Archers Campfire

Beratung Easton Axis Traditional für #42

Offline Falke76

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 105
  • Man lernt nie aus
Ich würde durch meine eigen Praxis und durch andere Forumsmitglieder aufgeklärt, dass die Spinerechner nur eine Richtung vorgeben. Es sind zig Faktoren, die den Pfeilflug beeinflussen: Außer Zugkraft und Spitzengewicht sind das eben:
- die Dicke des Schafts
- Der Ausschnitt des Bogen Fensters und
- natürlich der Ablass.

Ich schieße einen Redman mit 43 Pfund auf den Fingern. Laut Tabellen und ähnlichem Zeug reicht bei 31 Zoll langen 500er Pfeilen ein Spitzengewicht von 100 grain. In meiner Praxis fand ich heraus, dass die Pfeile zu steif sind. Ich musste das Spitzengewicht um 45 grain erhöhen, so dass meine Spitzen insgesamt 145 grain schwer sind.

Der Rohschaft fliegt dann viel sauberer und der befiederte Pfeil viel ruhiger. Wie es hier schon erwähnt wurde, schwerere Spitzen im 3D Bereich sind kein Nachteil.

Austesten und eigenes Set-up finden.
Gleb