Archers Campfire

Pfeilzieher

Offline 66er

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 405
  • Stöcklestreuer
Holzpfeile lassen sich ganz gut mit einer Zange an der Spitze packen. Wenn nicht...?
Also wenn Du den Holzpfeil an der Spitze packen kannst,
brauchste echt keinen Pfeilzieher. ;o)
Hähä, Reinhold, Reinhold, du alter Zündler  :fire:
Viele Grüße
Andreas


Offline 66er

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 405
  • Stöcklestreuer
Ähm, zum Thema: Ich benütze keinen Pfeilzieher.
Ich schieße immer ins Kill. Habe festgestellt, dass sich der Pfeil dort am Besten ziehen lässt  :bow:
Viele Grüße
Andreas


testjan

  • Gast
Ich hatte eine Zange aus dem Feinmechanikerzubehör, vorn recht spitz. Damit ließ sich ganz gut ins Holz bohren um die Spitze zu packen. Noch tiefer sitzende Pfeile sind natürlich verloren.


Offline BerndS

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 213
Ich habe auch einen von Cartel.

Ich muß meinen Beitrag ändern: Ich hatte einen von Cartel

Irgendwie ist mir das Ding vom Gürtel gesprungen und abgehauen.  :bang:
64" Junxing F261 19" ILF Riser + Jackalope Long WA | 40#@30"
70" Ragin Black | 35#@30"


Offline Halvar

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 843
  • Chef von Flake
Ich schiesse nur max. 35#, hab bisher noch keinen gebraucht.
BP Quick Stick 35#, 60" / Bear Kodiak TD A-Handle Wood + A-Handle Mag, WA Nr. 1 40#, 56", WA Nr. 3 38#, 60" / Bear Kodiak Mag 35#, 52" / Bear Kodiak 59 40#, 60" / Bear Kodiak Hunter 35#, 60" / Bear Cheyenne 40#, 55" / Bear Superkodiak GG 40#, 60"


Offline Engel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 146
da Holzpfeile krumm werden wenn die jemand blöd anfasst gehört der Pfeilzieher bei mir zur Grundausrüstung  O:-)
(47# Langbogen mit ~400gn Pfeilen)

Speziell im Winter bei hartem, aber noch nicht gefrorenem 3D Getier geht egtl. nicht ohne.

Dennoch nutze ich eine Art Arrow Lube (Silikonöl), da bekommt man dann die Stöckchen schön linear nach hinten gezogen
ohne diese zu verziehen.

lg
der Engel O:-)


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3164
Ich habe auch Holzpfeile mit über 400 gn und 44 # auf den Fingern (Langbogen). Manchmal sind die wirklich schwer rauszubekommen und manche Carbonschützen neigen dazu, Holzpfeile wie Carbonpfeile zu ziehen. Am liebsten ziehe ich sie selbst. Habe neu den Pfeilzieher von Decut. Funktioniert bisher sehr gut. Mal sehen, ob er auch taugt für Pfeile aus Holz zu ziehen. Seit ich ihn habe, hatte ich aber noch keinen Treffer auf lebende Bäume. Wenn er dafür reicht, lohnt sich auch das Gewicht. Das ist halt der Nachteil gegenüber den Gummiteilen
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bodnik Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9302
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Ich hab schmackes in den Armen, den Schraubstock in der Hand und Silikon in der Bogenköcherhaube,
da brauchts schon gar keinen Pfeilzieher.... :bow: :klasse:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

Drake Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs,


Offline Jayjay1

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 45
Hallo Foristi,

beschäftige mich gerade mit dem Thema und wollte wissen, ob es hier ein Update gibt.

Die Take-Out Zange scheint mir technisch das beste Gerät, weil es Hebelkraft einsetzt.
Sie kostet abe das Sechsfache wie die linear ziehenden Zangen ....    :o

@Stringwistler:
Wärest Du so nett das mit dem Silikon zu erklären?


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3164
Die TopHat-Zange ersetzt bei mir quasi das Messer. Sie dient dazu, Pfeile z.B. aus Bäumen wieder herauszuholen, ohne diese zu beschädigen. Das Teil ist super und m.E. jeden Cent wert. Ich liebe es. Die Metallzange von Decut benutze ich nicht mehr. Sie ist zu schwer und ggü. der TopHat funktional unterlegen. Um aus härteren Zielen die Pfeile zu ziehen, nutze ich - wenn nötig - eine einfache Ziehhilfe aus Gummi.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bodnik Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Jayjay1

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 45
Hi,
ja, tut es, aber um die 80 Euro, wenn einfache Pfeilzieher 8 Euro kosten!?
Der Preis ist meiner Meinung nach für eine Zange dermaßen überzogen. 

Klar hat man über den Hebel viel mehr Kraft.
 :)


Offline OddBow

  • globaler Moderator
  • Erfahrener
  • *****
    • Beiträge: 392
  • 🏹👨‍💻🤯❤️
    • DIY Schießkino
Für Holztreffer usw. hab ich einen Point Puller. Deutlich günstiger als die Zange, kompakter und in der Handhabung - für mich - auch einfacher.

https://www.3riversarchery.com/point-puller.html
Rudi Weick Caiman 66 " & 34#@32"


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3164
@ OddBow: Der funktioniert aber nicht bei Holzpfeilen.

@ JayJay1: Die TopHat Zange dient nicht dazu, Pfeile aus den Targets zu ziehen, sondern festsitzende Fehlschüsse wieder aus Holz zu bekommen.
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bodnik Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7596
Den Saunders Spitzenzieher (wie Oddbow beschreibt) hab ich auch in meiner Parcourtasche ..

Der hat mich noch nie im Stich gelassen ...

(gibst auch in D: https://www.arrowforge.de/epages/63122672.sf/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/63122672/Products/101167&ViewAction=ViewProductViaPortal&et_cid=2&et_lid=426&gclid=CjwKCAiAlNf-BRB_EiwA2osbxS-4_ImlF3lIAnbsXZJbjV_H0-w9Uyq6dChSMjlB2xPZ2NGnf4IDMxoCKNwQAvD_BwE )

Dazu muss man Sagen: der Einwand von Cayuga zu Holzpfeilen stimmt natürlich - ausser man hat die Tophatadapter für Schraubspitzen ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3949
  • Bowhunter
Hallo Foristi,

beschäftige mich gerade mit dem Thema und wollte wissen, ob es hier ein Update gibt.

Die Take-Out Zange scheint mir technisch das beste Gerät, weil es Hebelkraft einsetzt.
Sie kostet abe das Sechsfache wie die linear ziehenden Zangen ....    :o

@Stringwistler:
Wärest Du so nett das mit dem Silikon zu erklären?

Ich bin zwar nicht der Stringwistler,  :angel: aber was Guido meint ist das er Silikon-Spray In die Bogenköcherhaube sprüht. Dadurch kommen die Spitze und das vordere Ende des Schaftes mit dem Silikon in Berührung und es entsteht ein "Schmierfilm" auf den Schäften. Manche sagen dazu auch Gleitcreme zum besseren eindringen und ziehen.  ::) O:-) ;D
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen das man nicht genossen hat.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw