Archers Campfire

Schuhpflege Lehrgeld

Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3003
  • Bowhunter
Der erste Parcoursbesuch mit den neuen Stiefeln ist geschafft.
Mein Fazit,  trockene Strümpfe, bequemes gehen und einen sehr guten halt Bergauf und Bergab.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Für Eile habe ich keine Zeit!
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw


Offline Forentroll

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 21
  • tri tra trallala

Offline tummam

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 7
1+ für die Waldviertler!
Mein ältestes Paar ist über 10 Jahre (bin mir fast sicher, dass sie schon 14 Jahre alt sind) und ich habe sie das ganze Jahr in der Arbeit an.
Sind jetzt die 3 oder 4 Sohlen drauf und einmal waren sie im Werk zur Generalsanierung.
Jetzt wird schön langsam das Leder bei der Zehenbeuge brüchig, aber eine Zeitlang werden sie schon noch halten.


Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3003
  • Bowhunter
Aha, aber der Geruch blieb der Gleiche?
Ja natürlich, nach Waldmeister und Liebstöckel.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Für Eile habe ich keine Zeit!
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw


Offline covertmicha

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 163
  • Hab mal Schpass, dann machst ach net so ä gsicht!
Grundregel Wanderstiefel:

Immer bei moderater Raumtemperatur Trocknen lassen,
stell mal einen halbtrockenen Osage Stave an den Ofen....

Ich lerne das Ganze Leben!

Micha
Ghillie Dhu, Super Reiver, Harrier, Covert Hunter 1 + 2,
Marduk 1 + 2, Osprey, Predator Hunter, Predator Custom, Konrad Vögele Osage, Nergal 1+2, Robertson Stykbow,
Black widows usw.


Offline Buersti

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 532
  • Mblambatoya!
    • Captain Goldfisch
Mit dem Membranen „habe ich fertig“ - die letzten Haix haben grad mal 2 Jahre dicht gehalten
Da hast du wohl ein Montagsmodell erwischt...? Meine Haix airpower x21 sind 5 Jahre alt, denen geht's gut und sie sind immer noch wasserdicht. Lederfett und Imprägnierspray, alles gut.
Schöne Grüße aus dem Spessart


Online Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3044
  • Nordlicht
Also unsereiner hat ein Paar Stiefel (von Meindl), die einen Mix aus Leder u. Goretex zusammenhält. Diese Schuhe setze ich ausschließlich ein, wenn ich im Parcours bzw. im Gelände mit dem Bogen unterwegs ein. Werden nur mit sog. Sportwax behandelt und sind auch nach einigen Jahren wasserdicht (und schön leicht).
Zum Wandern verwende ich ausschließlich Lederstiefel (nix Membrane) von Meindl und von Keen. Diese werden ausschließlich mit Lederfett behandelt. Laufe damit einige Wochen im Jahr herum. Halten schon einige Jahre.
Werden aber stets behutsam d.h. Innensohle ´raus und langsam an der Luft aber niemals in der Sonne oder gar an der Heizung getrocknet. Undichtigkeit bei Nässe von außen ist nicht.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1238
Leder robust von Meinds, Hanwag etc, genre mit Gore, halten ewig. Leichte weiche Trecking-Schuhe, auch gute von Salewa, verlieren ihre Dichtigkeit viel schneller.
Ist halt so ne sache: Will ich mit Steigeisentauglichen Bergschuhen auf den Parcours? Ich machs. Fester Halt in den Schuhen hilft auch beim Schiessen.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Instinctive Bow: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline wurlitzer

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 95
Bei Regen oder Nässe geh ich nur mit Volleder Meindl in den Parcours oder zum wandern (Tagestouren) immer fein mit Lederwachs oder und Imprägnierung.
Andererseits habe ich 20 Jahre Alte Lederschuhe von Meindl die ich immer extrem eingefettet habe. die sind wie Gummistiefel. Selbst stehen im Bach geht da. Allerdings sind die Sohlen derart knochenhart dass man kaum noch halt auf steinigem Untergrund hat.
Im Sommer geh ich am liebsten mit meine Speedcross in den Parcours. der Grip ist fantastisch und in der Goretex version sind sie auch relativ gut dicht.
Grüße
Thorsten


Offline Finvara

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 4
....BW Kampfstiefel DMS, Original ....,
meiner Meinung nach immer noch das beste zu einem anständigen Preis.
Ordentlich mit der orginal Schuhcrem ( BW Lederpflegemittel, 125 ml - Schuhcreme A)  gepflegt , sind sie  über Stunden wirklich dicht.
« Letzte Änderung: Januar 18, 2020, 03:20:00 Nachmittag von Finvara »


Offline chbx

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 22
  • Treffen ist wie Danebenschiessen - nur toller
Also ich hab meine Meinl Taiga seit 20 Jahren und die haben schon alleine beim Heer (Übungen) über viele Jahre einiges abbekommen. Ansonsten beim Wandern und Bogenschiessen an. Sind aber immer noch top. Trage Sie als Anhalt ca 30 Tage im Jahr.

Imprägniere Sie 1-mal im Jahr, sonst nur abbürsten. Trocknen lass ich Sie einfach im Stiegenhaus vor der Tür.

Hab mir jetzt Lowa Zephyr GTX als leichtere Variante für den Frühling bis Herbst gekauft - bin begeistert.


Offline Lindblatt

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 40
Ich hatte mir atmungsaktive Stiefel für den Parcours gekauft und die müssen ja gepflegt werden. Also nach dem Parcoursbesuch wenn sie nass und schmutzig waren gründlich gereinigt und in die Sonne oder vor den Ofen (Heizung) zum trocknen gestellt. Nach einiger Zeit ließen sie aber Wasser durch. Ok, 5 Jahre haben sie ihren Dienst getan und ich kaufte mir neue. Auf die Frage: Wie pflege ich die neuen Stiefel bekam ich zur Antwort, auf keinen Fall in die Sonne oder vor den Ofen stellen sonst geht die Membrane im Schuh kaputt.  :bang: :???:
Also werde ich sie in Zukunft nur noch reinigen und fern von allen Wärmequellen trocknen lassen.
Falls das hier schon alle wussten und nur ich so deppernt war könnt ihr wenigstens über mich lachen wenn ihr dies hier lest.  :unschuldig:
Für alle die das noch nicht wussten, Unwissenheit kann teuer werden oder kostet Lehrgeld.

Wie schon erwähnt sind die vielgepriesenen Membrane die Sollbruchstelle, die wie mein Bruder als orthopädischer Schuhmacher meint, nur eingebaut werden damit man sich nicht wie früher im Leben ein paar gute Wanderstiefel kauft, sondern alle 2-5 Jahre neue. Viel Effekt haben sie wohl nicht, ein gut gebauter Wanderstiefel ist auch so absolut atmungsaktiv und wasserdicht. Er empfielt das was alle empfehlen. Wer viel draußen ist hat am besten 2 Paar die er immer wechselt. Wer jeden Tag mit dem Hund rausgeht sollte gar 3 paar besitzen, da die Schuhe mindestens 2 Tage durchtrocknen sollten. Nicht an die Heizung stellen, nicht draußen stehen lassen und immer mal gegen Pilze behandeln (die sich im feuchten Gewebe festsetzen). Dazu am besten richtiges Leder, kein Kunstgewebe. Läuft sich zwar bescheiden ein, aber einmal eingelaufen, sind Lederstiefel einfach unschlagbar. Pflegen dann nur mit Lederfett ohne synthetische Zusätze. Also nicht diese Sprays die sie einem im Deichmann immer verkaufen wollen, sondern reines Lederfett, vielleicht mit Wachs als Imprägnierung. Gibt auch Lederwachs was man im Prinzip aufbringt wie Sehnenwachs. Dazu dürfen die Schuhe aber keine Restfeuchte haben.

Selber trägt mein werter Herr Schuster aber immer Turnschuhe von Puma....durchgelatscht. Da stimmt das Sprichwort: "Der Schuster hat die schlimmsten Leisten".
Oak Ridge Boga 25lbs
Oak Ridge Ash 25lbs