Archers Campfire

Welche Messer sind empfehlenswert im Parcours?

Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208
Hallo Zusammen,

leider kommt es vor (selten, aber es passiert), dass sich im Parcours mal ein Pfeil in einen Baum, Ast, Baumstumpf bohrt... :bang:

Ich bin immernoch auf der Suche nach einem guten Messer, dass ein guter Allrounder ist. Soll was schneiden können bei Bedarf  ;), Klinge sollte aber auch so robust sein und sich nicht gleich verbiegen oder abbrechen, um auch mal vorsichtig einen Pfeil aus einem Ast schnitzen zu können. Der Baum soll ja möglichst wenig/keinen Schaden nehmen.
Bei allen meinen Wünschen sollte das Messer nicht zu schwer sein, einen guten Griff mit gutem Gripp haben, sollte eine gute Scheide für Gürtel-oder Köcherbefestigung haben und im Sinne des Waffengesetzes auch mitgeführt werden dürfen. Nicht im Alltag natürlich, aber eben im Parcours zur Ausübung des Sports.

Daher meine Frage an Euch: welche Messer oder Werkzeuge nutzt ihr im Parcours, was könnt ihr empfehlen?

Gerne hier Vorschläge, und falls erlaubt, auch Links posten.

Vielen Dank vorab und liebe Grüße von Anke
« Letzte Änderung: August 05, 2022, 08:49:48 Vormittag von Anke »


Offline bowster

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 292
Ich trage für diesen Zweck ein Mora Messer bei mir, Klinge 3,2mm stark, gut schleifbar und billig.


Offline elBohu

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 288
  • wyrd bið ful aræd
Ich bin kein Freund vom Baumpopeln. Totholz ist eine andere Sache.
Ich habe mir mal ein Wildsteer gekauft, das ist extrem stabil und hat die Möglichkeit, einen Spitzenzieher zu benutzen. Erfüllt auch die Gesetzlichen Vorgaben, soweit ich weiß. Ansonsten: Pfeilzieher.


Offline Speedi

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 416
    • TREFFNIX Mechenried
Schau dir mal DEN THREAD hier an, da siehst etliches an Auswahl

Ich selbst hab auch das Böker Magnum, bzw heißt es wohl jetzt Survivor. Hier ein AMAZONLINK dazu
IFT Wren 43#  @28
Merlin Bow Unikat 44# @28"
W&W Black Wolf 17" UUKHA Gobi  ILF 42#@28
Bowtech Diamond Intrigue


TREFFNIX Mechenried


Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6889
Eventuell ;) nicht die Schönheit, aber erfüllt dein Anforderungsprofil zu 100 %  - Mora Robust

gibts z.B. hier .... https://www.knivesandtools.de/de/pt/-mora-robust-12249-feststehendes-messer.htm
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208
Ich bin kein Freund vom Baumpopeln. Totholz ist eine andere Sache.
Ich habe mir mal ein Wildsteer gekauft, das ist extrem stabil und hat die Möglichkeit, einen Spitzenzieher zu benutzen. Erfüllt auch die Gesetzlichen Vorgaben, soweit ich weiß. Ansonsten: Pfeilzieher.

Ich gebe Dir absolut recht, "Baumpopeln" nur, wenn absolut gar nichts anderes mehr geht. Und dann eben so schonend wie möglich. Daher ja die Frage nach geeignetem Werkzeug oder Messer.
Ich kenne Bogenschützen, die nutzen einen Stechbeitel. Das ist mir schon zu rabiat.
Oft sind es auch Backstops aus Holz, in denen der Pfeil festsitzt.


Offline kungsörn

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 504
Schau dir mal DEN THREAD hier an, da siehst etliches an Auswahl

Ich selbst hab auch das Böker Magnum, bzw heißt es wohl jetzt Survivor. Hier ein AMAZONLINK dazu
:agree:
-   Stabile breite Klinge.
-   Robuster Schliff.
-   Man kann (zur Not auch mit dem Schuh) hinten draufschlagen und den Pfeil herausstemmen.
Meins sieht jetzt so aus: ;)
Niemals fesselt mich ein Band, riegelt mich ein Riegel
Suchte meinesgleichen, fand nur Sünder ohne Zügel
(In Extremo, "Sünder ohne Zügel")


Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3736
  • Bowhunter
Ich habe neben einem kleinem Messer (zum schneiden von Ranken ect.) immer einen Stechbeitel dabei. Die -verletzungsgefahr damit ist gleich Null.
Auf meinem YouTube Kanal habe ich da einen kleinen Film eingestellt. 
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen das man nicht genossen hat.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208
Ich habe neben einem kleinem Messer (zum schneiden von Ranken ect.) immer einen Stechbeitel dabei. Die -verletzungsgefahr damit ist gleich Null.
Auf meinem YouTube Kanal habe ich da einen kleinen Film eingestellt.

