Archers Campfire

Parcourpreise - wo liegt (aktuell) Eure Schmerzgrenze?

Offline Shadowhunter

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 81
Meine Schmerzgrenze liegt bei 15€ - für mittelmäßige Parcours eher niedriger. Mir geht es in erster Linie um das Schießerlebnis. Man kann auch mit begrenztem Aufwand einen interessanten und anspruchsvollen Parcour bauen. Ich Zahle nur ungern einen Aufpreis für aufwändige (und somit teuere) Tiergruppen-Arrangements, die z.T. rein dekorativer Natur sind, um eine Märchenwald-Atmosphäre zu erzeugen. Wer es mag-selbstverständlich gerne. :)


Offline karlheinz

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 79
Bevor ich hier schließe, vielen Dank für die vielen Anworten, die ich auf meine Frage erhalten habe.

Mein Fazit aus den Einträgen ist wie "bowlaw" und "ede" geschrieben haben.
Ich erlaube mir, sie zu zitieren:

"8 - 15 € plus Kinder/Jugendliche/Familienermäßigung ist für mich ok."

"Parcours mit um die 30 Stationen kosten 10, 12 manchmal 15 €. Vereinsparcours sind oft mit 10 und 12 € günstiger als gewerbliche mit 15 €. Also würde ich 15 € schon fast als Obergrenze/Schmerzgrenze für die „normalen“ 30-Stationen Parcours nennen. Anscheinend sind die Preise realistisch kalkuliert, sonst würde es nicht funktionieren."

Persönlich erstaunt bin ich wie viele auch deutlich höhere Preise unter bestimmten Bedingungen akzeptieren würden.
Die "breite Masse" wird wohl eher bei bowlaw, ede und mir liegen.
Insbesondere da es in dieser Preisspanne viele schöne Parcours in Deutschland und im benachbarten Österreich gibt.

Danke nochmal und schöne Stunden im Wald am Wochenende.   :bow: