Archers Campfire

Federwicklung

Offline mK

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1018
    • Killdings.de
Genau so mache ich es auch...zm Legen der Schlaufe klemme ich den Faden zwischen die Strahlen einer Feder....machts ein wenig leichter..
Und versiegele mit einem klar trocknenden Kleber...

Dem schliesse ich mich an. Zum Wickeln nutze ich geflochtene Angelschnur.
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
BOP Fagus 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#


Offline Ampsivar

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 380
Für die Wicklung verwende ich wie arrofan Serafil. Da ich aber fauler bin benutze ich etwas stärkeres Garn - Serafil 15.
@HB...Danke für den Tipp...Uhu Alleskleber werde ich mal versuchen. Habe bislang billigen Nagellack oder Acryllack verwendet. Der härtet natürlich aus.


Offline H.B.

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 701
Hi,
gern geschehen, aber den Tipp habe ich zu Beginn meiner Pfeilbauerkarriere von meinem Bogen-Patenonkel Tom bekommen und das hat sich bewährt.
Als Garn habe ich am Anfang welches aus dem Rutenbau verwendet. Das fusselt quasi null und lässt sich gut lackieren. Irgendwann war mir der Rummel dann zu viel und seitdem benutze ich Nähgarn aus dem Fachgeschäft. Da bekommt man nahezu für jede Feder die passende Farbe.
Für die Pfeile auf den Bildern habe ich allerdings irgend ein uraltes weißes Garn aus dem Nähkästchen mein Großtante her genommen - dafür allemal gut genug.
In diesem Sinne wünsche ich allzeit einen strammen Faden beim Wickeln.  8)


Offline Gekko

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 313
Hallo,

ich habe bisher mit Sternzwirn gewickelt, beim letzten Pfeilbau war's dann Häkelgarn, das funktioniert gut, und ist in vielen Farben und Stärken verfügbar.

LG
Wolfgang
Man kann nie genug Pfeilchenbeschleuniger haben...


Online Casimir

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 647
Ich finde gewickelte Federn optisch sehr schön.(siehe Bild-Link) Wie schafft man es denn das Garn gleichmäßig durch die Feder zu wickeln? Bringt so eine Wicklung sehr viel Mehrgewicht?

https://i.pinimg.com/originals/57/7b/e2/577be28142f4efb3d78ac2a5fe5c3a90.jpg
Antur Artus Tri 64" 40#


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4162
  • Nordlicht
Ich wickel ausschließlich den vorderen Federansatz mit dem Seving No.4.
Ist bestimmt nicht schwerer als Schrumpfschlauch.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Burkhard

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 742
Ich finde gewickelte Federn optisch sehr schön.(siehe Bild-Link) Wie schafft man es denn das Garn gleichmäßig durch die Feder zu wickeln?



  das ist in der Tat nicht einfach. geichmäßig gewickelt sieht immer hervorragend aus. ich teile dazu die Granen mit einer Nadel und lege den Faden dann hindurch. manchmal muss ich mehrmals ansetzen. und es wird auch dann nicht immer so wie es sein sollte.
I will fight no more forever

Chief Joseph Nez Percé-Indianer 1840 - 1904