Archers Campfire

Flex Archery Sehnengarn


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9599
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
lieber von Hermansburg,

meine Meinung sollte ganz und gar nicht negativ gemeint sein, ich verwende ja seid Jahren beide Garne von Brownell und BCY.
Ihre Iso Zertifizierung haben sie allerdings auch schon Badinotti den Laden übernommen hat, erworben und damit geworben.
Daraufhin bezieht sich mein Kommentar der ganz und gar nicht unbegründet ist.
Auch habe ich stehts Antworten auf meine Hinweise der Abschmierungen der Farben und der unterschiedlichen Garnstärken erhalten und als Antwort ist immer gekommen, daß das in Zukunft abgestellt wird... ist aber in 10 Jahren nicht passiert. So war das gemeint. ;)
Und ob es die Produktionsanlagen nicht mehr gibt ist nicht relevant, Material gibt es die nä. Monate noch genug bei den Händlern und Großhändlern.

Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline perkolat

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 437
Sorry für die Quergrätsche, aber vielleicht sollten Threads nach einer gewissen Anzahl Beiträge einfach geschlossen werden. Oder sie werden auf die Anfangsfragestellung zurück geführt. In diesem Fall haben wir sehr viel über technische Details, Namens- und Patentrechte gelesen und gegenseitig Animositäten erlebt. Der für mich einzig hilfreiche Beitrag war von Guido, wie er die Verarbeitbarkeit der Garne bewertet. die Strangzahl ergibt sich aus einer Umrechnung Tragkraft pro Faden. Alles weitere ist, zumindest für mich, nicht hilfreich beim Sehnenbau und darum ging es in der Fragestellung.  :ontopic:


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9599
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Sorry für die Quergrätsche, aber vielleicht sollten Threads nach einer gewissen Anzahl Beiträge einfach geschlossen werden. Oder sie werden auf die Anfangsfragestellung zurück geführt. In diesem Fall haben wir sehr viel über technische Details, Namens- und Patentrechte gelesen und gegenseitig Animositäten erlebt. Der für mich einzig hilfreiche Beitrag war von Guido, wie er die Verarbeitbarkeit der Garne bewertet. die Strangzahl ergibt sich aus einer Umrechnung Tragkraft pro Faden. Alles weitere ist, zumindest für mich, nicht hilfreich beim Sehnenbau und darum ging es in der Fragestellung.  :ontopic:

Da muß ich Dir vollkommen Recht geben, bitte entschuldige, ich lass mich da schon auch immer hinreisen. :ontopic:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1999
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Ich habe jetzt, nachdem ich bei dem Dynagen mit 14 Strang nicht so begeistert war, mal eine 10 Strang auf dem Barracuda getestet.
Unterschied wie Tag und Nacht. Schön leise, auch ohne Puschel.
Faszinierend.  :o
irgendwas is ja immer


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9599
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Ich habe jetzt, nachdem ich bei dem Dynagen mit 14 Strang nicht so begeistert war, mal eine 10 Strang auf dem Barracuda getestet.
Unterschied wie Tag und Nacht. Schön leise, auch ohne Puschel.
Faszinierend.  :o
Freut mich... ich war da auch etwas überrascht. ;)
Eine dickere Sehne Dynagen (16 Strang) hat mir richtige Schmerzen in den Bogenellbogen gebracht, die dünnere war da richtig angenehm dagegen.

Sonst ist es bei mir mit den meisten anderen Garnen von Brownell und BCY genau anders rum.....komisch nicht?
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1999
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Ja, völlig verwirrend.
Mit 14 Strang klingt die gar nicht schön und schwingt nach.
Mit 10 Strang war die flüsterleise und wirklich angenehm zu schießen.
irgendwas is ja immer


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9599
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Und wieder mal gilt der Wahlspruch...

>Versuch... macht Klug(ch)<  :Achtung:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline Verano

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 236
  • Bogenschießen, Freunde treffen
Ja, völlig verwirrend.
Mit 14 Strang klingt die gar nicht schön und schwingt nach.
Mit 10 Strang war die flüsterleise und wirklich angenehm zu schießen.

Da ich Gelbes und Rotes 021 Mittenwicklungsgarn  schieße müsste ich,  bei  10 Strang wieder dickeres Miwi Garn kaufen, oder komm ich da trotzdem hin weil das Garn von Flex Archery dicker ist?

Bis jetzt Fast Flight+ mit 021 Miwi, passend für Easton G Nock small

Unterfüttern oder Stränge raus schneiden mag ich ned.
Samick Leopard 60"40Lbs@28", Weick Cobra (verk.) 60"40Lbs@28",Hoyt Excel 21", WNS Premium Alpha Mt 25", Jantzen Zuzeca 62"28"-40Lbs(Verkauft)
WA RCX10068/36, Kinetic Vaultage68/36, 68/40, 66/40usw.
Hoyt Epik 25"Mittelteil
MINS 23" ILF Mittelteil


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9599
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Stränge rausschneiden? Wer macht denn so was?
Zumindest bei flämisch Spleiß ist das doch Pfusch.  :???:
Daa Flex FAst Flight ist schon dicker wie das Brownell FF+
und das Dynagen ist nochmal dicker. Da dürftest mit 10 Strang fast bei einer 14 Strang Brownell FF+ landen.  ;)

(aber ohne Gewähr, hab ja selbst nur 3-4 Sehnen damit gemacht. Wenn du mal testen willst, schreib mir ne PM dann wickle ich Dir mal was ab.  :upsidedown:)
« Letzte Änderung: Februar 21, 2021, 09:12:44 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline Morry83

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 18
So jetzt habe ich Zeit gefunden meine Erfahrungen mit dem Dynagen zu teilen. Ich hatte vor einiger Zeit Material für eine Testsehne von Guido bekommen ( vielen Dank nochmal, auch für das Videotutorial, hat bei mir für einige neue Impulse beim Sehnenbau gesorgt), da ich auf der Suche nach einer Alternative zu FF+ war.

Mittlerweile habe ich einige (10+) Sehnen mit dem Material gezwirbelt, nachdem ich mir dann doch auch 2 Rollen zugelegt hatte.

Mein Fazit:
Beim Schießen merke ich keinen großen Unterschied. Ich schieße gerne dickere Sehnen. Habe statt 16 Stränge FF+ erst 10 dann 12 Stränge Dynagen verwendet. Schieße auf allen Bögen ca. 40# auf den Fingern. Habe kein Nachschwingen oder ähnliches feststellen können.
Beim Verarbeiten selbst ist es allerdings etwas anders. Die Stränge sind doch sehr dick und irgendwie "härter/störischer". Es braucht schon etwas Mühe eine wirklich runde Sehne zu fertigen. Ich denke das liegt auch an den weniger aber dickeren Strängen.
Insgesamt bietet das Garn, für mich, ein doch gutes Preis/Leistungs Verhältnis.

Grüße Moritz


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9599
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Danke Moritz für deine Einschätzung. :GoodJob:

Genau so hab ich es auch empfunden.
Das ausdünnen wie ich es praktiziere geht deutlich schwerer und die Fasern lassen sich nicht so gut *abschaben*...
Auch ist die Oberfläche des Fadens durch die Lupe betrachtet nicht ganz so glatt und rund.
Daran liegt es daß man wohl nicht ganz so schöne runde Sehnen hinbekommt.
Das geht mit BCY Force 10 und Brownell Rhino, die genau so dick sind, um einiges schöner. 😉

übrigens... es gibt bei den Großhändlern wieder das Brownell Fast Flight+ das in Kanada gefertigt wird. Brownell Rhino soll die nä. Monate folgen... 😄 👍🏻
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline Sunka

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 121
Vielleicht gibt es ja auch mal einen Garnhersteller, der sogenanntes Bio based Dyneema  zu Sehnengarn verarbeitet?


Offline von Hermannsburg

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 426
Vielleicht gibt es ja auch mal einen Garnhersteller, der sogenanntes Bio based Dyneema  zu Sehnengarn verarbeitet?
Sunka,
gute Frage, aber wer soll das hier in diesem Forum beantworten? Die Frage ist zu richten an BCY, Brownell&Company etc. wann sie diese Produktvariante nutzen wollen bzw. können.
Die grundsätzliche Frage ist aber, ob es erstebenswert ist, Bio Based Polyethylen zu verwenden.  Das Ethanol als Grundstoff-Ausgangsprodukt, müsste aus nachwachsenden Rohstoffen kommen.  Ist das evtl. Zuckerrohr?
Wenn ja, welche zusätzlichen Anbauflächen müßten weltweit im Vegetationsgürtel der Erde neu geschaffen werden? Welche jetzt bewaldeten Flächen müßten gerodet werden? Und wären diese Flächen für den Klimaschutz  verzichtbar?
HMPE bzw. UWHMPE Garne für den Bogensport sind weltweit betrachtet hinsichtlich der Verbrauchsmenge weniger als eine homöopathische Quantität (für die Chemiefaserindustrie). Ich bin davon überzeugt, dass die höheren Produktkosten für bio based Garne von den Bogensehnen-Garnkonfektionären nicht getragen werden, weil der einzelne Bogenschütze das auch nich tut.
Wenngleich derzeit in Europat bio based  HMPE Garne von der Verarbeitungsseite in einzelnen Produktgruppen vorgestellt werden, ist das eine auf den Bogenbsport nicht übertragbare Entwicklung. Hier wird es dann so sein, das weitaus mehr als jetzt schon die preiswerten Garne aus Fernost nachgefragt und benutzt werden, allesamt aus Ethanol, erdölbasierend.
Gruß
Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die Anderen