Autor Thema: 82405 Wessobrunn, Gut Moosmühle  (Gelesen 393 mal)

Online Cayuga

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1097
82405 Wessobrunn, Gut Moosmühle
« am: Juni 29, 2018, 09:37:02 Nachmittag »
Name
Gut Moosmühle in Wessobrunn (Oberbayern)

Anbieter / Verein
www.gut-moosmuehle.de

Eröffnungsjahr
Unbekannt

Postleitzahl/ Anschrift
D-82405 Wessobrunn, Moosmühle 2

Anzahl der Tiere/Scheiben
32 3D-Tiere, an manchen Stationen sind allerdings 2 oder 3 Tiere zu schießen. Andere Betreiber stellen Tiergruppen, hier wurde einfach die Anzahl der Tiere künstlich erhöht.

Weitläufigkeit
Es ist ein kleiner Rundgang. Die Schüsse kommen relativ dicht aufeinander

Steigung
Steigungen sind fast nicht vorhanden.

Parkmöglichkeit
Direkt vor dem Parcourseingang und der Kasse.

Kosten
12 EUR für Erwachsene, bis 16 Jahre 8 EUR.

Persönliche Bewertung
Es war der bisher schlechteste Parcours, den ich je geschossen habe. Anscheinend und nach eigenen Angaben (siehe auch der Beitrag in 3D-Bogensport von Vorderegger) überwiegend jagdlich gestellt. Für mich wurde hier aber Gestrüpp vor der Nase mit jagdlicht verwechselt. An einigen Stationen konnte ich meinen Langbogen vom Pflock aus gar nicht ausziehen. Die erste Station hatte ich überhaupt nicht gefunden und die zweite Station war für mich schon fast kriminell. Ein Vogelvieh inmitten von 3 Baumstämmen. Für Holzpfeilschützen müsste ein Vorbeischuss zum Brechen des Pfeils führen. Im schlimmsten Fall führt ein Abpraller zu einem unkontrollierten Pfeilflug im 90 Grad-Winkel. Ich empfinde so etwas als Sicherheitsrisiko. Die Wege waren ebenfalls schlecht: Mitten im Sommer (Begehung Ende Juni) musste ich mich teilweise durch meterhohes Gras wühlen. Dafür war die Wegführung sehr gut ausgeschildert mit roten Holztafeln und teilweise mit alten Holzpfeilen. Sehr stilecht, hat mir gut gefallen. Der negative Gipfel waren aber Backstopps in Form von Holzwänden. In einem Fall sogar in Form von einer OSB-Platte. Fummel daraus mal einen Pfeil raus. Hinter dem Grizzly war erst eine morsche Holztafel und dahinter dann eine rund 3 cm dicke Bohlentafel. Bei der Tiergröße und der daraus resultierenden Entfernung kann man schon mal vorbeischießen. In meinem Fall direkt unter den Bauch und paff in die Holzwand. Hier hatte ich dann rund eine halbe Stunde gebraucht, um meinen Pfeil wieder zurückzuerobern. Der Grizzlybär war zu allem Überfluss noch mit der rückwärtigen Holzwand verschraubt. Komm da mal an den Pfeil ran, zumal ja noch die erste morsche Holzwand störte. In manchen Tieren steckten dann auch noch abgebrochene Carbonpfeile (ok, dafür kann der Betreiber nun weniger). Aber warum um Himmels willen repariert man die abgeschossenen Hasenohren mit rostigen Nägeln??? Damit man sich die Pfeile kaputt schießt (dabei verkauft der Betreiber doch gar kein Zubehör). Alles in allem hatte ich keinen Spaß, obwohl ich an dem Tag sehr gut traf. Ich ärgere mich immer noch, dass ich 15 EUR in die Kasse getan habe, da ich kein Kleingeld dabei hatte. Für mich hat es den Anschein, dass hier ein gewerblicher Parcoursbetreiber auf den schnellen Gewinn aus ist.

Note
4- (von 1 bis 6)
Bogen: Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 42#@32'', meist Holzstöckchen selbstgemacht; zum Training auch schwere Carbonies

Offline Dudelbuck

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Re: 82405 Wessobrunn, Gut Moosmühle
« Antwort #1 am: Januar 05, 2019, 05:21:21 Nachmittag »
Hallo
Kann mich der Bewertung nur Anschließen absolute Zeit und Geld Verschwendung

Offline Landbub

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 473
Re: 82405 Wessobrunn, Gut Moosmühle
« Antwort #2 am: Januar 05, 2019, 10:54:11 Nachmittag »
Hallo
Kann mich der Bewertung nur Anschließen absolute Zeit und Geld Verschwendung

wann warst du denn dort? Heute wohl sicher nicht (40cm Neuschnee...) . Ein Kumpel meinte, der Betreiber hätte im Herbst nachgearbeitet und einiges verbessert.