Autor Thema: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?  (Gelesen 990 mal)

Offline Hartl

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 72
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #30 am: Oktober 31, 2019, 11:43:57 Nachmittag »
Hi Ben,

Laß dir nix erzählen. Es ist auch möglich mit einem Blankbogen, sprich ohne Visier bis auf 70m zu treffen.
Bei der IFAA Feld und Jagd Runde wird bis 72m (80y) mit auch mit Primitiv- Lang- und Recurvebögen geschossen. Natürlich nicht so exakt wie die WA Bögen mit Visier (und, fast noch wichtiger Klicker und Button).

Zuerst musst du entscheiden, wie wichtig sind dir diese Distanzen. Bei einem normalen 3D Turnier stehen die Ziele selten weiter als IFAA max. Entfernung, 54m (60y).

Wenn du es trainieren willst solltest du als erstes deinen Nullpunkt ausschießen. Das heißt du fängst irgendwann an über die Pfeilspitze das Ziel anzuvisieren und erkennst, dass du bei einer bestimmten Entfernung das Ziel genau über der Spitze siehst. Das ist dein Nullpunkt, jetzt gehst du in 5m Schritten nach hinten und schaust wie weit du die Pfeilspitze drüber halten musst.
Wenn du nicht gerade am Übungsplatz mit festgelegten Entfernungen schießt, musst du zum Schießen nur noch Schätzen  :Achtung: üben.

Bei mir liegt der Nullpunkt bei 45m (50# Holzbogen, 32“ Auszug, mediterraner Ablass, Mittelfinger am Mundwinkel). Bei 50m weiß ich, dass ich ca. 30cm drüber halten muss.

Soweit zur Theorie. Ich weiß, dass ich nicht der schlechteste Schütze bin, aber man glaubt gar nicht wie oft ich bei meiner Nullpunkt Entfernung drüber, drunter und daneben semmel  :eeew:.
3D eben.

Gruß, Hartl

PS: Das wird natürlich eine sportliche Angelegenheit. Mit einem 30# Bogen und so schweren Pfeilen, dass du eine 125gn Spitze brauchst.

Offline covertmicha

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 122
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #31 am: November 01, 2019, 06:21:26 Vormittag »
Grundlegendes
Du wirst nie einen Apfel auf 70 m mit der gleichen regelmäßig und Genauigkeit, mit deinen trad. Bögen treffen,
Wie du es mit der Visier zielfernrohr Armbrust getan hast.
Das wäre mein empirische s postulat hierzu, aber du kannst natürlich immer weiter üben, da empfehle ich dir grundlegendere Trainingsinhalte und Ziele.
Vielleicht willst du zu früh in deiner Bogen Entwicklung zu viel ?

Sonnige Grüße
Micha
« Letzte Änderung: November 01, 2019, 06:23:50 Vormittag von covertmicha »
Ghillie Dhu, Super Reiver, Harrier, Covert Hunter 1 + 2,
Marduk 1 + 2, Osprey, Predator Hunter, Predator Custom, Konrad Vögele Osage, Nergal 1+2, Robertson Stykbow,
Black widows usw.

Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #32 am: November 01, 2019, 08:09:05 Vormittag »
Das kann schon sein, dass ich da vielleicht zuviel von mir erwarte. Ich schau einfach das ich weiter übe und dabei möglichst eine immer gleichbleibende Technik verwende, sodass jeder Bewegungsablauf dem anderen gleicht. Ich glaub so kommt man am schnellsten dahin wo man möchte. :)

Offline PG

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Nur mein Pfeil kennt sein Ziel.
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #33 am: November 01, 2019, 08:20:34 Vormittag »
Auf 70 m kann ich das Zielen vergessen, ich schaue dann auf meine Hand. Bei 55m habe ich meinen Nullpunkt, 60 m kann ich noch mit dem Shelf abgleichen aber dann ist grobes Schätzen gefragt. Da ich mit Handschlaufe und offener Hand schieße, habe ich mal versucht, die abgespreizten Finger zu nutzen, bringt aber auch nix. Es bleibt ein Spaßschuss.
Nergal 38,5#
Marduk 40#
Osage Selfbow 40#
Ahorn Selfbow 40#
Bambus Massa 45#

Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #34 am: November 01, 2019, 08:34:40 Vormittag »
Ok, was ist das eig. mit der Handschlaufe? Hab das schon öfter gehört, dass das Bogenschützen machen. Versteh aber nicht warum. Kann mir das evtl. mal jemand erklären?

Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #35 am: November 01, 2019, 08:36:04 Vormittag »
Hi Ben,

Laß dir nix erzählen. Es ist auch möglich mit einem Blankbogen, sprich ohne Visier bis auf 70m zu treffen.
Bei der IFAA Feld und Jagd Runde wird bis 72m (80y) mit auch mit Primitiv- Lang- und Recurvebögen geschossen. Natürlich nicht so exakt wie die WA Bögen mit Visier (und, fast noch wichtiger Klicker und Button).

