Archers Campfire

Drake Archery Tapir

Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6653
Zu genau dem Thema gibts ein wunderschönes Video von Bamboo Archery: https://youtu.be/R4bBL9gBi14  Titel: Unmögliche Anforderungen! Erwartung vs. Realität!

(leider wieder auf englisch)

Jeder Bogen ist ein Kompromiss  - den schnellen, fehlerverzeihenden, handschockfreien,  weich und lang ausziehbaren und kurzen leichten Bogen KANN ES NICHT GEBEN - das gibt die Physik nicht her.

Ich setz mal ein paar  Bilder dazu rein:

Muss aber auch nicht sein, es muss nur jeder seinen Kompromiss finden (oder einfach mehrere Bögen kaufen ;))
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Ciaoarco

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 97
Tapir und Scarlet sind zwei hübsche, handschmeichelnde Bögen mit, meiner Meinung nach, sehr gutem PLV. Superkurz
machen sie Spaß im engen Parcours, aber auch auf der Wiese. Mit der richtigen Sehne vom Guido gleich nochmal wesentlich besser, für wenig Geld sehr viel Freude. Ich hatte auch ein paar Probleme mit einem Exemplar, wurde aber von BSW sehr gut geregelt. Im Grunde muss und soll man bei der Bezahlung bzw. aufgrund der aufgerufenen Summe eine angepasste Erwartung haben. Meine wurde sogar ne Spur übertroffen, wer einen der beiden kauft, macht sicher nix falsch. Ich hab beide, und hab großen Spaß damit.


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 7883
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....

Muss aber auch nicht sein, es muss nur jeder seinen Kompromiss finden (oder einfach mehrere Bögen kaufen ;))

Das ist natürlich die beste Empfehlung.... :klasse:
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 119
Vielen Dank schonmal für Eure Eindrücke und Erfahrungen!  :thankyou:

Da fällt das Preis-Leistungsurteil ja recht positiv aus!

Jetzt muss ich mir nur noch klar werden, ob ich einen günstigen Spaßbogen möchte um auch mal einen "kurzen" Bogen testen zu können, oder ob ich gleich bereit bin mir teureres, aber "schönes Custom-Holz" zu holen und zum Sparrow greife.
Ein "echter Shrew" kommt aus mehreren (subjektiven) Gründen für mich erstmal nicht in Betracht.

Liebe Grüße von Anke


Offline mK

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1022
    • Killdings.de
Ohne den Thread jetzt kapern zu wollen. Wo liegt denn der Unterschied zwischen Shrew und Sparrow?
Shrew Classic Hunter 54" 40#
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
BOP Fagus 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 119
Vor allem im "Custom", in "echte Hölzer" und in "handcrafted in Germany".
Das wäre mir persönlich bei höheren Kosten sehr wichtig.

Wenn der Chris Unger auch gute 4 Stunden von mir weg ist, ich könnte aber, wenn ich wollte, auch mal hinfahren und mir alles vor Ort anschauen, mich beraten lassen usw. Daher würde ich dann eher zum Sparrow tendieren, wenn ich mich durchringen kann.

Zu den ggf. technischen Unterschieden vermag ich nichts zu sagen, da gibt's hier sicher bessere Kenner und Experten.

Aber wir sollten aufpassen, dass wir nicht OT werden.
Ich wollte Erfahrungen zu den Drake Elite Hybriden, und die habe ich bekommen.
Diskussion zu Unterschieden zwischen Shrew und baugleichen/bauähnlichen Bögen sollten vielleicht in einem eigenen Thread stattfinden.
LG von Anke
« Letzte Änderung: Juli 28, 2022, 07:58:15 Nachmittag von Anke »


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 119
Ermutigt von den doch recht positiven Rückmeldungen versuche ich es mit dem Drake Archery Elite Coral.
Ich möchte erstmal sehen, ob ich mit einem so kurzen Bogen überhaupt zurecht komme (nicht wegen Auszug und Stacking, das stellt bei meinen 27" Auszug sicher kein Problem dar, sondern wegen ggf. "zickig und giftig").
Wenn's mir Spaß macht, dann denke ich ggf. über die entsprechende "Edelversion" nach  :)
Bin ich mal gespannt wie ein Flitzebogen auf das gute Stück...
Liebe Grüße von Anke
« Letzte Änderung: Juli 29, 2022, 06:04:27 Nachmittag von Anke »


Offline Uller

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2032
  • hunting the X
Mein Tapir liegt seit Monaten aufgespannt in der Werkstatt um immer mal spontan ein paar Pfeile im Garten schießen zu können, der Tiller ist nach wie  vor +4, die Standhöhe ändert sich auch nicht, das Bögelchen schießt fein und flott....Einen unwissenschaftlichen Test hat mal der Sirgeier mit meinem Bogen auf einen 60m Bison gemacht...gleicher Haltepunkt wie sein Kiowa im identischen Zuggewicht :bow:

Meinen Sparrow break-down in Eibe habe ich beim AC Treffen bestellt....wir halt noch ne Weile dauern bis er dran ist

 :fire: