Autor Thema: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt  (Gelesen 1516 mal)

Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 148
Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« am: Januar 09, 2019, 04:13:33 Nachmittag »
Hallo Bogenfreunde, ich möchte euch mal meinen neusten Zugang zeigen.
Ich hatte mir schon länger vorgenommen mal einen einfachen ILF Bogen zusammenzubauen, so quasi als werkzeugfreier Takedown oder Reisebogen. Eigentlich schieße ich ein Mohawk Chief Hybrid, ist also schon ein Takedown aber ich wollte es noch einfacher haben.
Ich habe mich für eine Reisschleuder entschieden, wegen dem Preis und weil ich ja noch garnicht wusste, ob mir das so zusagt.
Zum Bogen, der Riser ist ein 17“ Archery Riser ILF Wooden Handle Takedown American Hunting Recurve Bow RH. Ja, genauso ist er bei eBay gelistet für 71,99 Euro incl. Versand.
Er sieht aus wie der große Bruder vom Standard Reisschleuder Riser. Das Material ist praktisch identisch, ein eingefärbtes , harzgetränktes Actionwood , hier statt grün eben Grau bis Schwarz. Schwer, fühlt sich dadurch wertig an und wie üblich sauber verarbeitet. Na gut, bestimmt CNC.
Er hat keine Seitenverstellung und auch keine durchgehenden Tillerschrauben mit Konter.
Den Tiller kann ich leider nicht verändern , war kein passender Inbus dabei. Ich finde auch keinen obwohl ich als Handwerker ganz gut bestückt bin, scheint nichts metrisches sondern Zoll zu sein.
Bei den Wurfarmen habe ich mich für Bosen Bows 35 LBS Bogenschießen ILF Schaumkern Recurve  Wurfarme für Target Jagd Bogen entschieden .Ich hab das nicht erfunden, genauso ist er gelistet. Preis 104,01 Euro.
Die Wurfarme sind Medium , Long gibt es in der Schaumausführung nicht, und ergeben einen 60“ Bogen , der komplett ca 1200 Gramm wiegt. Der Riser ist über Center geschnitten, weil ich aber mein Setup nicht verändern wollte ( Spine 600 mit Spitze 100 Grain ) habe ich mi ca . 5 mm Leder aufgefüttert.
Das Shelf und die Pfeilanlage sind sehr schön gerundet.
Er liegt gut in der Hand, auch am Daumengelenk ist keine störende Kante. Leider ist er nicht so filigran wie der Mohawk Griff , eher so wie das Whitefeather Lark Mittelteil denke ich. Das ist aber wirklich für mich das einzige Manko , gewöhnt man sich schnell dran.
Ich habe ihn einfach zusammen gesteckt, eine passende 14 Strang Fastflight mit Wolldämpfern draufgezogen und mal auf 12 Meter getestet. Ich war sehr angenehm überrascht, sowohl von Gruppierung und Pfeilflug als auch vom Geräusch. Da hatte ich ja vorher die meisten Bedenken, da es ja auch nur 8 Gpp sind. Trotzdem ist er leise.
Die Wurfarme ziehen sich angenehm, aber irgendwie nicht wie Recurve sondern eher wie Hybrid. Die zwei anderen Recurves die habe , ein Einteiler und noch ein Mohawk , haben irgendwo so eine Delle in der Auszugskurve ( ich hoffe ihr wisst was ich meine ) die haben diese Wurfarme nicht. Mir gefällt das, fühlt sich für mich wirklich wie ein Hybrid an.
Ich bin wirklich ganz zufrieden , vor allem für den Preis.
Am liebsten würde ich mir jetzt bei Stringwistler die Bosen Carbon Wurfarme als Longbow bestellen.
Vielleicht ergibt sich da ja mal was.
Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt und versuche jetz noch ein paar Bilder anzuhängen.
Bis dann Thomas



Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #1 am: Januar 09, 2019, 04:15:10 Nachmittag »
Bilder

Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #2 am: Januar 09, 2019, 04:17:43 Nachmittag »
Noch mehr

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 3583
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #3 am: Januar 09, 2019, 04:36:04 Nachmittag »
Interessanter Riser ;) Da bin ich ja auf weitere Erfahrungsberichte gespannt. ;)

Auf was ist denn das Zuggewicht der Wurfarme angegeben ? Hast du mal gemessen was du wirklich auf den Fingern hast ?
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #4 am: Januar 09, 2019, 04:57:42 Nachmittag »
Angegeben sind auf dem Wurfarm 17 also Mittelteil 60 Gesamtlänge 60 und 35 LBS. So wollte ich sie auch haben. Die Tillerschrauben sind ja vermutlich ganz drin und auf meiner Waage, allerdings auch nur die übliche Kofferwaage aus Fernost, zeigen Sie 37,5. Bei meinen 30“ ca. 42 - 43.
Komischerweise sind die Wurfarme auch nicht mit upper oder lower gemarkt, sie sind absolut identisch.


Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #5 am: Januar 09, 2019, 05:07:57 Nachmittag »
Aufgespannt und noch eins

Offline Tom der Badner

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1290
  • ♫♪ Freiheit, Freiheit,ist das einzige was zählt ♪♫
    • Bruchsaler Blankbogenschuetzen
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #6 am: Januar 09, 2019, 05:46:54 Nachmittag »
Danke für deinen Bericht und die ausführlichen Informationen :yes: :youRock:
„Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.“

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Bögen: so dies und das und davon einiges :-)

Online Ari

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1954
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #7 am: Januar 09, 2019, 07:36:23 Nachmittag »
Merci!  :)
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!

Offline Horus

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #8 am: Januar 10, 2019, 07:05:17 Nachmittag »
Hallo,
die Komponenten kommen ja alle auch China, und wenn ich das richtig erfasst habe hast du sie in er Bucht bestellt, wie geht das mit den Zoll, musstest du die Sachen da abholen.
Gruß Horus

Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #9 am: Januar 10, 2019, 09:43:22 Nachmittag »
Hatte eigentlich damit gerechnet zum Zoll zu müssen , aber auf beiden Paketen ( waren zwei verschiedene Verkäufer) war der grüne , gern gesehene Aufkleber „ von zollamtlicher Bearbeitung befreit“ oder so ähnlich. Egal, ich habe mich gefreut, und freiwillig Zoll zahlen muss man ja auch nicht.
Hätte mich aber auch nicht gestört , wären ja immer noch unter 20 Euro gewesen.
Wenn ich etwas aus China kaufe ,immer bei eBay und Zahlung mit PayPal. Ich fühle mich damit am sichersten, weil bei beiden Plattformen auch eine Chance für eine Beschwerde hat, wenn mal was schiefgegangen ist.
« Letzte Änderung: Januar 10, 2019, 11:18:37 Nachmittag von Tomas »

Offline rso

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 369
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #10 am: Januar 23, 2019, 05:52:58 Nachmittag »
mich würde mal interessieren, wie schwer das Griffstück solo ist.

Hast du bereits etwas mehr damit geschossen und weitere Erfahrungen gesammelt?
cu

Rainer

Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #11 am: Januar 23, 2019, 07:31:09 Nachmittag »
@rso , das Mittelteil wiegt 785 Gramm, ich schieße ihn ziemlich häufig, eigentlich auch um zu testen , ob so ein günstiges Mittelteil taugt. Beim Zoll liegen noch ein Paar Langbogen Wurfarme von Bosen Bow , sind die einfachen aus Ahorn und schwarzem Glas. ( ca. 99 € ) Wenn ich sie habe, und am testen bin , schreibe ich hier nochmal was rein.

Offline rso

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 369
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #12 am: Januar 26, 2019, 03:36:04 Nachmittag »
Danke für die Info.
Ich bin grad über ein Tradtech Apex  (17", 649 g schwer) gestolpert, hab aber mit ILF  null Erfahrung.

Jetzt brauch ich nur noch paar günstige WA zum Testen , soll 60" lang werden. Mal sehen, was an Wurfarmen bei uns im Verein rumliegt... ::)
cu

Rainer

Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #13 am: Januar 26, 2019, 05:14:20 Nachmittag »
@rso
Wenn ich mir das Apex so anschaue, dann weiß ich ja, bei wem unsere Freunde aus Fernost abgeschaut haben. Oder sie haben sogar für Tradtech, ist ja Lancaster Archery, produziert.
« Letzte Änderung: Januar 26, 2019, 05:16:17 Nachmittag von Tomas »

Offline Beefeater

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 99
Re: Mein erster Ausflug in die ILF - Welt
« Antwort #14 am: Januar 26, 2019, 06:57:17 Nachmittag »
@rso
Wenn ich mir das Apex so anschaue, dann weiß ich ja, bei wem unsere Freunde aus Fernost abgeschaut haben. Oder sie haben sogar für Tradtech, ist ja Lancaster Archery, produziert.

" Designed in the USA, custom-made for TradTech by Samick"

http://peteward.com/2012pages/Test.TradTechApex.html
Grüße, Achim

Bearpaw Mohawk RC 33#@29,5" 60", Gillo G1 MT 70" mit  W&W Winex 32#