Archers Campfire

Lars Andersen

Offline Puck

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 80
halbe stunde ist doch kein Thema.
Rook da musst DU was verkehrt mache, oder anders gesagt, was gibt man auf die Aussage von Herrn Anderson? ;D


Offline Rook

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 55
  • Bin schon länger hier

Offline lim naru ungol

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 66
OK, er verdient sein Geld damit.
Aber den Aufriss um ihn verstehe ich dennoch nicht.
Die Entfernungen in seinen Videos sind mehr als kurz,
die Anzahl der Takes bis eine Szene im Kasten war gibt er ja auch nicht gerade an.

Also lasst mal die Kirche im Dorf, von wegen seines Könnens.

Und ansonsten ......

https://www.youtube.com/watch?v=dSWzLgCIBZo

https://www.youtube.com/watch?v=bF723oAUBBw

nur mal so als Beispiele
http://tv-abt-bogensport.de/

Hellhammer - Pharao 58" 50# @ 27"
Bearpaw - Custom Quick Stick 58" 50# @ 27"
Liedtke - Latrodectus 65" 50# @ 29"
Liedtke - Latrodectus 65" 55# @ 32"
Weidauer - Phantom 56" 56# @ 28"
Samick - Phantom 62" 55# @ 28"


Offline Ampsivar

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 305
Hallo Freunde des fliegenden Stöckchens  :bow:,

manchmal habe ich den Eindruck, dass Einige ziemlich fix von einem "Synapsenoverload" betroffen sind sobald jemand daherkommt der eine Sache (hier das Bogenschießen) von einer anderen Seite beleuchtet, frei nach dem Mottto - "weil nicht sein kann, was nicht sein darf."   ...Freunde...Bitte!!!
Lars Anderson ist wohl unfreiwillig ein Meister geworden, wenn es darum geht zu polariesieren.
Mit diesem "Rumgehampel" oder "Rumgehopse" will er doch nur darstelle, dass Bogenschießen eben doch auch aus der Bewegung - dynamisch - erfogen kann. Ganz bestimmt habe ich im allgemeinen ein besseres Trefferbild wenn ich verharre und Zeit für den Schuß habe.
Natürlich kommt es auf den Zweck an. Während der Jagdausübung wirken sich Bewegungen auf den Jagderfolg genauso schlecht aus wie "meditatives Innehalten und auf den Schuß konzentrieren" während einer kriegerischen, kämpferischen Auseinandersetzung in der Vorzeit bei der der Feind auf Waffenentfernung gegenübersteht. Letzterem sind widerum diverse Strategien und Taktiken des Einsatztes der Bogenschützen zu verschiedenen Epochen geschuldet: Mal kämpfte man auf offenem Feld aus der Distanz, mal aus der näheren Entfernung und ein anderes Mal aus dem Hinterhalt. Auch eine Schlacht verlief dynamisch - Distanzen verringerten sich, Richtungen änderten sich.
3D Bogenschießen simuliert - wer hätte es gedacht ;)- die Jagd. Die Ausführungen eines Herrn Anderson stellen eine dynamisch kämpferische Weise nach.
Das mag Vielen nicht gefallen, so hat es den Anschein. Unsere heutige Freizeitbeschäftigung verliert ihre Gutmütigkeit sobald man die früheren Einsatzzwecke sich ins Gedächniss zurückruft.
Aber vielleicht gefallen den Kritikern ja dieses Beispielvideo Armin Hirmer (Malta Archery) besser: https://www.youtube.com/watch?v=_jFHhERGU4A
oder jenes von Mihai Cozmei https://www.youtube.com/watch?v=obQi0jyEjZc&t=3s

Der gemeine Bogenschütze allemanischer Herkunft gilt im allgemeinen als recht starrsinnig - ein wenig mehr (vielleicht auch von einem selbst geforderte) Toleranz gegenüber anderen Trainingsweisen wird der Gesamheit des Bogensport bestimmt gut stehen. In diesem Sinne  :fire:


Offline Buersti

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 526
  • Mblambatoya!
    • Captain Goldfisch
Ach, das hast du schön gesagt!
Schöne Grüße aus dem Spessart



Offline Bananajoe

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 136
  • JoHansen Bogenbau
Ja absolut,
es gibt ja auch noch andere möglichkeiten als 3d schießen...
Und finde man sollte auch die etwas anderen eibfach mal machen lassen.
Und mal ehrlich wecher Bogenschütze hat denn sonst so viele Leute erreich( yt clicks)?


Offline Dünül

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 101
Hallo Freunde des fliegenden Stöckchens  :bow:,

manchmal habe ich den Eindruck, dass Einige ziemlich fix von einem "Synapsenoverload" betroffen sind sobald jemand daherkommt der eine Sache (hier das Bogenschießen) von einer anderen Seite beleuchtet, frei nach dem Mottto - "weil nicht sein kann, was nicht sein darf."   ...Freunde...Bitte!!!
Lars Anderson ist wohl unfreiwillig ein Meister geworden, wenn es darum geht zu polariesieren.
Mit diesem "Rumgehampel" oder "Rumgehopse" will er doch nur darstelle, dass Bogenschießen eben doch auch aus der Bewegung - dynamisch - erfogen kann. Ganz bestimmt habe ich im allgemeinen ein besseres Trefferbild wenn ich verharre und Zeit für den Schuß habe.
Natürlich kommt es auf den Zweck an. Während der Jagdausübung wirken sich Bewegungen auf den Jagderfolg genauso schlecht aus wie "meditatives Innehalten und auf den Schuß konzentrieren" während einer kriegerischen, kämpferischen Auseinandersetzung in der Vorzeit bei der der Feind auf Waffenentfernung gegenübersteht. Letzterem sind widerum diverse Strategien und Taktiken des Einsatztes der Bogenschützen zu verschiedenen Epochen geschuldet: Mal kämpfte man auf offenem Feld aus der Distanz, mal aus der näheren Entfernung und ein anderes Mal aus dem Hinterhalt. Auch eine Schlacht verlief dynamisch - Distanzen verringerten sich, Richtungen änderten sich.
3D Bogenschießen simuliert - wer hätte es gedacht ;)- die Jagd. Die Ausführungen eines Herrn Anderson stellen eine dynamisch kämpferische Weise nach.
Das mag Vielen nicht gefallen, so hat es den Anschein. Unsere heutige Freizeitbeschäftigung verliert ihre Gutmütigkeit sobald man die früheren Einsatzzwecke sich ins Gedächniss zurückruft.
Aber vielleicht gefallen den Kritikern ja dieses Beispielvideo Armin Hirmer (Malta Archery) besser: https://www.youtube.com/watch?v=_jFHhERGU4A
oder jenes von Mihai Cozmei https://www.youtube.com/watch?v=obQi0jyEjZc&t=3s

Der gemeine Bogenschütze allemanischer Herkunft gilt im allgemeinen als recht starrsinnig - ein wenig mehr (vielleicht auch von einem selbst geforderte) Toleranz gegenüber anderen Trainingsweisen wird der Gesamheit des Bogensport bestimmt gut stehen. In diesem Sinne  :fire:

danke dir


Steff

  • Gast
Danke für die Links, Peter.
Der Mihai hat mir sehr gut gefallen.
Wo du diese Schmankerl immer findest?

:ontopic:

Ich finde es gut, und es macht mir auch Spaß Sportarten in ihrer gesamten Tiefe und Bandbreite auszuprobieren. Gerade der Bogensport hat da einiges zu bieten, so alt wie das Ganze ist.
Der Lars Andersen macht das auch, auf seine sehr eigene Weise.
Gut, oder schlecht? Wer kann das bewerten? Wenn er in den Menschen was bewegt, oder sie sogar inspiriert, dann hat er doch schon was erreicht.

Sonnigen Tag
Steff


Offline Ralph

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 70

Der Lars Andersen macht das auch, auf seine sehr eigene Weise.
Gut, oder schlecht? Wer kann das bewerten? Wenn er in den Menschen was bewegt, oder sie sogar inspiriert, dann hat er doch schon was erreicht.
  :agree: !!!

Und zum Thema der kriegerischen Verhaltensweisen mit Schießen in Bewegung - die Videos sind nett, vielleicht mögen sie die Kritiker jedoch nicht zu überzeugen, weil sie zu "seicht", "untraditionell", "amatuerhaft", "unhistorisch" sind.

Dann bitteschön:

https://www.youtube.com/watch?v=C-lSS7F739I - ab min 5:20 - 7:27.

Die Herren zelebrieren etwas, was jahrhundertelange Tradition und seine Wurzeln im kriegrischen Überlebenskampf hat - und ziehen dadurch viele in ihren Bann bzw. den des Bogenschießens.

Warum soll eine Ligth-Variante Lars Anderson nicht gestattet sein ?

Im übrigen dürfte der Mann über mehr Fitness verfügen, als die meisten unserer heutigen Freizeitbogenschützen. Hut ab !


Offline Puck

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 80
Sie ist gestatten, nur muss nicht jedem die Hopserei gefallen.
Von mir aus kann er sich dabei auch noch den Arsc... kratzen!
Meine Güte, dem einen gefällt es, den anderen nicht, so what!

Ja, Freitaucher ohne Atemgerät sind auch körperlich fitter wie die Meisten hier, trotzdem finde ich den Sport für die Füße!
« Letzte Änderung: März 07, 2018, 11:43:40 Vormittag von Puck »


Online ubadi

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 23
  • Hinterhof-Dilettant
Lars Anderson reveals the TRUTH about the most viewed archery video ever made
https://www.youtube.com/watch?v=i4mqt69VZ28
Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht