Archers Campfire

"Budget" Fernglas für Brillenträger

Offline cruysen

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 414
Moin Zusammen,
gestern mal wieder bemerkt... meine Augen werden leider nicht besser. Deswegen möchte ich mich doch gerne noch mal mit dem Thema Fernglas für den Parcours auseinander setzen.
Ich habe mich gerade mal durch den Beitrag geklickt, wo ihr schreibt, welche Ferngläser ihr so nutzt. Leider ist da einiges dann doch eher im Bereich jenseits der 300€ dabei. Das ist mir für den Einsatz im Parcours aber zu viel, auch wenn diese Teile sicherlich ihr Geld wert sind.
Deshalb hier mal eine Frage, ob  es da auch nicht etwas günstigeres gibt, dass auch die Aufgaben erfüllt.
Meine Ideen:
- Bis ca. 100€
- Brillenträger geeignet
- Ausreichend für den Anwendungsfall 3D Parcours.
- Kein Monokular (dadurch finde ich nix...)
gibt es hier was?

Oder macht es da Sinn, sich vielleicht eher im Gebrauchtmarkt umzusehen und z.B. ein älteres Zeiss zu nehmen? (Sowas zum Beispiel: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/fernglas-carl-zeiss-jena-deltritem-8x30-lederetui-gut-erhalten/1041489036-240-2239)

Vielen dank für eure Tips
"Nothing clears a troubled mind like shooting a bow." -Fred Bear

Viele Grüße,
Christoph


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4697
Zeiss ist sicher keine schlechte Wahl ;)
Ich hab das hier
https://orniwelt.de/optik/fernglaeser/dachkant/633/fernglas-kowa-sv-8x25

Als kleines Wander/Pirsch/etc Glas und bin ganz zufrieden mit der optischen Qualität

Als größere hab ich ein Steiner Safari und ein altes Zeiss 10x40 - da kann es optisch nicht mithalten, aber das wäre auch ein Wunder ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Gardener

  • Gast
Ich laufe mit einem Eschenbach Adventur 10x25B durch die Pampa und auch nach einigen Regeneinsätzen gibts nichts zu meckern.
Gebrauchte "günstige" sind so eine Sache, wer billig kauft zahlt häufig doppelt.


Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2908
  • Bowhunter
Ich habe dieses hier https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3892358_-aculon-a30-10x25-nikon.html  und bin sehr zufrieden damit.
Klein, handlich und gut. Auch für Brillenschleichen wie mich geeignet, obwohl ich die Brille immer abnehme da sie so leicht verschmiert.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Für Eile habe ich keine Zeit!
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw


Offline Boothill

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 130
Ich habe seid 2018 ein Nikon Prostaff 3 S 8x42 für alle Zwecke .. ist für Brille voll geeignet.. 8 fache Vergrößerung reicht ,  10 fache ist zitterich , um klar zu sehen muß man auflegen .. 42 er Okular auch bei 3 D ..bringt genug Helligkeit .590 gr  läst sich noch am Hals ertragen  .Kostet ca::150,00€ :GoodJob:


Offline CS

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 157
  • Knab derneber is a vorbei
Das Zeiss 8x30 habe ich unter anderem auch. Klein und leicht mit sehr guten optischen Eigenschaften. Zum Wandern mein immer dabei Glas. Mit Brille Beobachten geht leider gar nicht. Würde aber auch nur bei extremen Astigmatismus stören.
Für den Preis auf jeden Fall eine Überlegung wert.
Wasserdicht wie das von Roscho verlinkte kowa ist es leider auch nicht. :edit:
« Letzte Änderung: Januar 27, 2019, 02:21:05 Nachmittag von CS »
Ragim Impala 62", 28#@28"
Ragim Brown Bear 58", 33#@28"
BP Slick Stick 58", 43#@28"
BP Mohawk Hybrid 62", 38#@28"
BP Mohawk RC 60" 48#@28"
BP Hawk 60", 43#@28"

und irgendwie werden es immer mehr ;-)


Offline Uller

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1403
  • hunting the X


Oder macht es da Sinn, sich vielleicht eher im Gebrauchtmarkt umzusehen und z.B. ein älteres Zeiss zu nehmen? (Sowas zum Beispiel: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/fernglas-carl-zeiss-jena-deltritem-8x30-lederetui-gut-erhalten/1041489036-240-2239)


Lass die Finger davon !  ... ausser Du willst es als Deko ins Regal stellen... ;)

Nikon hat für Dein Budget einen gute Ruf... !

Umsehen würde ich auch mal bei Delta Optical....kommt aus Polen...aber mit sehr guter Qualität...

Oder Bushnell...auch aus Fernost, aber ursprünglich für den amerikanischen Jagdmarkt eingeführt....ebenfalls brauchbar...

Auf alle Fälle rate ich Dir aber ein Glas nicht einfach auf Ratschläge hin online zu kaufen....sondern nach Fachgeschäften in Deiner Umgebung zu suchen und dort auszuprobieren....

 :bow:


Offline carpe noctem

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1689
  • Moin :-)
    • FBC-Hamburg
Ich werf da mal DD-Optic noch in Rennen
Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Thomas Morus 1478-1535

http://feldbogenclub-hamburg.de/


Offline cruysen

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 414
Vielen Dank schon mal für eure Hinweise. Da ist ja schon einiges dabei.
Gebrauchtmarkt war nur eine Idee, da gerade solche Sachen wie Ferngläser ja meinem Verständnis nach "damals" schon sehr ordentlich waren. Bin hier aber auch eher Laie und reiner Anwender als Kenner...

[...]
Würde aber auch nur bei extremen Astigmatismus stören.
[...]

Genau hier liegt mein Problem. Ob extrem oder nicht kann ich nicht mal sagen, hab die Werte auch nicht im Kopf, aber Brille abnehmen und ohne durchs Fernglas schauen ist auch eher so unscharf...
"Nothing clears a troubled mind like shooting a bow." -Fred Bear

Viele Grüße,
Christoph


Online Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2834
  • Nordlicht
Deine Augenprobleme kommen mir ziemlich bekannt vor  :( Ich fürchte Du kommst nicht umhin Dir ein hochwertigeres Glas zu kaufen, eines mit weichen Augenmuscheln und einem relativ hohen Schärfenbereich bei einer Okulargröße von eher 30 als 25.
Bei den preiswerteren bist Du leider - so habe ich es erlebt - ständig am justieren der Entfernungseinstellung.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5311
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
und ich kenn das hier, hab ich letzten Herbst in der Hand gehabt und das Geld allemal wert und sehr gute Randschärfe  und was garantiert auch wichtig ist, nicht unnötig Gewicht rum schleppen....

https://www.amazon.de/Steiner-Safari-UltraSharp-8x22-Fernglas/dp/B005M1VGMS
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Wolverine

  • Gast
gib lieber etwas mehr aus, du wirst diese Mehrausgabe nicht bereuen.


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4697
Einem Nicht Brillernträger kann man leicht was empfehlen, ich muss gestehen ist hab da auch nicht auf den Eingangspost geachtet (nur auf die Preisvorgabe)

Als jemand der auch einen starken Astigmatismus hatte (jetzt gelasert) kann ich mich nur Ullers Aussage anschließen: geh in einen Laden und probiere es aus !

Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Offline cruysen

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 414
Ja, muss ich wohl probieren gehen. Und dann vielleicht noch mal Gedanken machen, wie wichtig mir ein Fernglas ist und ob ich mein Limit nicht doch noch schrauben muss...
Ich danke euch
"Nothing clears a troubled mind like shooting a bow." -Fred Bear

Viele Grüße,
Christoph


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2628
    • bogenanwalt.rocks
Ja ja - ich hab ja gelesen, daß es kein Monokular sein soll, aber dennoch:

https://www.amazon.de/gp/product/B07CK525MY/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o07__o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Den Rangefinder habe ich mir mal geleistet und die Vergrößerung plus die Möglichkeit der Einstellerei fürs Auge ist (für mich) ziemlich genial.
Ich finde das Tier trotz wackelnder Hand und ab und an kann ich auch mal einschätzen, ob der Pfeil drauf ist oder nicht.
Doof ist der nur bei Turnieren, weil man ihn da nicht zücken darf (Entfernungsmesser).

Womit ich nur nicht zurecht komme ist das suchen nach einem Monokular mit gleicher Vergrößerung ohne Entfernungsmesser ... na gut jetzt hab ich mich mal angehängt an den Thread ...nix für ungut  :unschuldig: