Archers Campfire

Welche Messer sind empfehlenswert im Parcours?

Offline Woodinski

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1360
  • Bogenazubi - 5. Lehrjahr
Ich oute mich mal als messerlos, zumindest auf dem Parcours. Eine zeitlang war ich mit kleinem Stechbeitel unterwegs. Bis mir Tomas (hier aus dem Forum) mal seinen "Eispickel" gezeigt hat, den er zum "Pfeilepopeln" nutzt. So ein Teil hab ich jetzt meistens auch einstecken. Hab nur die Spitze etwas angeschliffen, damit der Pfeil keinen Schaden nimmt. Hab damit bisher jeden Pfeil rausbekommen. Dachte zwar erst, weils nur ne Spitze ist, klappt das nicht. Aber ganz im Gegenteil.

https://www.amazon.de/Edelstahl-Eispickel-Sicherheit-Holzgriff-Mantel-K%C3%BCche-Werkzeug/dp/B08CN5MSTL/ref=sr_1_3_sspa?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=QSJUZPOZG6OU&keywords=eispickel&qid=1659684546&sprefix=eispickel%2Caps%2C85&sr=8-3-spons&smid=AR1Q92J7RWU57&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUFLQUoxQjdONTIwOEEmZW5jcnlwdGVkSWQ9QTA4NDYwODEyT1lDNUlYMFo5VjVQJmVuY3J5cHRlZEFkSWQ9QTA3MzE1Nzg3UUNSREc5NEQ0MDEmd2lkZ2V0TmFtZT1zcF9hdGYmYWN0aW9uPWNsaWNrUmVkaXJlY3QmZG9Ob3RMb2dDbGljaz10cnVl&th=1


Offline PG

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 375
  • Nur mein Pfeil kennt sein Ziel.
Ich hatte früher auch immer große Messer mit im Parcours, habe aber gemerkt, dass das unsinniges Mehrgewicht ist. Jetzt trage ich nur noch ein kleines Neckknife oder Taschenmesser, hab weniger Gewicht und Volumen mit, und bekomme trotzdem jeden Pfeil wieder aus dem Baum. Hauptsache, die Klinge und deren Aufnahme ist stabil. Es funktioniert auch vervorragend ein Schraubendreher.
Nergal 38,5#
Bodnik Mohawk Hybrid 35#
Marduk 40#
Osage Selfbow 40#
Ahorn Selfbow 40#
Bambus Massa 45#


Offline Halvar

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 829
  • Chef von Flake
Glock Feldmesser.
Die Spitze ist bei meinem abgeschliffen, ist im Original deutlich spitzer  ;D!
« Letzte Änderung: August 05, 2022, 10:01:52 Vormittag von Halvar »
BP Quick Stick 35#, 60" / Bear Kodiak TD A-Handle Wood + A-Handle Mag, WA Nr. 1 40#, 56", WA Nr. 3 38#, 60" / Bear Kodiak Mag 35#, 52" / Bear Kodiak 59 40#, 60" / Bear Kodiak Hunter 35#, 60" / Bear Cheyenne 40#, 55" / Bear Superkodiak GG 40#, 60"


Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3568
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Da wäre noch das Ambulo von Wolfgangs erwähnenswert:

https://wolfgangs.de/products/ambulo

bzw. wenn's ganz ohne Schnitzerei gehen soll ist die Take-Out Zange
zu empfehlen (leider nicht ganz billig und nicht mehr überall erhältlich):

https://fertigpfeil.de/Werkzeuge/Pfeilzieher/Tophat-Pfeilziehzange.html
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!


Offline mK

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1035
    • Killdings.de
https://www.arrowforge.de/SAUNDERS-Spitzenzieher-fuer-Einschraubspitzen

Selten das ich damit eine Spitze nicht raus bekomme. Ist aber nicht verkehrt noch ein Multitool dabei zu haben, da die Spitze manchmal ordentlich festsitzt.
Shrew Classic Hunter 54" 40#
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
BOP Fagus 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#


Offline Skalli

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 504
Hab mein Leatherman dabei.
Hilft eigentlich immer.
Das Teil habe iaber schon über 20 Jahre.
Hilft auch Inserts aus Stramit zu Popeln.
Auf dem Parcours habe ich zusätzlich eigenen kleinen Stechbeitel dabei (Gem. Kedde's Tip).
3 Laws of Robotics:
1. KILL ALL HUMANS
2. RULE THE WORLD
3. SNOOZE


Offline Chefkoch

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 24
Ich trag aktuell bevorzugt mein Terävä Jääkkäripuuko am Parcour. Zu bekommen bei Varusteleka: https://www.varusteleka.com/en/product/terava-jaakaripuukko-140-carbon-steel/63686.
Gibt es auch in einer §42a freundlichen Version mit 11cm Klingenlänge.

