Archers Campfire

Target Panic / Goldangst die zweite

Online BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2809
    • bogenanwalt.rocks
Ich bin jetzt mal etwas neugierig.

Wie äußert sich die Target Panic "optisch" für Dritte ?

Beim Stringwistler sieht/sah der Schuß tatsächlich optisch so aus, als würde er den Bogen "mit aller Macht" beiseite ziehen.
Aber das war irgendwie noch ok und wenn man ihm streng gesagt hat "lass den Bogen endlich stehen" und er hat gehorcht, dann dann hat das auch geklappt  ;)

Wie sieht das "optisch" bei euch aus oder merkt das niemand (außer dass ihr daneben schießt ?).

@Stringwistler: Sorry wenn ich dich als Beispiel nehme, aber du bist eben überall der Beste !  ;D


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3099
  • Nordlicht
@ roscho: Ich darf darn erinnern, dass Du selber den Beitrag von Daniel in die Diskussion eingeführt hast. Insofern habe ich mir den Beitrag durchgelesen und hier meine Meinung dazu zur Verfügung gestellt. Ich vermisse Belege für seine Aussagen/Thesen.
Du fragst nach Themen? O.K.
Ist TP ein Phänomen, welches ausschießlich im Bognschießen auftritt? Wieviele trift es denn tatsächlich? Der Begrif "Jeder" ist in keiner Weise weder quantifiziert noch fundiert belegt.
Wie bekomme ich (fachlich diadnostisch) die Brücke vom "Scheibentraining" zum trad. 3 D - Schießen?
...
Ich mache hier mal`n Punkt, um nicht zu weit in Detailfragen einzusteigen.


« Letzte Änderung: Oktober 15, 2020, 09:50:28 Nachmittag von Waldgeist »
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Greenie

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 63
  • Bembeljäger o.V.
Wie äußert sich die Target Panic "optisch" für Dritte ?

Da gibt es bei mir drei Merkmale:

- Lösen bevor ich im Anker bin. (Fliegender Anker)
- Wenn ich im Anker bin und meine Hand unterbewusst lösen möchte, ich dann aber wieder dagegen arbeite, weil ich mit meinem Ablauf noch nicht fertig bin. Also ein Zucken.
- Wenn ich dann am Tiefpunkt angekommen bin, Zittern des Zug- und Bogenarms. Dann arbeite ich nur noch gegen mich selbst.
derSascha


Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4967
@Waldgeist: TP bzw das Phänomen dahinter tritt (wie ich bereits geschrieben habe) bei vielen Sportarten auf, gut erforscht (bzw beschrieben) ist sie beim Golf, beim Baseball, beim Basketball und anderen Schiesssportarten ..
Das Google Stichwort ist YPS
In der Literatur ist gut dokumentiert das YPS (oder TP) jeden treffen kann weil es bei diesen Sportarten bzw eigentlich den zugrundeliegenden Bewegungsmechanismen eine Folge dieses Lernprozesses ist.
Wie stark es sich zeigt ist unterschiedlich, und je früher man Ansätze davon erkennt, desto besser kann man dagegen steuern.
Joel Turner von ShotIQ hat die Mechanismen und Maßnahmen dagegen gut beschrieben.

Deswegen bin ICH schon bei Daniel mit dem Begriff JEDER ....

@Bowlaw: wie es optisch für Dritte aussieht ist eine Frage der Ausprägung bzw. der Stärke der Targetpanik und deswegen auch meine Frage nach möglichen „ersten Anzeichen“
Volle TP hat Daniel gut beschrieben, bei Guido sieht man es auch schön wie die Hand (bzw der Kopf) was anderes machen will als Guido vorhat .. sein Schuss ist nicht stabil sondern ein Wackeln im Bogenarm.

Ich denke auch das diese Stabilität bzw der Flow bzw der Verlust davon das ist was man als erstes Anzeichen von TP erkennen kann, selbst merkt man das als Unsicherheit bzw. an einem (gegenüber dem vorherigen Stil) beschleunigten oder verzögerten Schuss
Weiter gehts dann mit einem fliegenden Anker einem zu kurzem Auszug oder eben in die andere Richtung mit einem „hängen“ einem verrissenen bzw einer Löseblockade.

Das Unterbewusstsein arbeitet GEGEN dein normales Schießen ...

Aus meiner Sicht ist der „Flow“ das Gegenteil der TP, aber dieser Zustand ist auch schwer zu erreichen ;)
Joel Turner rät dazu den „Automatismus“ des Schießens zu unterbrechen und so die TP wieder in den Griff zu bekommen.
Mit anderen Sportarten hab ich mich noch nicht weiter beschäftigt, ich bin noch dabei das zu verstehen was Turner dazu schreibt ;)
« Letzte Änderung: Oktober 15, 2020, 10:05:51 Nachmittag von roscho »
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Online BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2809
    • bogenanwalt.rocks
Wie äußert sich die Target Panic "optisch" für Dritte ?

Da gibt es bei mir drei Merkmale:

- Lösen bevor ich im Anker bin. (Fliegender Anker)
- Wenn ich im Anker bin und meine Hand unterbewusst lösen möchte, ich dann aber wieder dagegen arbeite, weil ich mit meinem Ablauf noch nicht fertig bin. Also ein Zucken.
- Wenn ich dann am Tiefpunkt angekommen bin, Zittern des Zug- und Bogenarms. Dann arbeite ich nur noch gegen mich selbst.

Danke für deinen Post - ich hake da noch einmal nach, wenn ich darf.
Sehen das andere auch die dir zusehen? - So nach dem Motto "Stell dich mal nicht so an", oder "oh du armer Kerl" ... oder höflicher oder unhöflicher - ich denke du weisst was ich meine mit der Frage (hoffe ich).


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3099
  • Nordlicht

@ roscho: Mit der Formulierung "... dass es jeden treffen kann ..." bin ich ja ganz bei Dir. YPS habe ich noch nie gelesen oder gehört, sorry. Ich meinte bei meiner Frage nach anderen Sportarten ausschließlich den Bereich/Disziplinen im Schießsport.
Bei Deiner Aussage (s.o.) bin ich sofort bei der Frage nach den Möglichkeiten einer präventiven Intervention, nach Indikatoren usw. Der letzte Beitrag von Greenie enthält ja einen ganzen Katalog von Erscheinungsformen und Handlungen. Vermutlich gibt es ganz individuelle Ausprägungen, die es zu beobachten gilt. Und wieder bin ich bei der Ausgangsfrage: Sind das immer auch gleich Hinweise die auf TP hindeuten?

„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4967
@Waldgeist: um deinen letzten Satz zu beantworten - meiner Meinung nach ja...
Wenn jemand der eine stabile Technik hat anfängt zu schludern/unsauber zu werden ist das für MICH ein erstes Anzeichen von TP
Und: Google mal YPS - du wirst überrascht sein ..

https://de.wikipedia.org/wiki/Yips

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.sportforschung-aktenzeichen-yips-ungeloest.563b01d3-e223-47f7-b85a-1aa976c983fa.html

https://yips-golf.com/sport-und-yips/
« Letzte Änderung: Oktober 15, 2020, 10:27:22 Nachmittag von roscho »
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Offline Greenie

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 63
  • Bembeljäger o.V.
.
Sehen das andere auch die dir zusehen? - So nach dem Motto "Stell dich mal nicht so an", oder "oh du armer Kerl" ... oder höflicher oder unhöflicher - ich denke du weisst was ich meine mit der Frage (hoffe ich).

Ja, andere sehen das. Die meisten, die die etwas sagen möchten, sprechen mich nach dem schießen darauf an. Manchmal kommt dann auch ein „Du hast eben ja gar nicht geankert.“ oder „Boah, warst Du eben schnell.“, „Du zitterst aber auf einmal.“.
Bisher kam aber noch nie etwas gehässiges oder negatives.

