Archers Campfire

Überfordert von der Auswahl an Pfeilen

Offline Skalli

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 436
Probieren ist sicherlich das Beste.
Gefühlt bin ich aber auch bei den 800ern...
3 Laws of Robotics:
1. KILL ALL HUMANS
2. RULE THE WORLD
3. SNOOZE


Offline lalaisap

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 388
Ich werde jetzt einfach mal je 3 von den Stricknadeln in 600, 700 und 800 fertig machen, da ich ja mit der Zeit steigern möchte werden die steiferen auf keinen Fall verschwendet sein.
Ich berichte dann mal in 2 Wochen wie sie sich gemacht haben.

Ich mische mich nur ungern ein, aber ich denke, dass du damit in die falsche Richtung gehst.
Ich habe X Versuche mit Rohschaft durch und bin bei meinem kurzen Auszug (27,5)
aber ähnlichem Zuggewicht (28, manchmal 34) bei völlig anderem Spine "gelandet".

Allerdings Pfeillänge 68,5 cm (reiner Schaft)

Maiweg usw. lagen da bei ca.800 Spine.

Wirklich ausgeschossen mit allem drum und dran bin ich bei Spine 1200 herausgekommen !
« Letzte Änderung: Januar 29, 2022, 09:25:05 Vormittag von lalaisap »


Offline Thelan

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 13
So, dann hier Mal der versprochene Bericht.
Nach 3 Trainingsstunden, mit jeweils etwa 100 Schüssen, bin ich der Meinung, dass eines der von mir getesteten Setups die besten Flugeigenschaften und Ergebnisse erzielt hat.
Aurel Oryx, 31",700er Spine, 100gr Spitze, beidseitige Protektorringe und 4"Shijo Federn.
Noch ist meine Technik nicht wieder sauber genug für einen Rohschafttest, aber die Pfeile stecken schnurgerade im Ziel und fliegen unheimlich sauber.
Ein Fehler war eindeutig die Farbwahl, da sich die Mischung aus dunklem Rot und Schwarz eher schlecht verfolgen und finden lässt.
« Letzte Änderung: Februar 15, 2022, 07:28:13 Nachmittag von Thelan »