Die Scheide ist leider nicht so meins, daher hab ichs damals direkt ohne Scheide bei den Finnen bestellt und mir von Oliver Sieler eine passende Kydexscheide basteln lassen https://www.os-kydex-sheaths.com/product-page/jaakaripuukko-140-kydexscheide

Das Ding ist massiv, hält so ziemlich alles aus was du ihm antust, der Kunststoffgriff ist jetzt vielleicht keine Schönheit, aber hat dafür sehr guten Gript.
Alexbow/Wing Archery AK2
Rudi Weick Spirit


Offline Burkhard

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 840
Ich habe neben einem kleinem Messer (zum schneiden von Ranken ect.) immer einen Stechbeitel dabei. Die -verletzungsgefahr damit ist gleich Null.

  genau so ist es. Messer sind zum schneiden gemacht. die erwähnten Moramesser kann ich dir allerdings als robuste Outdoormesser  absolut empfehlen

  dieses gehört auch in die Kategorie der Messer die im Gelände brauchbar sind :  https://www.knivesandtools.de/de/pt/-hultafors-ok4-outdoor-knife-4-380270-carbon-feststehendes-messer.htm
« Letzte Änderung: August 05, 2022, 01:02:27 Nachmittag von Burkhard »
I will fight no more forever

Chief Joseph Nez Percé-Indianer 1840 - 1904


Offline piti

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 204

Kannst Du mir Deinen Youtube-Kanal hier verlinken oder mir PN schicken? Das interessiert mich  :) Lieben Dank schonmal!

Hier:
https://youtu.be/DMh0kuBTWLA


Offline Volker

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Das Messer ist super:
https://ueberlebenskunst.at/survivalshop/shop/reini-rossmann-irbis-messer/

Und alternativ, falls man die Spitze noch greifen kann:
https://www.amazon.de/KNIPEX-87-01-125-Mini-Wasserpumpenzange/dp/B002A021WS?ref_=ast_sto_dp
Mit der Zange habe ich schon einige Spitzen gerettet. Klein, leicht und immer dabei  :klasse:
« Letzte Änderung: August 05, 2022, 01:43:47 Nachmittag von Volker »
🎯 70" W&W ATF 25" ILF Riser | KAP Winstorm 2 long 30# WA | 37# @ 28"
🌳 62" EXE Scream 17" ILF Riser | Jackalope Zircon Bamboo long 32# WA | 40# @ 28"


Offline Anke

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 269
Ich bin kein Freund vom Baumpopeln. Totholz ist eine andere Sache.
Ich habe mir mal ein Wildsteer gekauft, das ist extrem stabil und hat die Möglichkeit, einen Spitzenzieher zu benutzen. Erfüllt auch die Gesetzlichen Vorgaben, soweit ich weiß. Ansonsten: Pfeilzieher.

Ich gebe Dir absolut recht, "Baumpopeln" nur, wenn absolut gar nichts anderes mehr geht. Und dann eben so schonend wie möglich. Daher ja die Frage nach geeignetem Werkzeug oder Messer.
Ich kenne Bogenschützen, die nutzen einen Stechbeitel. Das ist mir schon zu rabiat.
Oft sind es auch Backstops aus Holz, in denen der Pfeil festsitzt.

Stechbeitel hab ich mir auch vor kurzem mal zugelegt, eben wegen der Verletzungsgefahr die bei einem Messer dann doch eher besteht.
Hab mir das STANLEY gekauft da das optisch direkt bisschen was her macht

@Speedi: aber Du hast kein 22mm Stecheisen wie verlinkt? Mit den Dingern kannst ja den ganzen Baum fällen... :Achtung:

Welche Breite nutzt Du? Nehme an was schmales, 6mm oder so?


Offline Anke

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 269
Glock Feldmesser.
Die Spitze ist bei meinem abgeschliffen, ist im Original deutlich spitzer  ;D!

Ich kenne das Glock...da ist aber die Klinge definitiv länger als 12 cm und somit meines Wissens nicht erlaubt, es außerhalb eines "verschlossenen Behältnisses" zu führen. Würde also griffbereit am Gürtel oder Köcher nicht in Betracht kommen im Sinne Waffenschutzgesetz.

Aber auf jeden Fall ein robustes Messer  :yes:


Offline Skalli

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 504
Also mein Stechbeitel ist 6mm.
Damit neben dem Pfeil in Maserrichtubg etwas lockern. Schon kann man den Pfeil 'herauswackeln'
3 Laws of Robotics:
1. KILL ALL HUMANS
2. RULE THE WORLD
3. SNOOZE


Offline Anke

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 269
Also mein Stechbeitel ist 6mm.
Damit neben dem Pfeil in Maserrichtubg etwas lockern. Schon kann man den Pfeil 'herauswackeln'

 :thankyou:


Offline Faenwulf

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 75
Ich hab tatsächlich ein kleines Sami-Messer immer dabei, das habe ich mal auf der Oxbow Messe auf der Burg Stettenfels gekauft.
Hält seit langem, schneidet, war nicht teuer und sieht wunderschön aus.