Autor Thema: Linkboy Schäfte, mein Fazit  (Gelesen 5821 mal)

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1777
  • Mal watt Neues...
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #60 am: Juli 23, 2019, 03:32:33 Nachmittag »
Ich nutze diese hier:
https://www.ebay.de/itm/24PC-SP400-600-ID6-2-32-Archery-Wood-Skin-Pure-Carbon-Arrow-Shaft-Compound-Bow/272666676321?hash=item3f7c334c61:m:mkdBDsA_t4a1w0vf4FJSY7w&var=571797328322

Bei den 500ern hatte ich Abnutzungserscheinungen vorne am Schaft, bei den (neueren) 600ern nicht mehr.

Von der Haltbarkeit her bin ich sehr zufrieden, gegen Verschiessen hilft leider nichts ..


Bist du ein Freund vom leichten Pfeil geworden?


BG. Absinth
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit

Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz

Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4255
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #61 am: Juli 23, 2019, 03:37:44 Nachmittag »
@Absinth: ich klebe einfach ein 100gn Messinginsert rein und mach ne 100 gn Spitze drauf, dann passt das mit dem Gewicht schon wieder ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Mercenario

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 172
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #62 am: Juli 23, 2019, 03:43:23 Nachmittag »
Welche messinginserts nimmst du denn dafür?
--- Es geht doch nichts über ein ehrliches Stück Holz ---

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1777
  • Mal watt Neues...
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #63 am: Juli 23, 2019, 03:47:33 Nachmittag »
@Absinth: ich klebe einfach ein 100gn Messinginsert rein und mach ne 100 gn Spitze drauf, dann passt das mit dem Gewicht schon wieder ;)

Das hat aber viel Aussagekraft in sich...   ;)


BG. Absinth
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit

Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz

Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4255
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #64 am: Juli 23, 2019, 03:48:09 Nachmittag »
@Mercenario: Entweder die Tophat Heavy Hitter oder auch schon mal "billige" aus China ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1154
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #65 am: Juli 23, 2019, 04:33:43 Nachmittag »
Jetzt gebe ich auch noch mal meinen Senf dazu. Obwohl ich ein Fan von sehr leichten Pfeilen bin (6-7 gpp) komme ich mit den schwarzen Linkboys 500 oder 600 inzwischen sehr gut zurecht. Schwere Pfeile haben auch ihren Reiz - in der Ruhe mit der sie fliegen und in dem Wums mit dem sie einschlagen ;-)

Man muss beim Schneiden und Heißkleben nur unbedingt aufpassen die Fasern nicht einzureißen! Das, und P-Ringe vorn, machen die Dinger virtuell unzerstörbar. Erst ein einziger ist mir gebrochen bei einem fiesen Eisentreffer. Innendurchmesser waren bisher alle konstant. Manchmal muss man die Öffnung innen etwas abschmirgeln nach dem Kürzen. Wenn man bei der Montage vorsichtig ist, bleiben die Schäfte sehr lange erhalten.

Ach ja, und weil ich den Arrow Analyzer habe, stelle ich mir aus einem 12-er Pack einen 6-er Satz immer nach Messung zusammen. Die übrigen sind Blankschaft bzw. Ersatz.
« Letzte Änderung: Juli 23, 2019, 04:35:27 Nachmittag von aurelium »
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline Mercenario

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 172
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #66 am: Juli 23, 2019, 05:15:49 Nachmittag »
@roscho hast du für die aus China auch einen link  ;)
--- Es geht doch nichts über ein ehrliches Stück Holz ---


Offline mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 814
    • Killdings.de
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #68 am: Juli 23, 2019, 07:02:50 Nachmittag »
Ich nutze diese hier:
https://www.ebay.de/itm/24PC-SP400-600-ID6-2-32-Archery-Wood-Skin-Pure-Carbon-Arrow-Shaft-Compound-Bow/272666676321?hash=item3f7c334c61:m:mkdBDsA_t4a1w0vf4FJSY7w&var=571797328322

Bei den 500ern hatte ich Abnutzungserscheinungen vorne am Schaft, bei den (neueren) 600ern nicht mehr.

Von der Haltbarkeit her bin ich sehr zufrieden, gegen Verschiessen hilft leider nichts ..

Da bin ich ja mal gespannt mit dem Abrieb. Meine 600er sind unterwegs.
Isidor Cajun 60" 40#
Péter Németh Farao 62" 43#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2163
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #69 am: Juli 23, 2019, 07:09:35 Nachmittag »
Meine werden alle vorn schwarz, egal welcher Spine. Ist aber wurscht. Wie sagte ein Vereinskumpel kürzlich bei der Diskussion Edelstahl- vs. brünierte Spitze: „Spielt keine Rolle, die Spitze steckt immer im Kill und niemand sieht sie.“
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 814
    • Killdings.de
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #70 am: Juli 23, 2019, 07:16:06 Nachmittag »
Jupp. Ist nur ein kleines optisches Manko mit dem ich auch leben kann. Aber wenn das jetzt weg ist, dann nervt nur noch die Lieferzeit.
Isidor Cajun 60" 40#
Péter Németh Farao 62" 43#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#

Online Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4767
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #71 am: Juli 24, 2019, 05:02:10 Nachmittag »
Also ich verwende auch die 500er mit Tapete und 100gn Messinginsert Heavy Hitter oder auch welche von Ali.
65-85gn Spitze, damit ist der äußere Hebel schön kurz und mit Prod. Ring sind sie fast unkaputtbar. :GoodJob:


https://de.aliexpress.com/item/32772209674.html?spm=a2g0o.productlist.0.0.5811178aFTD4ib&s=p&algo_pvid=cfba2217-c606-46e2-a0a7-237fff61abfc&algo_expid=cfba2217-c606-46e2-a0a7-237fff61abfc-24&btsid=4f9f74e6-ad89-4cd3-a43e-ff7ea0a9b19d&ws_ab_test=searchweb0_0%2Csearchweb201602_6%2Csearchweb201603_60
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Soul

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 130
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #72 am: Juli 30, 2019, 01:53:19 Nachmittag »
Waren die Link Boy jetzt 0.245 oder 0.246?

Weil mit Insert, Spitzen und Federn will ich nun vor Ort kaufen muss ja auch bissel Knete im eigenen Land verbleiben
Spider Steppenwolf #35
Osiris #40
Mohawk Hybrid Chief #35
TD Shadow Special Tecno #37
Great Plains Palo Duro #30

Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4255
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #73 am: Juli 30, 2019, 02:02:43 Nachmittag »
Die Linkboy sind 0.245, NUR die Schäfte von Goldtip haben 0.246 - alle anderen (grob gesagt)  5/16 Schäfte haben 0.245 aka ID 6.22 mm

Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2163
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Linkboy Schäfte, mein Fazit
« Antwort #74 am: Juli 30, 2019, 02:04:12 Nachmittag »
Weiß ich nicht genau, jedenfalls passen Goldtip Nocken und Inserts und Bearpaw auch. Sicher auch die Komponenten vieler anderer Hersteller.

Die, nebenbei gesagt, zum allergrößten Teil wahrscheinlich nicht in D hergestellt werden sondern in der People‘s Republic.
Bows? I stopped counting and lost track...