Und ja, man sieht immer wieder Formen der Target Panic. Meiner Meinung nach kann man es sehen, bzw. erkennen. Das ist aber auch nur meine laienhafte Meinung. Beschäftige mich damit aber leider auch schon zwangsweise seit drei Jahren damit und folge nun Joel Turner.
« Letzte Änderung: Oktober 15, 2020, 11:04:57 Nachmittag von Greenie »
derSascha


Online BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2809
    • bogenanwalt.rocks
Sascha, ich danke dir für die Schilderung.
Ich kenne eben auch einen Kollegen, dem man die TP förmlich ansieht, daher wollte ich das wissen.
Es ist eine Selbstverständlichkeit (oder sollte es sein), dass man sich darüber nicht mokiert.
Naja höchstens so ein bischen freundschaftlich  ;) :bow:

Ich bin gespannt, ob sich noch jemand, der "befallen" ist äussert.


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3099
  • Nordlicht
Mein Dank an roscho für die Aufklärung mittels der zur Verfügung gestellten links.
Bei den geschilderten Symptomen kann man ja nur hoffen, dass die/der Betroffene an einen Fachkundigen heran kommt, der sich mit dem Phänomen TP oder YPS auskennt und in der Lage ist mit entsprechenden Hilfsangebotenn- ich finde es hier angemessen von Therapie zu sprechen - wieder aus dem Tunnel heraus zu führen. Und dies, bevor sich da etwas manifestiert und aus dem Sportler einen Patienten macht, dem am Ende nur noch die Option verbleibt, den liebgewonnenen Sport zu unterlassen.
Umso wichtiger erscheint mir vor diesem Hintergrund, dass es hinreichend qualifizierte Aufklärung gibt, um rechtzeitig zu erkennen, ob jemand von dem Problem TP betroffen ist oder ob es sich um ein anderes medizinisches Problem handelt.
« Letzte Änderung: Oktober 16, 2020, 04:41:01 Vormittag von Waldgeist »
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5802
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Ich bin jetzt mal etwas neugierig.

Wie äußert sich die Target Panic "optisch" für Dritte ?

Beim Stringwistler sieht/sah der Schuß tatsächlich optisch so aus, als würde er den Bogen "mit aller Macht" beiseite ziehen.
Aber das war irgendwie noch ok und wenn man ihm streng gesagt hat "lass den Bogen endlich stehen" und er hat gehorcht, dann dann hat das auch geklappt  ;)

Wie sieht das "optisch" bei euch aus oder merkt das niemand (außer dass ihr daneben schießt ?).

@Stringwistler: Sorry wenn ich dich als Beispiel nehme, aber du bist eben überall der Beste !  ;D

Das ist schon ok BowLaw... ich steh ja dazu, daß ich auch ständig damit mein Problem habe.
Diese Schnelzer und seitlichen Bogenhandreiser sind eben mein Problem. In den Anker komme ich immer und kann ihn auch halten, doch beim lösen reis ich meist den Bogenanarm seitlich weg.
Ich bin nur froh, daß manchmal meine Pfeile schneller sind wie mein Bogenarm, denn dann Treff ich wenigstens ab und zu mal. :Achtung:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2342
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
@roscho: Beim Lesen deiner letzten Verlinkungen bin ich einigen weiteren Verlinkungen in diesen gefolgt und bin im nachfolgenden Link - https://de.m.wikipedia.org/wiki/Golfschlag und hier unter der Rubrik: Geisteswissenschaftliche Aspekte des Golfschlages - hängen geblieben.

@All bzw. für die Interessierten, meine Frage wäre... Gibt es irgendwo auch für den "Bogenschuss" solch geisteswissenschaftliche Aspekte wie jene/jener für den Golfschlag?

Ich habe etwas diesbezüglich "Kurzes" auf die Schnelle noch nicht gefunden und bin für jeden Hinweis dankbar - gerne auch per PM, falls es für den einen oder anderen nicht zu Thema passen sollte.

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline Tomas

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 300
@ Absinth, ich hab nur was ähnliches in der Wiki bei Kyudo gefunden unter Philosophische Aspekte. Sorry für das OT
Grüße Tomas


Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4967
@Absinth: hast PM ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 902
  • Widerstand ist zwecklos.
Was ich über TP gelernt habe, man wird sie nie wieder los.


Man muss sie akzeptieren lernen und mit ihr leben und eben Sport treiben.


Seitdem ich das gelernt habe, ging's mit dem Treffen aufwärts, wie auch dem Spaß.