauf halt einfach übersehen. Für mediterranen Ablass wäre ein anderer Tiller schlicht besser gewesen.
Dein Bogen war doch ein Custom, richtig? Vielleicht hat der eigentliche Besteller des Bogens ihn für 3 Under machen lassen?
Wie auch immer. Deine Pfeile passen und gut ist.  :yes:

« Letzte Änderung: September 17, 2020, 10:05:05 Vormittag von Frank_M »


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3046
  • Nordlicht
 :agree:

Die Physik lässt sich eben nicht überlisten oder austricksen ...  ::)
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero