Archers Campfire

Trainingsablauf

Online Grendel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 263
Wie legt ihr das Training an? Warm schiessen, dann diverse Distanzen, dann Techniktraining?

Macht ihr irgendein spezielles Mentaltraining ( insbesondere die Instinktiv Schützen)?

Und wieviele Passen schiesst ihr so im Schnitt pro Trainingseinheit?
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme


Offline Sonuka

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 406
Wenn ich tatsächlich trainiere und nicht einfach nur schieße, dann eigentlich relativ klar eingeteilt.
Erwärmung (ohne Bogen)
Schießen
Trainingsziel festlegen (maximal 2 eher nur eins) wie z.B. "Rückenspannung sauber durchziehen"
Trainieren, ohne Zielen (wichtig)
normal ein bisserl schießen.
Manchmal mach ich im Trainings-Zyklus auch einfach nur "Bewusst schießen" mit dem ganzen Ablauf, damit der mal wieder bewusst gefestigt wird.
Green Hunter Hybrid 45#@28"


Offline africanarcher

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 918
  • ha Jechida
Ankommen
Aufwärmen
Gerät aufbauen
5m mit geschlossenen Augen 30 Schuß
60-120 Schuß bewegungsablauftraining auf verschiedene Entfernungen oder
Trainingsrunde mit Trefferaufzeichnung und Analyse
nochmal zum Schluß 20 Schuß mit geschlossenen Augen 5m
Kann Inhaltlich angepasst werden, sollte aber nicht weit unterschritten werden!

africanarcher
Jeder will ein harter Kerl sein, aber keiner will den Preis dafür zahlen!
De oppresso liber!
Du weißt nie wie stark Du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die Du hast!
oculus exercitus
Langsam ist präzise und präzise ist schnell!
les légionnaires à mo


Offline H.B.

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 396
Jeden Tag?  :o
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4508
2 bis MAX 3 mal pro Woche ;)

Und das ist noch abhängig vom Trainingsstand und der Zielsetzung des Schützen ;)

Ich halt’s da auch manchmal mit dem guten alten Fred Bear: „Nothing clears a mind better than shooting a bow“
Nach einem stressigen Tag ein paar Pfeile fliegen lassen - das ist schon fast meditativ und da achte ich auch nicht auf Trainingsziele ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)


Offline Sonuka

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 406
Ich hab´s im letzten Jahr grad mal auf einmal alle 2-3 Wochen gebracht... ansonsten war ich einfach im Parcours schießen.
Green Hunter Hybrid 45#@28"


Offline rabu

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 221
Bei mir ist immer ein fester Bestandtreil das Walk-back-training:
Ich fange 3 m vor der Scheibe an und schiesse einen Pfeil, dann gehe ich immer 3-4 Schritte zurück.
(bis ca. 50 m)
Damit prägt sich die Flugbahn ein. Gut für instinktives Schiessen, gerade wenn man zu selten zum schiessen kommt.

Gruß
Ralf


Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2305
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
 :agree:

Das mache ich auch hin und wieder. Ich “darf” aber erst zurück, wenn alle drei Pfeile mindestens in der 7 stecken oder so ähnlich. Ist einer oder mehrere schlechter, muss ich wieder näher ran.

An schlechten Tagen schaffe ich mit Ach und Krach 30m, an guten auch mal 45.
Bows? I stopped counting and lost track...


Online Grendel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 263
Ankommen
Aufwärmen
Gerät aufbauen
5m mit geschlossenen Augen 30 Schuß
60-120 Schuß bewegungsablauftraining auf verschiedene Entfernungen oder
Trainingsrunde mit Trefferaufzeichnung und Analyse
nochmal zum Schluß 20 Schuß mit geschlossenen Augen 5m
Kann Inhaltlich angepasst werden, sollte aber nicht weit unterschritten werden!

africanarcher

Pfuhh... das ist ambitioniert. Da hab ich noch Luft nach oben...

Was ich bei allen raus lese, ist,  dass eher kein gesondertes Mental Training stattfindet.
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4508
Mentaltraining ist ein SEHR WEITER Begriff, könntest du das etwas eingrenzen ?
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)


Offline Ulrich

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 127
Zwei Drittel Wurzeljagt, ein Drittel Scheibenschiessen.
Im Wald kommt Unkonzentriertheit eigentlich nicht vor, im Schiessstand aber schon. Ich nehme dann 6 Pfeile auf 20 Meter. Die Treffer lasse ich stecken, bis alle im Gelben sind. Das bildet! Es ist nämlich kein Vergnügen, wegen einem Pfeil hin und her zu laufen und jeweils zu warten, bis die Anderen ihre Bränten geleert haben.

PS
Das ist doch so eine Art Mentaltraining, oder nicht?
« Letzte Änderung: September 16, 2019, 06:32:24 Nachmittag von Ulrich »


Online Grendel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 263
Mentaltraining ist ein SEHR WEITER Begriff, könntest du das etwas eingrenzen ?

Naja, ich dachte da an Konzentrations oder Fokus Übungen.  Zu lernen einen kleinen Punkt zu fokussieren und die Konzentration zu halten. Sowas in der Art.
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme


Offline Landbub

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 870

Trainingsrunde mit Trefferaufzeichnung und Analyse


Magst Du darauf mal ein wenig eingehen? Ich sehe andere Schützen jeden einzelnen Schuss im Schiessbuch aufzeichnen und die Trefferlage auf ausgedruckten Scheiben, aber wie leitet man daraus dann einen Trainingsplan ab oder zieht die richtigen Schlüsse?


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4508
Mentaltraining ist ein SEHR WEITER Begriff, könntest du das etwas eingrenzen ?

Naja, ich dachte da an Konzentrations oder Fokus Übungen.  Zu lernen einen kleinen Punkt zu fokussieren und die Konzentration zu halten. Sowas in der Art.

Dazu brauchst du doch keinen Bogen, das kannst du doch in deinem normalen Tagesablauf einplanen.
In einer Pause, sogar im Supermarkt an der Kasse ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)


Offline cweg

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 375
  • Bogenschießen in einer bunten Welt
@Landbub, Trefferanalyse zeigt dir deine Schwachpunkte, aber auch fehlerhaftes Material. Liegt deine Gruppe immer leicht links, kannst du den Button/Center anpassen, liegt sie nur manchmal links hapert es am Bogenarm, Rückenspannung. Liegt die Gruppe bei nahen Entfernungen gut, aber bei weiteren rechts, kannst du den Button/ Center nachstellen oder du überziehst einfach und landest daher weiter rechts. Weicht ein einzelner (bei nummerierten Pfeilen) Pfeil ab, ist er defekt oder kann per Nocke in die Gruppe getuned werden. Stecken alle 6 Pfeile auf 30m im Gold, zeigen aber die Nocken nach links und rechts, stimmt der Spine noch nicht ganz oder du machst Lösefehler, die Folge wird sein, dass du auf 40m statt gelb nur noch rot triffst. Usw....

Mein Hauptproblem ist, dass ich häufig etwas zu tief gruppiere, obwohl ich im Zielbild sicher bin gut zu liegen, das sind die (großen) Reste meiner Targetpanik . Schütze A bewertet " ist doch im Gold" , ich bewerte " Ja, aber zu tief, der Schuss war noch nicht gut"

P.s. "Aber es wird schon besser!"
« Letzte Änderung: September 16, 2019, 08:53:40 Nachmittag von cweg »