Zuerst musst du entscheiden, wie wichtig sind dir diese Distanzen. Bei einem normalen 3D Turnier stehen die Ziele selten weiter als IFAA max. Entfernung, 54m (60y).

Wenn du es trainieren willst solltest du als erstes deinen Nullpunkt ausschießen. Das heißt du fängst irgendwann an über die Pfeilspitze das Ziel anzuvisieren und erkennst, dass du bei einer bestimmten Entfernung das Ziel genau über der Spitze siehst. Das ist dein Nullpunkt, jetzt gehst du in 5m Schritten nach hinten und schaust wie weit du die Pfeilspitze drüber halten musst.
Wenn du nicht gerade am Übungsplatz mit festgelegten Entfernungen schießt, musst du zum Schießen nur noch Schätzen  :Achtung: üben.

Bei mir liegt der Nullpunkt bei 45m (50# Holzbogen, 32“ Auszug, mediterraner Ablass, Mittelfinger am Mundwinkel). Bei 50m weiß ich, dass ich ca. 30cm drüber halten muss.

Soweit zur Theorie. Ich weiß, dass ich nicht der schlechteste Schütze bin, aber man glaubt gar nicht wie oft ich bei meiner Nullpunkt Entfernung drüber, drunter und daneben semmel  :eeew:.
3D eben.

Gruß, Hartl

PS: Das wird natürlich eine sportliche Angelegenheit. Mit einem 30# Bogen und so schweren Pfeilen, dass du eine 125gn Spitze brauchst.

Was für ein Spitzengewicht würdest du denn empfehlen bei 30 lbs mit 29zoll Pfeilen?

Offline rso

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 544
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #36 am: November 01, 2019, 08:40:08 Vormittag »
Eigentlich könnte man erstmal den Anfängerleitfaden empfehlen......
cu

Rainer

Offline Hartl

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 72
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #37 am: November 01, 2019, 09:18:35 Vormittag »

Was für ein Spitzengewicht würdest du denn empfehlen bei 30 lbs mit 29zoll Pfeilen?
[/quote]


Wahrscheinlich bräuchtest du weichere und leichtere Pfeile, hier wäre dann ein Rohschafttest angebracht.

Eigentlich könnte man erstmal den Anfängerleitfaden empfehlen......

Und wahrscheinlich ist der Tipp von rso auch ganz gut.

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1154
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #38 am: November 01, 2019, 11:38:13 Vormittag »
Zitat
Bei 50m weiß ich, dass ich ca. 30cm drüber halten muss
Und was in dem Zusammenhang genau an welcher Stelle als "30 cm" empfunden wird, das bedeutet für jeden Schützen subjektiv etwas anderes. Wenn man das nämlich genau irgendwo ablesen könnte, wäre es kein Visierloses schießen mehr.
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline PG

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Nur mein Pfeil kennt sein Ziel.
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #39 am: November 01, 2019, 11:40:38 Vormittag »
Die Handschlaufe, Bogenschlaufe oder Fingerschlaufe sind verschiedene Hilfsmittel, die bevorzugt von Visierschützen verwendet werden. Du schießt mit offener Hand und überlässt den Bogen quasi nach dem Schuss sich selbst. die Schlaufe verhindert dann nur, dass er dir aus der Hand springt. Ich benutze sie nur, weil ich mir durch gelegentliches Zucken der Bogenhand schon so manchen Schuss versaut habe.
Nergal 38,5#
Marduk 40#
Osage Selfbow 40#
Ahorn Selfbow 40#
Bambus Massa 45#

Offline Hartl

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 72
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #40 am: November 01, 2019, 02:13:33 Nachmittag »
Zitat
Bei 50m weiß ich, dass ich ca. 30cm drüber halten muss
Und was in dem Zusammenhang genau an welcher Stelle als "30 cm" empfunden wird, das bedeutet für jeden Schützen subjektiv etwas anderes. Wenn man das nämlich genau irgendwo ablesen könnte, wäre es kein Visierloses schießen mehr.

Die ca. 30cm sind nicht das Problem, das ist bei der 60er Scheibe einfach die Oberkante und bei einem großen Tier die halbe Körperhöhe.
Die Schwierigkeit ist, das im Schussablauf reproduzierbar hin zukriegen.

Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #41 am: November 02, 2019, 10:11:22 Vormittag »
Eigentlich könnte man erstmal den Anfängerleitfaden empfehlen......


Welchen Anfängerleitfaden?

Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2663
  • Bowhunter
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #42 am: November 02, 2019, 10:18:06 Vormittag »
Eigentlich könnte man erstmal den Anfängerleitfaden empfehlen......


Welchen Anfängerleitfaden?

Üben, üben und nochmal üben. ;)
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Für Eile habe ich keine Zeit!
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2163
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Welche Zieltechnik für Distanzschüsse bis 70 Meter?
« Antwort #43 am: November 02, 2019, 10:23:07 Vormittag »
Bows? I stopped counting and lost track...