Archers Campfire

Pfeile nach Spinerechner gekauft

Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 102
...und kommen nicht mal nahe an die Scheibe.

Ich habe 47# an den Fingern bei meinem Takedown Recurve. Das ergibt bei vier von fünf Berechnungen 480 - 534 Spine
und einmal 287 ?? bei Carbonpfeilen. Die Pfeile sind 30" lang und ziehe 29-29,5" aus. Sehne = 14Strang mit Dämpfer,
kein Köcher. Nockpunkt bei 11mm. Heißt, die 500er sollten passen.

Aber, nun habe ich mit dem 3DFun von Nijora 500er Spine und 100gn Spitze, sowie Nocken- und Spitzenhülsen den Roh-
schafttest auf ca. 18m gemacht. Ich habe nicht mal die Scheibe getroffen. Der Pfeil ging vielleicht 5m davor hinten scharf
hoch und schlug dann 1m rechts neben der Scheibe ein. Reproduzierbar :-(

Gut, ich kann mir jetzt noch 2xx bis 4xx je einen Pfeil kaufen. Aber kann das wirklich sein, dass der 500er Pfeil sowas von
daneben ist? Befiedert klappt es ziemlich gut.   

Was denkt ihr, passt der 500er dennoch und ich muss etwas anderes korrigieren?
« Letzte Änderung: September 11, 2020, 02:02:22 Nachmittag von ED »
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3033
  • Nordlicht
Nur mal zum Vergleich:
Meine Nijora Fun 500 neongelb 30,5“ 4“ Shield  Spitze 100 gr 2x Prot.Ringe   =  22 g / 339,5 gr schieße ich mit meinem Recurve RD Ranger 62" mit 30# / 28"  sowie mit dem Hybriden RD Primeiro 62" mit 30# / 28"  d.h. jweils mit  ca 35# a.d.F. und einem Auszug von 30" auf dem Parcours ohne Probleme.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline cweg

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 452
  • Bogenschießen in einer bunten Welt

Offline Treffehnix

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 35
Nicht verrückt machen. Der 500-er sollte schon so etwa passen, ich würde statt 2xx bis 4xx Schäfte zu kaufen erst mal nach dem Nockpunkt schauen, das abtauchen deutet auf falsche Nockpunkthöhe hin, ich würde in sehr kleinen Schritten tiefer gehen. Auch nicht nur auf 18 Meter den Rohschafttest machen sondern auf verschiedene Entfernungen - und erst mal näher beginnen. Rohschaft nach rechts (beim Rechtshandschützen) bedeutet zwar dass der Pfeil zu weich reagiert - da lohnen erst mal leichtere Spitzen zum austesten.

Viel Erfolg und Geduld - einen Teil meiner grauen Haare habe ich mir auch mit Rohschaften erarbeitet  :)


Online Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5582
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Also bei 47lb. und 30" lang sollte der 500er mit 100gn Spitze und leichtem, kurzem Insert schon annähernd weich sein, bis gerade noch passen. Auf, alle Fälle erst mal Nockpunkt in kleinen 1/4mm Schritten tiefer drehen und immer 2-3 Schuß wieder holen. Wenn es nix bringt, tendiere ich auch eher zu 400er...  :upsidedown:
« Letzte Änderung: September 14, 2020, 08:26:59 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 102
Denke ich komme am Sonntag dazu den Nockpunkt auszuschließen. Mache mir da  aber nicht viel Hoffnung.

Danke euch.
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline Daniel124

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 479
Der Schaft dürfte eine halbe Spinegruppe härter sein oder weniger Spitzengewicht haben.

11 mm bis zum Nockpunktbegrenzer? Kann auch 2-3 mm zu niedrig sein. Dann fliegt der Schaft ein Stück mit Spitze hoch und danach kommt das schlagartige Abtauchen. Einen ähnlichen Effekt kann es - mediterran - geben, wenn der Zeigefinger den Nock im Abschuss runterdrückt -> unten auch begrenzen ...

Und Tiller checken ...
Und Federgewicht simulieren z.B. mit Klebeband ... macht noch ein wenig steifer ...
Never give up ...


Offline cweg

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 452
  • Bogenschießen in einer bunten Welt
Denke ich komme am Sonntag dazu den Nockpunkt auszuschließen. Mache mir da  aber nicht viel Hoffnung.

Danke euch.

Bevor du verzweifelst guck dir dieses Video mal an:

https://youtu.be/BSJ6-HjPMTM


Offline Grendel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 371
Wollt grad sagen, 11 Millimeter is eh schon sehr niedrig.

Seine Beschreibung vom Rohschaft stimmt ziemlich mit meiner Erfahrung überrein. Konnte das noch nicht beheben, hab 2 Nockpunkte montiert und bin schon bei 16 mm über Schelf.
« Letzte Änderung: September 11, 2020, 05:56:33 Nachmittag von Grendel »
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme


Offline ßimon thumb

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 351
    • Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik
Bei 47# brauchst du 400er. Und wenn dein Pfeil so komisches Zeugs macht, dann wohl auch nen passenderen Nockpunkt. Lass am besten mal wen drüberschauen, der schon ein Jahr oder länger schießt.
Nutella ist Palmölifantendung in Gläsern.


Offline Grendel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 371
Grad is mir was geschossen.... bei mir is nicht Unterkante Pfeilnocke 16mm, sondern Oberkante Pfeilnocke. Heisst also, immer noch zu tief.

Wird auch das Problem vom Thread Ersteller sein, vermute ich.... Zu tiefer Nockpunkt.
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme


Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 102
"Und Tiller checken"

 ;)
 dann müsste ich schleifen.
Ist ein Takedown Bogen.
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline ED

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 102
Wenn der Nockpunkt falsch wäre, müsste der Pfeil nicht reiten?

Mehr als 12mm ist schon sehr viel, hmmmh?
Beste Grüße

Norbert

*** Mito Custom TD *** Shantam LB *** Samick Discovery ILF *** WiaWis CX7 ILF ***


Offline Grendel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 371
Wenn der Nockpunkt falsch wäre, müsste der Pfeil nicht reiten?

Mehr als 12mm ist schon sehr viel, hmmmh?

Schiesst du direkt über Schelf? Dann ist 12 eher wenig.
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme


Offline ßimon thumb

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 351
    • Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik
"Und Tiller checken"

 ;)
 dann müsste ich schleifen.
Ist ein Takedown Bogen.

Wenn du den oberen und unteren Wurfarm vertauscht angeschraubt hast, dann kann das auch den Tiller verkorksen. Aber ich denke, du hast das sicher geprüft und hoffe, dass der Tiller okay ist. :)
Nutella ist Palmölifantendung in Gläsern.