Kannst Du mir Deinen Youtube-Kanal hier verlinken oder mir PN schicken? Das interessiert mich  :) Lieben Dank schonmal!


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208
Schau dir mal DEN THREAD hier an, da siehst etliches an Auswahl

Ich selbst hab auch das Böker Magnum, bzw heißt es wohl jetzt Survivor. Hier ein AMAZONLINK dazu

Danke @Speedi für den Link zu einem anderen Thread. Den hat mir die SuFu irgendwie leider nicht ausgespuckt. Vermutlich falsch gesucht, falsche Schlagwörter  :bang:
Aber in jedem Fall sehr hilfreich dieser verlinkte Faden.


Offline kungsörn

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 504
Einfach "böker magnum survivor" in den Gockel tackern.
Achtung: Es gibt 2 Versionen. Die mit der Tanto-Klinge ist die "richtige".
Niemals fesselt mich ein Band, riegelt mich ein Riegel
Suchte meinesgleichen, fand nur Sünder ohne Zügel
(In Extremo, "Sünder ohne Zügel")


Offline lakeshooter

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 578
  • Das Leben ist zu kurz für nur einen Bogen!!
Auch nach 1,5-Jahren hoch zufrieden mit meinem Muela Viking.
Sieht noch aus wie am ersten Tag und bisher alle "Herausforderungen" mit diesem Messer gemeistert.

Neue Bögen brauchts am See!!!

Warte auf:
- abgeschwächter Ift Wren
- Striker GJ Signature TD Hybrid
- ???

Meine Bögen:
Timberghost G3SS 39#, Border Covert Hunter Hex9W 32#; Predator Hunter PCF 39#; W&W Black Wolf 35#; DerBow Tiras 32#


Offline BärTiger

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1798
Ich habe neben einem kleinem Messer (zum schneiden von Ranken ect.) immer einen Stechbeitel dabei. Die -verletzungsgefahr damit ist gleich Null.
Auf meinem YouTube Kanal habe ich da einen kleinen Film eingestellt.

Kannst Du mir Deinen Youtube-Kanal hier verlinken oder mir PN schicken? Das interessiert mich  :) Lieben Dank schonmal!
https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw

Ja wo hab ich diesen Link wohl gefunden??  O:-) Wo war das nur?  :upsidedown:


Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3736
  • Bowhunter
Ich habe neben einem kleinem Messer (zum schneiden von Ranken ect.) immer einen Stechbeitel dabei. Die -verletzungsgefahr damit ist gleich Null.
Auf meinem YouTube Kanal habe ich da einen kleinen Film eingestellt.

Kannst Du mir Deinen Youtube-Kanal hier verlinken oder mir PN schicken? Das interessiert mich  :) Lieben Dank schonmal!

Klick einfach auf den Link unter meinen Post. Keddes Bogenblog.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen das man nicht genossen hat.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw


Offline Speedi

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 416
    • TREFFNIX Mechenried
Ich bin kein Freund vom Baumpopeln. Totholz ist eine andere Sache.
Ich habe mir mal ein Wildsteer gekauft, das ist extrem stabil und hat die Möglichkeit, einen Spitzenzieher zu benutzen. Erfüllt auch die Gesetzlichen Vorgaben, soweit ich weiß. Ansonsten: Pfeilzieher.

Ich gebe Dir absolut recht, "Baumpopeln" nur, wenn absolut gar nichts anderes mehr geht. Und dann eben so schonend wie möglich. Daher ja die Frage nach geeignetem Werkzeug oder Messer.
Ich kenne Bogenschützen, die nutzen einen Stechbeitel. Das ist mir schon zu rabiat.
Oft sind es auch Backstops aus Holz, in denen der Pfeil festsitzt.

Stechbeitel hab ich mir auch vor kurzem mal zugelegt, eben wegen der Verletzungsgefahr die bei einem Messer dann doch eher besteht.
Hab mir das STANLEY gekauft da das optisch direkt bisschen was her macht
IFT Wren 43#  @28
Merlin Bow Unikat 44# @28"
W&W Black Wolf 17" UUKHA Gobi  ILF 42#@28
Bowtech Diamond Intrigue


TREFFNIX Mechenried