Archers Campfire

Ilf-Wurfarme Verständnisfrage

Offline Marcus

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 233
Hallo liebe ILF-Experten ich hab mehrere Fragen an euch. Die erste ist relativ simpel:
Kann ich beim DSB in der Klasse TRB/IB jeden ILF-Wurfarm schießen, oder muss der Wurfarm einen Holzkern haben? Falls ja (wovon ich nicht ausgehe) sind die folgenden Fragen eher theoretischer Natur.  8)

Die zweite Frage ist etwas komplizierter und ich muss ein wenig ausholen. Zur Erklärung, ich hab gesundheitlich ein paar Probleme und kann nicht jeden Bogen schießen. Meine Probleme werden vermutlich von den Vibrationen und dem Nachschwingen der Wurfarme verstärkt. Ich habe ein für mich funktionierendes ILF-Setup bestehend aus einem Gilo Metallmittelteil und RCX100 Wurfarmen. Auf dem 25er Mittelteil komm ich mit den Wurfarmen gerade so klar. Das neue Mittelteil wird 21-Zoll haben und aus Nussbaum und Ahorn sein. Deshalb brauch ich vermutlich neue, etwas leichtere (im Zuggewicht) Wurfarme. Jetzt hab ich überlegt, ob ich zu Uukha wechseln soll. Ich vermute, dass die Vibrationen, je leichter die Wurfarme sind, reduziert werden.  Liege ich damit richtig?

Auf Basis dieser Vermutung wollte ich die Eigengewichte der verschiedenen Wurfarme vergleichen. Leider finde ich dazu keine Angaben, kann das sein? Hat mal jemand die Wurfarme mit den verschiedenen Kernen gewogen? Welche Bauart ist die leichteste? Ich vermute mal die Foam-Wurfarme sollten hier die Nase vorne haben.

Die nächste Frage, die ich mir stelle ist, welchen Einfluss die Länge der Wurfarme auf die Schwingungen haben? Wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege, dass die Vibrationen mit weniger Eigengewicht abnehmen, würde ich natürlich möglichst kurze Wurfarme kaufen. Die sollten ja leichter sein, als die längeren. Kann das sein?

Und dann bleibt am Ende ja noch die Frage, ob bei einem 21-Zoll Mittelteil und einem Auszug von 28,5 Zoll die kurzen Wurfarme überhaupt Sinn machen. Hat jemand mal mit einem 21-Zoll Mittelteil und einem ähnlichen Auszug die verschiedenen Längen ausprobiert? Ich vermute, dass die kurzen Wurfarme hier an die Grenze kommen, und würde daher auf die Medium-WA (68er Länge) gehen.

Das wäre es jetzt mal soweit. Falls es ähnliche Themen im Forum gibt, hab ich sie über die Suche leider nicht gefunden. Da wäre ich für jeden Tipp dankbar.
« Letzte Änderung: Oktober 26, 2021, 06:46:26 Nachmittag von Marcus »


Offline bowster

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 205
Das sind für mich in derTat ziemlich ungewöhnliche Fragen, leider kann ich Dir da aber nicht weiter helfen, ich drücke Dir die Daumen.


Offline Erbswurst

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 792
  • högschsde Konzentration!
Vibrationen können unterschiedliche Ursachen haben, sicher spielt auch die Masse der Wurfarme eine Rolle aber eben nur eine.

Ich habe schon 21" Mittelteile geschossen aber nur mit mittleren Wurfarmen und 1" weniger Auszug als du. Das weiche Auszugsverhalten würde ich keinesfalls tauschen wollen! Erst recht nicht bei noch längerem Auszug.

Die Gewichte Holzkern vs. Schaum hat tatsächlich mal jemand verglichen aber wo? Ich habe nicht die leiseste Ahnung in welchem Zusammenhang, es muss aber hier im Forum gewesen sein.
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline Marcus

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 233
@Erbswurst: haben die kurzen Wurfarme bei dir schon zugemacht? Auf dem 25er Mittelteil funktionieren die Short-Variante der RCX100 für mich noch sehr gut und komfortabel. Da hört meine persönliche Erfahrung dann aber auch schon auf.
Die Suche hab ich noch mal angeworfen, noch allerdings ohne Erfolg.


Offline Erbswurst

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 792
  • högschsde Konzentration!
Short hatte ich noch nie und lange Wurfarme auch nicht, mit einer Ausnahme: W&W RCX mit dem Mittelteil, das jetzt Black Wolf oder so ähnlich heißt. Da hat man (ich) aber gespürt, dass mein kurzer Auszug eigentlich zu wenig ist für den Bogen. Schnell und präzise und leise war er, gefühlt hat es trotzdem nicht richtig gepasst.

Es kommt halt darauf an, was einem wichtig ist. Bestimmt sind auch kurze Wurfarme bei 28,5 noch weit entfernt vom Stacking aber richtig cremig sind sie ganz hinten auch nicht mehr. Wobei, Uukhas vielleicht schon...
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2802
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
...
Und dann bleibt am Ende ja noch die Frage, ob bei einem 21-Zoll Mittelteil und einem Auszug von 28,5 Zoll die kurzen Wurfarme überhaupt Sinn machen. Hat jemand mal mit einem 21-Zoll Mittelteil und einem ähnlichen Auszug die verschiedenen Längen ausprobiert? Ich vermute, dass die kurzen Wurfarme hier an die Grenze kommen, und würde daher auf die Medium-WA (68er Länge) gehen.
...

Eine nicht unwesentliche Rolle kann/wird hier auch der Anstellwinkel der Wurfarme von deinem neuen MT spielen. Ich würde erst mal abwarten bis ich das neue MT habe, dann die vorh. WAe probieren und dann schauen was weiter nötig ist.

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit

https://www.youtube.com/channel/UCgXUMxY0Z5VIuaVk1SyAxUw


Offline Kuckingen

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 440
Dem WA Regelwerk ist es wurscht ob du einen Holzkern hast oder nicht. Der IFAA hingegen nicht.

Die anderen Fragen kann ich nicht beantworten


Offline rso

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 880
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
ja, bei IB ist das Wurfarmmaterial egal (WA SpO)

man kann auch mit 28er Auszug gut schort-WA schiessen (hab welche auf 17er Mittelteil) , aber ob es optimal ist? Üblicherweise nehme ich medium.
cu

Rainer


Offline aquadrat

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 851
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Ich habe lange Zeit Uukha HX10 in short auf einem 21er Hoyt Exell geschossen bei guten 29" Auszug. War ein sau schneller Bogen und hat mir lange Spaß gemacht, geht also, zumindest auf dem Parcours.
Mittlerweile bin ich älter und schwächer, die WAs zu stark und zu unbequem und damit verkauft.

Die Vibrationen sind von so vielen Faktoren abhängig dass ich da nichts zu sagen kann, ein XCurve vibriert anders als ein Curve und der wieder anders als ein SCurve. Und dann noch mal anders wenn ich schlecht löse. Und wieder anders wenn ich Limb Saver oder ein Gewicht mit Dämpfer am Bogen habe. Und Anders kann wieder sein andere Frequenz und oder andere Amplitude. Du kommst ums persönliche Testen und Ausprobieren nicht drum rum.

LG, A.
Heavy Metal Archery
MTs ILF: Hoyt, Gravity, WildMountain, Spider Bows, WAs: Uukha, MK


Offline Marcus

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 233
Eine nicht unwesentliche Rolle kann/wird hier auch der Anstellwinkel der Wurfarme von deinem neuen MT spielen. Ich würde erst mal abwarten bis ich das neue MT habe, dann die vorh. WAe probieren und dann schauen was weiter nötig ist.
Wenn ich mich nicht irre, liegt der Anstellwinkel bei 17 Grad. Das weiß ich allerdings nicht mehr genau.


Offline Marcus

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 233
Also wird es ohne ausprobieren nicht wirklich funktionieren. Damit komm ich zu einer anderen Frage: Bei welchem Händler könnte ich denn die verschiedenen Wurfarme testen? Ich sitze hier in der Nähe von Augsburg, da fallen mir im Moment nur tdh in München und Onkel Tom in Weißenhorn ein. Hat jemand noch einen Tipp? Welcher Händler hat den viele ILFs lagernd im Sortiment?


Offline aquadrat

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 851
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Vermutlich wird niemand dir erlauben sie auf dein MT zu stecken und damit zu schießen, die WAs haben meist schon nach ein paar Schuß Druckstellen an den Aufnahmen und können dann nicht mehr als neu verkauft werden.
Uukhas in verschiedenen Ausführungen und Zuggewichten hat niemand lagernd, wenn du Glück hast hat der Harry (tdh) mal das eine oder andere Paar zufällig gerade da, aber anrufen und fragen schadet sicher nicht.
Ansonsten wäre noch der BCI / Tom Nibbe halbwegs in der Nähe, zumindest nicht weiter von Augsburg als der TDH.

LG, A.
Heavy Metal Archery
MTs ILF: Hoyt, Gravity, WildMountain, Spider Bows, WAs: Uukha, MK


Offline Coureur de bois

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 323
  • feministische Burschenschaft Hysteria.....
so mal von mir eine Antwort: Hoyt Mt Satori 17" mit Short Wurfarmen von Hoyt ist prima. Jetzt mit Uuhka uurec (also Carbon), weich und angenehm.
Es ist immerhin ein 58" Bogen. Früher 52" Fred Baer Recurve geschossen auch gut unterwegs. Übrigens ca 28 Auszug, also kein Problem....
coureur
Friedrich LB,
Ballweg Sperber, Bambus
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori mit Uukha Uuureg


Offline Verano

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 175
  • Bogenschießen, Freunde treffen
Servus, also ich hab verschiedene WAs mit Holzkern und Carbon/Foam, da kann man aber nicht sagen das Carbon/Foam grundsätzlich leicht sind.

Meine Kinetic Vaultage, Win&Win RCX100 und die Uukhas XX  sind ziemlich leicht so um die 320-330gramm.

Ich hab aber auch Carbon/Foam die relativ schwer sind zb. Kinetic Honoric und gewogen hab ich mal KAP Winstorm ich meinte beide ca. 420gramm, die sind dann ähnlich schwer oder leicht wie Holz/Glas bzw. Holz/Glas/Carbon WAs.

Also kann man das nicht pauschal sagen.

Ich hatte mal Probleme mit einem Holz MT und Winners Delta C3 WAs die sehr stark vibriert haben, ich hab dann die WAs auf ein White Feather Lark Mt gesteckt und die Kombi war sehr angenehm zu schießen.

Wenn du Dfbv/Trb schießen möchtest fallen Carbon/Foam vermutlich eh raus, wenn es kein Holzkern sein muss würde ich die neuen Uukhas testen (evtl. hat Tdh in München was zum testen da)

Falls du das Mt schon hast und WAs um 36-38 bei einem 25" MT und 28" Auszug nicht zu stark sind könntest von mir paar WAs testen.

Ich komme aus der Nähe von Ulm/Donau



Samick Leopard 60"40Lbs@28", Weick Cobra (verk.) 60"40Lbs@28",Hoyt Excel 21", WNS Premium Alpha Mt 25", Jantzen Zuzeca 62"28"-40Lbs(Verkauft)
WA RCX10068/36, Kinetic Vaultage68/36, 68/40, 66/40usw.
Hoyt Epik 25"Mittelteil
MINS 23" ILF Mittelteil


Offline Marcus

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 233
@Verano: ich hab das Mittelteil leider noch nicht, aber wenn es da ist, komm ich gerne auf dein Angebot zurück.