Autor Thema: Bogen nach Nutzung entspannen?  (Gelesen 5936 mal)

Offline Grizzly

  • globaler Moderator
  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #30 am: November 23, 2017, 03:02:34 Nachmittag »
cooles Video....und was macht man bei 1,60 Körpergröße und einem 70" LB? ;)

60" Langbogen nehmen  :bow:


In dem Fall kommen mir meine 1,85 zugute bei meinem 70" Bogen
I am the bear, the bear I am. With grey and fuzzy hair. Be aware of my grumble!

Online Waldgeist

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1919
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #31 am: November 23, 2017, 03:14:14 Nachmittag »
Zwar der falsche Thread: Aber ich habe hier noch `ne Feinsäge herumliegen ...  :ontopic:
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline africanarcher

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 397
  • Gaudium est miseris socios magis quam vinum
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #32 am: November 23, 2017, 11:11:37 Nachmittag »
Oder Spannriemen, das geht genau so gut und ist genau so sicher :GoodJob:

africanarcher
Jeder will ein harter Kerl sein, aber keiner will den Preis dafür zahlen!
et in bello occidendum canem appellare 'emittam furorem!
Die Fähigkeit zum Krieg wird in Krieg gewonnen!
oculus exercitus
Langsam ist präzise und präzise ist schnell!
De oppresso liber!

Offline Axel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 126
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #33 am: November 24, 2017, 10:30:01 Vormittag »
@africanarcher: meinst du mit Spannriemen das Teil was man am Knöchel befestigt?
Wenn ja, so ein Teil nutze ich auch.
Ich bin mir auch relativ sicher, dass man beim spannen schon die Wurfarme leicht verdreht. 

Offline africanarcher

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 397
  • Gaudium est miseris socios magis quam vinum
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #34 am: November 24, 2017, 10:46:05 Nachmittag »
Nur wenn der Spannriemen zu eng ist. Ansonsten irrst Du dich gewaltig!
Da verdreht sich gar nichts!

africanarcher
Jeder will ein harter Kerl sein, aber keiner will den Preis dafür zahlen!
et in bello occidendum canem appellare 'emittam furorem!
Die Fähigkeit zum Krieg wird in Krieg gewonnen!
oculus exercitus
Langsam ist präzise und präzise ist schnell!
De oppresso liber!

Offline ßimon thumb

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 237
  • Narf!
    • Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #35 am: November 24, 2017, 11:02:16 Nachmittag »
cooles Video....und was macht man bei 1,60 Körpergröße und einem 70" LB? ;)

60" Langbogen nehmen  :bow:


In dem Fall kommen mir meine 1,85 zugute bei meinem 70" Bogen

Wie der Waldgeist es erkannt hat: 5" oben und unten absägen.

In dem Fall kommen mir meine 2,00 zugute, bei meinem 50" Bogen.
 :beer: :bow:
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?

Offline Grizzly

  • globaler Moderator
  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #36 am: November 25, 2017, 09:15:50 Vormittag »
Beine gestreckt ist für dich auf dem Pony dann wie Fahrrad fahren mit Stützrädern  8)
I am the bear, the bear I am. With grey and fuzzy hair. Be aware of my grumble!

Offline ßimon thumb

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 237
  • Narf!
    • Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #37 am: November 25, 2017, 10:11:06 Vormittag »
Oder laufradeln. Gut, dass ich schon lange nicht mehr reite. Es sieht einfach sch*** aus. :D
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1052
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #38 am: Dezember 01, 2017, 08:36:54 Vormittag »
Das Auf- und Abspannen gehört für mich zum Ritual. Beim Aufspannen steigert es die Vorfreude. Beim Abspannen trägt es zum Runterkommen bei. Den Zustand der Sehne kann man dabei auch gleich kontrollieren.

Abgesehen davon passt ein gespannter Bogen nicht so gut in den Rucksack bzw. Kofferraum.
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline Tabula

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Tabula rasa - und immer schön aktiv bleiben
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #39 am: Dezember 01, 2017, 02:39:19 Nachmittag »
@aurelium: so sehe ich das auch.
Das Auf- und Abspannen gehört für mich einfach dazu. Da denke ich gar nicht mehr darüber nach, das geht automatisch. Ich möchte auch weder im Auto zum Transport noch in unserem Keller auf den Halterungen an der Wand aufgespannte Bögen lagern - macht so nen „unentspannten“ Eindruck und ich will mir nix um die Ohren fliegen lassen. Man weiß ja nie ....
Bodnick Bows Kiowa 52“ 35#
Pfeile Penthalon Bandit Bearpaw Spine 800

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 3897
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #40 am: Dezember 01, 2017, 04:59:29 Nachmittag »
Also ich spanne meine Hybriden auch ohne Hilfsmittel wie Spannschnur und Spannriemen auf und ab, ohne daß sich was verdreht... :GoodJob:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

cweg

  • Gast
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #41 am: Dezember 01, 2017, 05:39:45 Nachmittag »
Da ich zZ eh täglich Haltetraining mit dem Formaster mache, lasse ich meinen Recurve aufgespannt, sonst bin ich auch ein Abspanner.

Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2084
    • bogenanwalt.rocks
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #42 am: Dezember 08, 2018, 09:02:33 Nachmittag »
Kurze Leichenfledderei, aber das Thema bewegt ja immer wieder.

Hier ein brauchbares Video dazu mit eigenen (nicht meinen) Erfahrung:

https://www.youtube.com/watch?v=rTH7Hccd3P8

Online Waldgeist

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1919
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #43 am: Dezember 08, 2018, 10:06:04 Nachmittag »
Mal etwas "Ketzerisches": Die Bogenhersteller werben ja immer gerne, dass man deren Bogen mit `ner Spannschnur auf- und abspannen soll. Allerdings ist mir noch nie ein Bogenhersteller (oder  Händler) begegnet, der eine solche benutzt! Was ist den nun d´ran an den verdrehten Wurfmarmen beim Auf- und Abspannen ohne Schnur?
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Bowhunter
Re: Bogen nach Nutzung entspannen?
« Antwort #44 am: Dezember 09, 2018, 07:50:02 Vormittag »
Weil ob Händler oder Hersteller es die einzigen sind die das beherrschen, alle anderen machen das verkehrt.  :bang:
Ich nutze aber Grundsätzlich die Spannschnur.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Neid muss man sich hart erarbeiten.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw