Archers Campfire

Bogenköcher für Ragim Brown Bear - Bohren oder nicht Bohren...

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5311
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Ich würde mich niemals trauen so etwas zu machen - insofern Respekt!
Merzi! :)

Falls mal 'n (handwerklicher) Anfänger drüber stolpert: beim Einschlagen habe ich für den Ansatz direkt mit dem Hammer geschlagen (eher forsch geklopft...), dann ein Stück Hartholz dazwischengelegt, um das Messing zu schützen, kurz vor Schluss zunächst den austretenden Kleber gründlich entfernt und die letzten zwei Milimeter dann wieder nur mit dem Hammer eingeschlagen. Dabei v.a. darauf achten, mit der Bahn (Unterseite des Hammers) plan auf dem Messingrand zu landen. Und natürlich rechtzeitig aufhören, um das Holz nicht zu vermacken ;). Bedingt hilft da auch rundherum abkleben.

oder einen Durchschlag verwenden der minimal großer ist.... :klasse:Trotzdem gut gemacht.
Ich hab bestimmt schon 10 solche Köcher montiert. :bow: Kein Problem, wenn man Handwerker ist.....
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline Rumpelstilzchen

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 338
Fertig  :)

Saubere Arbeit!!!
Welchen Köcher hast Du denn mittlerweile montiert? Gibts da vielleicht ein paar nette Fotos?

Gruß, Ralf