Archers Campfire

Riss im Carbonpfeil

Offline Stringwistler

  • Forenschatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 6569
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Servus,

+ Protectorring drüber und gut is es.

Und den dann immer in so einem Fall mit 2-K kleben und gut ist...
Bei mir sieht Müll vermeiden eben anders aus und ich mach so was so lange es Carbonpfeile gibt und mit 40-50lb. und um die 180ft. Geschwindigkeit ist da noch nie was passiert. Es muß aber wirklich jeder selbst wissen was er tut und was nicht.  :upsidedown:
« Letzte Änderung: April 05, 2021, 03:46:14 Nachmittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Refx. Osage/Bambus 68"40#30", White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra


Offline Erbswurst

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 76
Meinem Schießkumpel hat sich vor zwei Wochen ein Carbonspreißel beim Abschuss in den Daumen gebohrt, winzig klein aber ausreichend für ein paar Tropfen Blut und ordentlich Aua. Wir haben anschließend alle Pfeile peinlichst untersucht und keine Schäden feststellen können. Anscheinend lösen sich manchmal Fasern aus der Matrix ohne dass man es bemerkt und ohne erkennbare Beschädigungen am Pfeil. Ein gewisses Restrisiko bleibt halt immer, es sei denn man schießt Alus denn auch Holz kann im Bogen platzen.

Der Splitter ließ sich übrigens einfach rausziehen und am nächsten Tag war wieder alles gut, keine böse Entzündung o.ä....
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline Stringwistler

  • Forenschatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 6569
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Meinem Schießkumpel hat sich vor zwei Wochen ein Carbonspreißel beim Abschuss in den Daumen gebohrt, winzig klein aber ausreichend für ein paar Tropfen Blut und ordentlich Aua. Wir haben anschließend alle Pfeile peinlichst untersucht und keine Schäden feststellen können. Anscheinend lösen sich manchmal Fasern aus der Matrix ohne dass man es bemerkt und ohne erkennbare Beschädigungen am Pfeil. Ein gewisses Restrisiko bleibt halt immer, es sei denn man schießt Alus denn auch Holz kann im Bogen platzen.

Der Splitter ließ sich übrigens einfach rausziehen und am nächsten Tag war wieder alles gut, keine böse Entzündung o.ä....

Dazu möchte ich aber jetzt schon wissen...
Pfeil mit oder ohne Prot.Ring?
Welcher Schaft und Spine?
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Refx. Osage/Bambus 68"40#30", White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra


Offline Coureur de bois

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 265
  • I was born with a plastic spoon in my mouth
Servus,

+ Protectorring drüber und gut is es.

Und den dann immer in so einem Fall mit 2-K kleben und gut ist...
Bei mir sieht Müll vermeiden eben anders aus und ich mach so was so lange es Carbonpfeile gibt und mit 40-50lb. und um die 180ft. Geschwindigkeit ist da noch nie was passiert. Es muß aber wirklich jeder selbst wissen was er tut und was nicht.  :upsidedown:

Darum habe ich zwei Punkte für das handwerkliche Geschick von den 10 abgezogen....
coureur
Bear  KodiakMag(Uralt)
Friedrich LB,
Ballweg Sperber,
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."


Offline Erbswurst

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 76
Dazu möchte ich aber jetzt schon wissen...
Pfeil mit oder ohne Prot.Ring?
Welcher Schaft und Spine?

Ich meine, es war ein 600er Warrior (der Kollege schießt verschiedene Sets) geschossen mit 40# Black Hunter, kein Protectorring. Aber wie gesagt, die Beschädigung war nicht zu sehen oder zu fühlen und der Splitter kann auch vom hinteren Teil des Schafts stammen. Oder aus der Mitte...
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3446
  • Nordlicht
" ...und der Splitter kann auch vom hinteren Teil des Schafts stammen. Oder aus der Mitte... "
Wäre dann aber doch eine gänzlich andere Sachlage als der hier in der Diskussion befindliche fall. Oder?
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Erbswurst

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 76
Nicht unbedingt. Vielleicht ist die Ursache dieselbe: Stein- oder Eisentreffer mit nicht sichtbarer Beschädigung (zusätzlich zu der gesplitterten Spitze des Threaderstellers).
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline Buersti

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 539
  • Mblambatoya!
    • Captain Goldfisch
Mach ein Blumenstöckchen draus und gut. Was soll das, ewig viel Kleber, Ringe, Hexenwerk in Material für 'n Fünfer stecken und beim nächsten harten Treffer ist er eh hin....
Schöne Grüße aus dem Spessart


Offline Dr.J

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 514
  • Schweigen ist oft das bessere Reden.... Wie wahr
An der Spitze stellt das kein Risiko dar, wenn der Schaft auf weitere Schäden ordentlich überprüft wurde....

Ich nehme für solche Fälle allerdings ausschließlich 2K Uhu Endfest...

Dem stimme ich zu.
Hab das schon öfters gemacht. Lasse dann zusätzlich Starbond Flüssigkleber in den Riß reinfließen und schleife dann den Schaft glatt. An der Spitze treten keine so großen Kräfte beim Ablass auf, dass da was passieren könnte. Dann noch ne andersfarbige Nocke drauf, damit ich sehe, dass es der reparierte Pfeil ist.


Offline Coureur de bois

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 265
  • I was born with a plastic spoon in my mouth
.....oder Lernen durch Schmerzen....
coureur
Bear  KodiakMag(Uralt)
Friedrich LB,
Ballweg Sperber,
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."


Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3207
  • Bowhunter
Als ich noch nicht wusste was passieren kann wenn ich einen Schaft repariere habe ich mir keine Gedanken darüber gemacht. Ich habe sie einfach repariert und über Jahre erfolgreich weiter-geschossen. Jetzt mache ich mir darüber Gedanken und repariere erfolgreich weiter so es der Schaft noch zulässt. Jeder soll es so machen wie er es für sich richtig findet.
Manchmal verlängere ich sie auch nur.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Für Eile habe ich keine Zeit!
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3446
  • Nordlicht
Sorry und nur nochmal zur Erinnerung an die Ausgangslage:
Ein Haarriss von ca. 15 mm (vorne) wurde durch Einkleben eines 40 mm Insersts stabilisiert.
(Der Fragesteller hat sich bereits entschieden, wie er mit dem Problem umgehen möchte.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2908
    • bogenanwalt.rocks
"Früher" habe ich mir auch Gedanken darüber gemacht, wie ich einen leicht lädierten Pfeil "rette".
Ich hab dann auch alles geklebt und gemacht und getan und ihn "repariert".
Das war dann der Pfeil, der immer als letztes übrig blieb und den ich doch nicht geschossen habe.

Solche Teile nehme ich dann gerne mal als "Opferpfeil", wenn ein "never come back" oder ein "triff mich oder geh kaputt" Ziel gestellt wird.
Ich gebrauche die Pfeile nicht mehr "richtig".


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3446
  • Nordlicht
Dem folge ich und stimme Dir 100%ig zu!
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero