Archers Campfire

Spinetester

Offline H.B.

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 678
Hi,
nachdem dieses Teil in einem anderen Thread auftauchte und ich es bis jetzt noch nie gesehen habe, wollte ich mal fragen, ob es hier noch mehr Nutzer dieses Spinetesters gibt.
https://www.bogentandler.at/de/cross-x-spinetester-app-fuer-android-6853

Funzt das Ding ordentlich und ist es bzw. die App auch für Holzpfeile geeignet?
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire


Offline Gekko

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 315
Hi,

ich war das...

Ich kenn den Bearpaw von meinem HdV und hab den auch schon selbst benutzt.

Der X-Cross hat den Nachteil dass er zwangsläufig ein Handy oder Tablet zur Anzeige braucht, und es gehen auch nicht Alle, also auf Kompatibilität achten.

Es ist auch ein Schaft zum Kalibrieren dabei, kA ob das beim Bearpaw auch so ist.

Hängt das Handy mal dran ist die Bedienung easy. Die Ergebnisse sind konsistent und reproduzierbar.

In den nächsten 2 Wochen bau ich wieder Pfeile, da werd ich den Einsatz genauer dokumentieren.

LG
Wolfgang
Man kann nie genug Pfeilchenbeschleuniger haben...


Offline H.B.

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 678
Cool :GoodJob: da Leib ich dran.

Welcher Spine ist denn auf dem Schaft aufgedruckt bzw. stimmt der Wert mit der Messung überein?
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire


Offline Gekko

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 315
Hi,

am dritten von Unten kannst es lesen.
Ist ein 800er Schaft, gemessen mit 802.

Die billigen Linkboys waren überraschend präzise.
Ich glaub das Dutzend war ca -15 bis +5 vom Nenn- 800er, und +-1 grain im Gewicht.

LG
Wolfgang

Edith sagt:
Die 40# Bogenempfehlung ist natürlich Blödsinn, aber da habe ich nicht drauf geachtet, evt war da eine Einstellung falsch, ich notiere immer nur Spine und Gewicht.
« Letzte Änderung: Februar 06, 2020, 10:51:00 Nachmittag von Gekko »
Man kann nie genug Pfeilchenbeschleuniger haben...


Offline H.B.

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 678
Ah jetzt ja - trotz Brille nicht gesehen.
Sollte übrigens "bleib ich dran" heißen.  :-[
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire


Offline Casimir

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 574
Wie wichtig ist für uns Intuitivschützen ein korrekter Spine & Spline? Merken wir das im Parcour überhaupt? ::)
Antur Artus Tri 64" 40#


Offline Stringwistler

  • Forenschatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 7068
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Wie wichtig ist für uns Intuitivschützen ein korrekter Spine & Spline? Merken wir das im Parcours überhaupt? ::)
Also Spineunterschied über +-.020 wirst sicherlich merken, auch wenn du nur Mittelklasseschütze bist.
Kommt halt immer auf dem Setup drauf an.
Mit leichten Spitzen+ Insert unter 120gn wirst du das noch eher merken, wie wenn du vorne 200gn draufpackst.
Wenn du allerdings unter den ersten 10 Schützen auf Turnieren bist, lohnt sich das ausspinen auch von günstigen Schäften sowieso immer.
Denn du kannst ja dann die Streuung so lange drehen und messen, bis beide Paradoxon Seiten ähnlich und das Duz. Schäfte möglichst eng beieinander liegen. Mit so nem Spinemesser machst dann ganz schnell mal aus günstigen Schäften, Mittelpreisige die genauer sind. Und nach a paar Duz. Schäften messen ist das Gerät schon bezahlt.  :klasse:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3130
    • bogenanwalt.rocks
Wie wichtig ist für uns Intuitivschützen ein korrekter Spine & Spline? Merken wir das im Parcour überhaupt? ::)

Ja, merken wir.
Inbesondere, wenn eine Fuhre Pfeile (neulich bestellt und zurückgeschickt) mal so gar nicht den Spinewert hat, der auf den Schäften angegeben ist.  :wuerg:


Offline Casimir

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 574
Ok!
Besser den BP Arrow Analyzer oder den günstigen CrossX? Kann man mit dem BP auch den Spine testen?
Antur Artus Tri 64" 40#


Offline Stringwistler

  • Forenschatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 7068
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Ok!
Besser den BP Arrow Analyzer oder den günstigen CrossX? Kann man mit dem BP auch den Spine testen?

Es gibt nix besseres wie den BP Arrow Analyzer.
Der zeigt Dir alles an in ATA übt AMO...
Also Holzpfeile z. B.  In 52lb.
Und Carbonis und Alu z. B.  in .502
Gewicht in Gramm und/oder Grain.
Daß ganze mit Display, also kein Handy nötig.
Und mit dem Programm für PC (das gratis ist) kannst du die Gesamtsystem in eine Excel exportieren oder in Textform exportieren.
Dann brauchst die Schäfte nur noch von 1-12 nummerieren.

ES GIBT KEIN BESSERES GERÄT.  :GoodJob:

Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra


Offline Gekko

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 315
Hallo,

die Angabe der "Geradheit" finde ich schon etwas hinterfragenswert.
Die Angabe beruht so weit ich weiß auf der Spine-Messung in 2 verschiedenen Richtungen.
Das wäre korrekt wenn der Schaft in allen Richtungen den selben Spine hätte.
Wir wissen aber dass das nicht so ist, sonst wäre uns ja der Spline egal.
Es wird also eine Mischung aus Spline und Rundlaufgenauigkeit gemessen.

Sonst stimme ich dem Stringwistler absolut zu.
Der Arrow Analyzer ist das bessere Gerät, wobei sich das "besser" auf die Handhabung (stand alone) und die umfangreicheren Auswertemöglichkeiten bezieht.
In der Grundfunktion - Messen von Spine und Gewicht - geben die 2 sich nix.

Würde ich regelmäßig kistenweise Holzpfeile sortieren hätte ich jedenfalls den Arrow Analyzer.
Für 4-6 Sätze Carbonpfeile im Jahr reicht mir der Cross-X völlig.


LG
Wolfgang
Man kann nie genug Pfeilchenbeschleuniger haben...


Offline Stringwistler

  • Forenschatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 7068
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Also meiner Meinung nach ist der Spline dann gar nicht mehr so wichtig,
wenn ich durch messen der 2 Seiten in der sich der Schaft im Paradoxon her und hinbiegt, gleich ist und in engen Messungen im ganzen Duzend  beieinander liegt.
Wenn der Wert dann senkrecht gemessen von den beiden quer gemessenen abweicht, hat das ja auch keinerlei Einfluss auf das Paradoxon. :GoodJob:
Deshalb ist die Geradheit die da angegeben wird völlig ausreichend und zielführend. :yes:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra


Offline Casimir

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 574
Hallo,

die Angabe der "Geradheit" finde ich schon etwas hinterfragenswert.
Die Angabe beruht so weit ich weiß auf der Spine-Messung in 2 verschiedenen Richtungen.
Das wäre korrekt wenn der Schaft in allen Richtungen den selben Spine hätte.
Wir wissen aber dass das nicht so ist, sonst wäre uns ja der Spline egal.
Es wird also eine Mischung aus Spline und Rundlaufgenauigkeit gemessen.

Sonst stimme ich dem Stringwistler absolut zu.
Der Arrow Analyzer ist das bessere Gerät, wobei sich das "besser" auf die Handhabung (stand alone) und die umfangreicheren Auswertemöglichkeiten bezieht.
In der Grundfunktion - Messen von Spine und Gewicht - geben die 2 sich nix.

Würde ich regelmäßig kistenweise Holzpfeile sortieren hätte ich jedenfalls den Arrow Analyzer.
Für 4-6 Sätze Carbonpfeile im Jahr reicht mir der Cross-X völlig.


LG
Wolfgang

Wie erfolgt denn beim CrossX die Messung? Auch kurz in der Mitte draufdrücken?

Und kann man damit schon bespitzt/befiederte Pfeile "nachmessen"?
« Letzte Änderung: Juli 21, 2020, 01:59:13 Nachmittag von Casimir »
Antur Artus Tri 64" 40#


Offline Gekko

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 315
Hallo,

ja, beim Cross-X auch einfach mittig draufdrücken.
Der Ablauf ist Schaft auflegen, warten bis Gewichtsmessung fertig ist, nach Aufforderung mittig drauf drücken bis Spine gemessen ist.
Gefühlt dauert es beim Cross-X einen Augenblick länger bis der Messwert erfasst ist.

Ich hab noch keine fertigen Pfeile vermessen, prinzipiell sollte das aber auf die Spinemessung keinen Einfluss haben.

LG
Wolfgang
Man kann nie genug Pfeilchenbeschleuniger haben...


Offline Casimir

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 574
So, habe jetzt auch den CrossX Spine-Tester !  :yes:

Funktioniert eigentlich recht gut.
Nur die stark blendende/blinkende blaue LED nervt bis die App sich verbunden hat. ;D

Wie viel Spine Toleranz akzeptiert ihr? Ab wie viel gruppiert ihr sie?
Antur Artus Tri 64" 40#