Archers Campfire

ILF MT aus Holz gesucht - Empfehlungen erbeten

Offline JensDO

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 22
Nabend!

Nachdem das neue Fahrrad die Technikbegierde vollauf befriedigt und ich mit dem metallig-recurvigen Leihmaterial trotz neuer Wurfarme, Stabi und Feintuning durch das fachkundige Personal bei Sherwood  nicht wirklich glücklich bin, hätte ich gerne nen Tipp oder zwei was es an schönen, ruhigen ILF Holz MTs gibt.

Mir schwebt sowas zwischen 17 und 21 Zoll vor, am liebsten mit der Möglichkeit vorne nen Stabi anzuschrauben - das hat mir bei dem Weick Caiman einfach zu gut gefallen wie ruhig der dadurch lag...

Freue mich auf eure Anregungen und wünsche noch einen schönen Abend!
Jens


Offline Eiger2000

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 311
Wenn du vor ein wenig Arbeit nicht zurück schreckst, kannst du dir bei Aliexpress ein günstiges Teilchen ordern und pimpen. Schau mal hier: https://www.archers-campfire.rocks/index.php?topic=3446.15
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.....


Offline Tomas

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 261
Hallo Jens, falls Du Interesse an dem Mittelteil hast, das Eiger2000 vorschlägt, ich hätte noch ein neues zu verkaufen, mir sind die 19“ zu lang.
Grüße Tomas


Offline Sir Robin

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 362
Wenn du etwas außergewöhnliches, schweres und schußruhiges suchst, dann schau dir mal die russischen Mittelteile von Lazarev an:
https://m.facebook.com/lazarev501/

Ich durfte Madils Mittelteil beim Nordlichtertreffen schießen und war von dem russischen Bären beeindruckt.



Offline Eiger2000

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 311
Uiuiui ... das sieht ja mal geil aus  :)
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.....


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1088
 :klasse:Gute und zuverlässige Massenware: das Wildmountain. Sieht man oft, hab mir selber daraus einen Bogen für die WA Instinktivklasse gebaut. Superrest dran und los gehts.

https://www.ribos.com/aid-8742-WILD-MOUNTAIN-MITTELTEIL-ILF-21.html

gibts leider nur bis 21", aber das suchst du ja, oder?

« Letzte Änderung: Juni 07, 2019, 03:52:42 Nachmittag von Landbub »
Mir glangts, dass i woass, dass i kantad, wenn i mechat.


Offline madil

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 133
Na dann zeige ich mal mein Orginal
23“ RH  5 Monate gewartet.
Und nun, mir ist es zu schwer ca. 2 kg😩


Offline carpe noctem

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1687
  • Moin :-)
    • FBC-Hamburg
Ist das mit dem Bear Stecksystem?
Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Thomas Morus 1478-1535

http://feldbogenclub-hamburg.de/


Offline madil

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 133

Offline JensDO

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 22
Diese Lazarev Dinger sind ja optisch schon eindrucksvoll, wäre mir allerdings glaube ich ein bisschen wuchtig.

Das Wild Mountain hab ich mir bei Sherwood auch schon angesehen und optisch für durchaus gelungen befunden, allein es fehlte mir die Bohrung für nen Stabi. Wobei es auch gut sein kann, dass man auch drauf verzichten kann. Ich hab da ehrlich gesagt wenig Erfahrungswerte, fühlte mich nur bisher mit Bögen mit Stabi in der Hand immer weitaus wohler.

Hatte Gestern mal ein Win&Win Black Wolf in den Fingern, ist jetzt natürlich kein Holz sondern Carbon aber fühlt sich auch um Welten geiler an als mein metallenes MT - Ach ja: So viel tolles Zeuch, so wenig Kohle  ;)


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1088
Ob Stabi oder nicht oder Cabon oder Holz ist entweder vollkommen egal, wenn Du keine Verbandsturniere schiesst oder eben durch diese vorgegeben. Die kurzen Bögen sind bei WA gerne in der Instinktivkasse und beim DFBV in der TRB. Beide schließen Cabon aus bzw schreiben Holz vor.  Da wärst dann bei Blank oder bei BHR.
Mir glangts, dass i woass, dass i kantad, wenn i mechat.


Offline aged younger

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 572
  • FYL - Das Leben ist schön
beim Bogenpunkt gibt es unter anderem auch das Fagus in 19", und bei dem Angebot "Auf Wunsch bringen wir gegen Aufpreis Gewindebuchsen M5 zur Befestigung eines Bogenköchers an." lässt sich sicherlich auch über eine Buchse für einen Stabi reden ... ;)
https://bogenpunkt.de/FAGUS-ILF-19


Offline JensDO

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 22
Ob Stabi oder nicht oder Cabon oder Holz ist entweder vollkommen egal, wenn Du keine Verbandsturniere schiesst oder eben durch diese vorgegeben. Die kurzen Bögen sind bei WA gerne in der Instinktivkasse und beim DFBV in der TRB. Beide schließen Cabon aus bzw schreiben Holz vor.  Da wärst dann bei Blank oder bei BHR.

Über sowas hab ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Momentan bin ich froh Ziele zu treffen, insofern ist die Ambition an Wettkämpfen teilzunehmen eher gering, aber wer weiß wo man noch hinkommt...


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1088
beim Bogenpunkt gibt es unter anderem auch das Fagus in 19", und bei dem Angebot "Auf Wunsch bringen wir gegen Aufpreis Gewindebuchsen M5 zur Befestigung eines Bogenköchers an." lässt sich sicherlich auch über eine Buchse für einen Stabi reden ... ;)
https://bogenpunkt.de/FAGUS-ILF-19

Vermutlich leider nicht, da die Stabibuchse in einem "Statisch relevantem" Bereich ist. Unterm Griff, wo das MT oft recht schlank ist. Aber fragen kann man ja mal, schließlich sind in den Optimo / Polaris Anfängerholzbögen auch Stabibuchsen.
Mir glangts, dass i woass, dass i kantad, wenn i mechat.


Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 879
  • Widerstand ist zwecklos.
Doch, geht.
Ich habe in meinem Fagus stabibuchse und buchse für Pfeilauflage verbaut.