Archers Campfire

Ziele selbst einfach und preiswert bauen

Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2200
Bin gerade im Netz über folgende Idee gestoßen

https://youtu.be/jGsEBwiKnCI

Welche einfachen und preiswerten Lösungen habt Ihr so?

Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline blackboom

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 89
sieht bei mir im Garten so aus.........
blackboom
Alpsbow Shadow SpezialTecno 64"/43@28
Hoyt Buffalo+WA Formula short 60"/32lb@28
Klein/schwarz 58"/40lb@28


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2200
Das ist ja eine coole Wiederverwertung und die Sache mit dem Mörtelkübel scheint es ja öfters zu geben
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Roland

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 83
  • Club 48" - ich liebe kurze Bögen
Das mit der Mörtelwanne habe ich mir auch schon überlegt. Kann ma (n) dann ja schön tarnen ....
Sonnige Grüße aus der Steiermark
Roland                             Bögen:  10+


Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4709
Der Tipp mit dem Mörteleimer ist schon "uralt" - aber immer noch genial ...

Das Hinterteil-Recyling finde ich auch sehr gelungen ...

Für das Indoor Training nutze ich einen stabilen großen Pappkarton mit Verpackungsabfällen gefüllt und mit Stretchfolie umwickelt ..
Wenn das Loch zu groß wird einfach eine neue Lage Pappe drauf ...

Für den Garten seit Jahren Holzwolleballen (mit einer Trittmatte aus dem Reitstall als Backstop dahinter) ... etwas hochgestellt und mit einem Dach drüber sind die praktisch unkaputtbar.
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Online Sir Robin

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 362
Roscho, hast du eine Adresse für gute Holzwolleballen? Vielleicht magst du auch ein Foto deines Gartenziels zeigen? Ich möchte demnächst auch ein plastikfreies Ziel im Garten aufstellen


Offline Toxophilia

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 207
Da ich mit den etwas dickeren Holzpfeilen nicht auf meine kleineren Figuren schießen wollte , habe ich aus  engzusammengerollten Plastikmüll, der sich leider im Laufe der Zeit angesammelt hat, ein Ziel gebastelt. Es hat sich als erstaunlich stabil erwiesen. Wenn ich im Wald darauf schieße, achte ich sehr darauf, abgefallene Schnitzel aufzulesen.
Peace ☮️Love❤️ Archery🏹


Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4709
Roscho, hast du eine Adresse für gute Holzwolleballen? Vielleicht magst du auch ein Foto deines Gartenziels zeigen? Ich möchte demnächst auch ein plastikfreies Ziel im Garten aufstellen

Meine Ballen habe ich "damals" über Bearpaw bezogen (https://shop.bearpaw-products.com/WebshopB2C/Bearpaw_Arrow_Stop/G-3941?Origin=Navigator) - war eh vor Ort und hab 3 Stück eingeladen ...

zum Foto: kann ich - aber sieht man nicht viel ;)

3 Ballen auf einer alten Palette - oben mit Holzplatte abgedeckt - alles mit Zurrgurt verspannt und oben mit einer Eternitwellplatte (aus Restbeständen) abgedeckt ..

Nix spektakuläres für ein Foto
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Online Sir Robin

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 362
Das klingt easy. Gedanklich war ich schon dabei ein kleines Gartenhaus mit Satteldach und Dachüberstand zu entwerfen, um die Ballen vor Regen zu schützen. Das ist bei mir aber eine Berufskrankheit 😉


Offline kungsörn

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 110
Ich habe auch einen Kübel. Allerdings nicht mit Folie, sondern mit alten Decken und Lumpen gefüllt.
Da kann ich sogar mein Töchterchen zum Pfeile ziehen schicken, die ich mit 70# da hineingejagt habe.
Eine Pappe davorgestellt, ergibt recht große Möglichkeiten der Zielgestaltung.
Der Jutesack ist mit einem Spanngurt befestigt und damit die Pfeile im Zweifelsfall nicht durchgucken, wartet am Kübelboden eine dicke Gummimatte auf Einschläge.
Anbei ein treffendes Bild davon, wie gut man mit so einem Kübel als Backstopp trifft. :bremse:
Niemals fesselt mich ein Band, riegelt mich ein Riegel
Suchte meinesgleichen, fand nur Sünder ohne Zügel
(In Extremo, "Sünder ohne Zügel")


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2200
Mit Decken und Lumpen finde ich gut. Ein Ziel mit der Mörtelwanne ist ja wohl stationär und da kommt es nicht auf das Gewicht an.
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline kungsörn

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 110
Den Kübel kann ich nach der Schießorgie in wieder den Schuppen tragen. Ich schätze so zwischen 15-20 kg. Im Auto umherfahren geht natürlich auch. Brauch ich aber glücklicherweise nicht.
Die Kübel gibt’s übrigens auch in andern Größen und auch in Eckig
Ich hatte vorher einen einfachen Schießsack aus Jute (auch mit Lumpen) in Gebrauch. Der Kübel bietet aber mehr wirksame (gleichmäßig dicke) Dämpferfläche im Verhältnis zum Gewicht.
Niemals fesselt mich ein Band, riegelt mich ein Riegel
Suchte meinesgleichen, fand nur Sünder ohne Zügel
(In Extremo, "Sünder ohne Zügel")


Offline Masmaessig

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 36
Das verarbeiten von schon mal gelebten Zeugs ist ein Hobby und da können Ziele gerade recht. Mein Pfeilstop ist aus aller Pappe in flach übereinander auf eine Palette und links und rechts eine 12 er Gewindestange drauf und Schrauben bis es ordentlich zusammen gedrückt wird. Macht einen Würfel von 1m mal 1 M und ca. 35 cm dick. Das hält bei mir alles (mehr als 40 ") habe ich nicht zur Verfügung.) ohne durch zu gehen. Wenn einige Lagen durch sind werden nur diese ersetzt. Richtig ausgerichtet ist der Turm auch als a zielauflage gut verwendbar.


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2200
Das finde ich gut. Immer möglichst viel wiederverwertet. Das ist nachhaltig (hat jetzt aber nichts mit Nachhalten zu tun  ;D)
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline toddym

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 39
Ich hab mir einen Schiesssack gemacht.
Dazu alte, grobe Jutesäcke genommen und Papier und Pappe hineingestapelt (also Papier quasi senkrecht in den Sack gestellt) bis nichts mehr passte.
Hat allerdings etwas Gewicht und knallt bei Treffern definitiv lauter als 'ne Strohscheibe.

Dafür brauchten die Entsorgungsbetriebe meine Papiertonne über Monate nicht leeren.