Archers Campfire

Einfluss Länge Mittelteil

Offline Engel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 144
Da hilft tatsächlich wie so oft nur das Ausprobieren  :unschuldig:


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2342
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
@martaen: Was hast du denn eigentlich, möglichst genau, für eine Auszugslänge?


NACHTRAG und sorry, habe es gefunden....  O:-)


BG. Absinth



« Letzte Änderung: Februar 19, 2019, 11:34:23 Vormittag von Absinth »
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1173
Um es nochmal in Kontext zu setzen: Ich habe 1/2 Jahr lang verzweifelt versucht mit dem 17" Black Wolf glücklich zu werden. Ich wollte es unbedingt und habe mir immer wieder eingebildet es würde funktionieren. Bis ich mir endlich 19" und 21" Teile besorgt hatte und es dann nur noch im die Länge ging. Mit geschlossenen Augen, nur nach Gefühl und Sound war es klar: 21" schießt am besten. Später mit dem Chrony wurde das Gefühl dann objektiv bestätigt.

Du wirst den Unterschied zwischen 19" und 21" sowie Medium vs. Long auf jeden Fall deutlich merken. Es kann hier nur niemand sagen, was davon dir am besten gefällt und was am besten mit deinen WA funzt.
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)


Offline martaen

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 39
Ich werde den Bogen in den jeweiligen Konfigurationen Testen und dann Berichten...  ;D

Danke für eure Antworten.


Offline tombo

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 36
Hallo,

also ich habe den Satori als 17" Mittelteil mit 70" Uuhka Wurfarmen, und komme auf 62". Bei 28" Auszug bin ich sehr zufrieden.  :)


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1272
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem :-)

Was ich nochmal betonen möchte: Die Bogenlänge ist aufm Parcours beinahe egal. Ob 62" oder 70" merkt man kaum. Sogar meinen zwar nur 36§ kurzen , aber mit voller Stabilisation versehenen Compound trägt man problemlos über normale Parcours. Ist ja nicht so, dass man auf der JAgd nach Niederwild hier durch die Büsche krabbelt.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Instinctive Bow: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5792
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Dann habt ihr noch keine anspruchsvollen fränkischen Parcours geschossen.... zumindest nicht alle vom Pflock.
Denn wenn der Pflock an einem Aufwärtshügel steht und der Schuß waagrechts ist, hast mit einem 68"-70" Bogen das Problem daß du vielleicht ins Erdreich haust. Dann kommt ein Plock da musst du im Knieen unter einem Ast durchschießen... wieder haut der WA in den Dreck.
Dann noch die etlichen Äste die oben ein deinen Wurfarm hängen, wenn die länger sind wie normal und wenn du dann noch über 1,85cm groß bist, hast schneller mit so einem langen _Teil die Ars...karte gezogen, wie mit einem 62" Bogen....Außerdem sind mir die langen Dinger einfach zu schwammig im Anker...mir fehlt da deutlich das stärker werden in den letzten 4-5cm bis zum Anker.
Das sind nicht zu vernachlässigende Gründe. Außerdem gibts bei uns in der Region noch jede Menge Turniere wo Jagdbögen in den Ausschreibungen der Turniere stehen und solche umgebauten Fita Bögen zählen da halt mal nicht dazu.....jetzt geht bestimmt gleich wieder diese Diskussion hier los...bitte nicht, verschont mich davor, das wurde schon zu genüge in anderen Threads diskutiert... :(
So... jetzt wurde so ziemlich alles gesagt.... ;D
« Letzte Änderung: März 06, 2019, 08:08:54 Nachmittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1272
Da hast du schon recht! Ich gehe halt von den WA und IFAA konformen Turnieren aus. Bei "Jagdturnieren" wird das ja bisweilen extra so gemacht, um es Sportbögen zu erschweren. Z.B. Schuss von unterm Jägerstand, wo ich mir mit meinen 1,90 schon die Rübe anhau. Aber schau, dafür gibts ja die Bogenklassen. Ich darf mit meinem Kram nicht in die Jagdbogenklasse (oder IB / TRB) und wenn Du mal in die Blankbogenklasse kommst, ziehe ich Dich ab  :Achtung:
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Instinctive Bow: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5792
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Ich darf mit meinem Kram nicht in die Jagdbogenklasse (oder IB / TRB) und wenn Du mal in die Blankbogenklasse kommst, ziehe ich Dich ab  :Achtung:

Das wird aber nie passieren... ich schwöre..... :Achtung:
Bevor ich solche Turniere schieß, wo ich mit meinem Equipment in deiner Klasse schießen würde, höre ich eher auf Turniere zu schießen.....ganz einfach....
Also zieh ab wen du willst, mich nicht.... :Achtung: :bow:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline martaen

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 39
Danke für eure Zahlreichen Antworten bis anhin. Wie geschrieben melde ich mich nochmals zurück nachdem ich erste Testschüsse durchgeführt habe. Eine definitive Entscheidung habe ich noch nicht getroffen.

Folgendes habe ich ausprobiert:

Hoyt Satori 19" Mittelteil mit Medium Wurfamre 40 Pfund Bambus/Carbon  ;D
Hoyt Satori 19" Mittelteil mit Long Wurfarme 40 Pfund Bambus/Carbon, war langsamer, sonst keinen Signifikanten unterschied zum 19" Mittelteil, somit fallen die langen Wa weg  :-X
Hoyt Satori 19" Mittelteil mit Medium Wurfarme Satori 40 und 45 Pfund, diese sind direkt weggefallen im Vergleich zu den Bambus/Carbon, Der Unterschied ist jedoch riesig, ok der Preis auch  ::)
Hoyt Satori 21" mit Medium Wurfarme 40 Pfund Bambus/Carbon, die 45 Pfund waren leider nicht an Lager, wurden jedoch bestellt, damit ich diese nächstes mal schiessen kann
Hoyt Satori 21" mit Long Wurfamren Satori 45 Pfund, das war mir gefühlt zu anhandlich, somit fällt das weg

Die Entscheidung fälle ich dann nach nochmaligem schiessen diese oder nächste Woche

Hoyt Satori 19" Mittelteil mit Medium Wurfarme in 40 oder 45 Pfund Bambus/Carbon also 62" Bogen
oder
Hoyt Satori 21" Mittelteil mit Medium Wurfarme in 40 oder 45 Pfund Bambus/Carbon also 64" Bogen


Ich bin gespannt ob nochmals einen Unterschied bezüglich smoothness beim längeren Bogen feststelle, müsste doch oder? Falls nicht, würde ich wahrscheinlich zum kürzeren Griffstück gehen.


Offline Uller

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1502
  • hunting the X
Um welche Wa handelt es sich denn bei den "Bambus/Carbon" ?
« Letzte Änderung: April 23, 2019, 02:28:00 Nachmittag von Stringwistler »



Offline martaen

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 39
So, noch kurze Rückmeldung zur Kaufentscheidung:

Habe mich für das 19" Mittelstück und die neuen Hoyt Velos Traditional Wurfarme 45# in Medium entschieden.  ;D Mit dem 21" Griffstück war mir der Bogen persönlich zu wenig "spritzig".

Butterweicher Auszug bei 29 - 29.5" rund 48.5 Pfund auf den Fingern. Die Tillerschrauben haben wir mittig eingestellt. Schiesse jetzt noch die "alten" Pfeile mit 500 Spine. Nachdem wir Sie etwas gekürzt haben (30.5"), gehen Sie noch gut. Sie fliegen dahin wo sie sollten. Rechnerisch sollte ich dann wohl beim nächsten Pfeileinkauf auf Pfeile mit 400 er Spine gehen.


Offline Gekko

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 281
Hallo,

nur so zur Ergänzung, weil's noch nicht angesprochen wurde.

Wenn man mit Visier schießen möchte sollten es 21" und mehr sein.
Unter 21" wird das Bogenfenster zu klein um einen brauchbaren Verstellbereich zu haben.

LG
Wolfgang
Man kann nie genug Pfeilchenbeschleuniger haben...


Offline Coureur de bois

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 134
  • I was born with a plastic spoon in my mouth
Obwohl die Kaufentscheidung schon gefallen ist, hier meine Anmerkung....
noch in der Abstimmungsphase, Satori 17" mit Short Limbs also 58 Bow, eingestellt auf 36" bei derzeit 8,5 Standhöhe.
Standhöhe soll noch etwas runter, Pfeile haben 600 und 500 in Carbon, gut gehen auch die 48er Spine Holz mit  80 Grain.
Auszug 28"
Fehler verzeihend ist das Ganze nicht, aber wenn ich einen guten Job mache, ein feines System.

coureur
Bear  KodiakMag(Uralt)Friedrich LB,
Ballweg Sperber,Robinie Selfbow, Tomahawk45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."