Archers Campfire

Alternative zu Dacron bei Vintage-Bögen

Gast · 34 · 5906

Daniel124

  • Gast
Hallo Community,

gibt es eine Alternative zu Dacron für Vintagebögen?
Also nicht ganz so gummischnur-artig, und dennoch geeignet für 'alte' Tips?

Grüße, Daniel



Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3229
  • Einer trage des anderen Last...
Hast du denn schon mal eine Dacron-Sehne verwendet und beim Gebrauch dann diesen gummischnur-artigen Effekt festgestellt?



Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7007
Nicht verzagen, Stringwistler fragen.
Du kannst DacronFäden in die Öhrchen packen ... das geht schon ...
du kannst auch neue Tipps drauf machen (lassen)

Aber:
a) so schlimm ist Dacron nicht und
b) käme bei mir auf den Vintage Bogen an ...
Ein echtes Schätzchen muss schon „original“ geschossen werden
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Daniel124

  • Gast
@ Absinth: Ja, lange her, vibriert / brummt schon anders, kommt nicht so trocken daher wie die heutigen Garne.

@ Roscho: "Ein echtes Schätzchen muss schon „original“ geschossen werden" --> Da ist natürlich was dran.

Trotzdem die Frage rein technisch:
Welches Garn (mit verdickten Öhrchen) käme denn in Frage?


testjan

  • Gast
Welches Garn (mit verdickten Öhrchen) käme denn in Frage?

Wenn man den federnden Effekt haben will oder braucht: keins.
Da gibt es keine Alternative zu Dacron, das ist das einzige Polyestergarn auf dem Markt, alle anderen Materialien bestehen aus Dyneema.

Gut gebaut sind Dacronsehnen übrigens nicht so schlecht wie oft behauptet.


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7007
Bei allen "modernen" Bögen heissen die Tipps FF-tauglich, d.h. du kannst alle modernen Materialien nehmen, die sind alle mehr oder weniger gleich gut oder "schädlich" für alte Bögen.

Guidl verstärkt die Öhrchen dann eben mit Dacron um die Tipps zu schonen.


Aber ohne zu wissen um welches Schätzchen es sich handelt ist das alles "Kaffeesatzleserei" ....
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline JanL (†)

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1279
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Nicht verzagen, Stringwistler fragen.

Genau.

Aber ich denke es sollte auch mit modernem Material funzen, wenn man die Öhrchen ordentlich auffüttert. Zum Beispiel mit Dacron oder ähnlichem
Dennoch ist Guido in diesem Fall sicherlich der beste Ansprechpartner
Mephisto 58"  50#
Great Plainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2686
Hallo Community,

gibt es eine Alternative zu Dacron für Vintagebögen?
Also nicht ganz so gummischnur-artig, und dennoch geeignet für 'alte' Tips?

Grüße, Daniel

Wenn die Bögen genau die Elastizität von Polyester brauchen, dann solltest Du das auch nehmen.
Wenn es nur darum geht, dass die Sehne nicht dir Tips ramponiert, da gibts viele Möglichkeiten. Wenns nicht unbedingt Flemish sein muss: Umwickelte Ohren helfen da schon mal.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, Hinge II & Stan Onnex R , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Traditional: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Daniel124

  • Gast
Es geht um einen Bear Kodiak Magnum aus den 70ern. Die Tips sind Holz auf Glas.

Habe nun Sehnenspleißen gelernt, daher die Frage nach dem Alternativ-Material.

Mit verstärkten Öhrchen:
FF+?
BCY 452?
Ein anderes?
Egal?

Grüße, Daniel


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1936
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Mal kurz die Rangfolge der "Härte" von Sehnengarnen (Exoten wie Mercury und Angelblablubb mal außen vor) von Schlüpfergummi zu brutalem Stahlseil:

B50
Spectra
FF+/BCY 8025
BCY X
BCY 452

Die Exopten kann der Guido ja ergänzen, wenn er mag.
irgendwas is ja immer


Offline rso

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 925
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.

Mein alter Bear Grizzly ist ein braves Arbeitstier, der wird mit Dacron gestreichelt und nicht mit was Hartem ausgepeitscht .

Einen Gummieffekt hatte ich da noch nie. Höchstens ein zufriedenes Schnurren  ;)

cu

Rainer


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2686
Exoten wie Mercury

Was ist daran exotisch? Es hat das neueste Dyneema Garn. Ich finde das Material toll, denn es ist so dünn, dass man da beinahe runde Sehnen hinbekommt, wo man die Stränge gar nicht mehr sieht.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, Hinge II & Stan Onnex R , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Traditional: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline JanL (†)

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1279
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Blöd nur, wenn der Focus auf dem dahinter liegendem Wurfarm liegt.   8)

So kann man nichts beurteilen....durch die Unschärfe  ;)
Mephisto 58"  50#
Great Plainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1936
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Exoten wie Mercury

Was ist daran exotisch? Es hat das neueste Dyneema Garn. Ich finde das Material toll, denn es ist so dünn, dass man da beinahe runde Sehnen hinbekommt, wo man die Stränge gar nicht mehr sieht.

Ich habe lediglich die (meiner Meinung nach) am häufigsten genutzten Garne aufgezählt. Es gibt noch viele andere, die alle ihre Vorzüge und Fans haben.
Das exotisch ist in keinster Weise abwertend gemeint.
Es ist schlicht und ergreifend nicht so verbreitet und ich kann es auch nicht im Härtegrad in meine Liste einordnen.
Das war kein Angriff auf deine Sehne.  :schmoll:
« Letzte Änderung: Mai 14, 2020, 10:12:00 Nachmittag von Grombard »
irgendwas is ja immer


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2686
Blöd nur, wenn der Focus auf dem dahinter liegendem Wurfarm liegt.   8)

So kann man nichts beurteilen....durch die Unschärfe  ;)

Stimmt... handy. Muss da mal die Hand unter die Sehne halten. Aber Du kannst Dir vorstellen: Die Sehne ist mit 30 Strängen dünner als eine aus 8125 mit 16.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, Hinge II & Stan Onnex R , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Traditional: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest