Autor Thema: Frage zur NAP Centerrest  (Gelesen 317 mal)

Offline Taz

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Frage zur NAP Centerrest
« am: November 30, 2018, 08:37:42 Vormittag »
Hallo, kann man bei einer Centerrest den Auflagefinger durch eine Flipperauflage ersetzen?
Wie muss ich die Pfeilauflage einstellen?
Gruß Taz
Samick Discovery 62" 40# Whisperstring 10strang

Offline aquadrat

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 454
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: Frage zur NAP Centerrest
« Antwort #1 am: November 30, 2018, 09:20:31 Vormittag »
Meines Wissens nach ist die Schraube von der Centerrest und der Centerrest Flipper gleich, ein Austausch sollte also möglich sein, gemacht habe ich es aber noch nicht.

Meine Methode zum Einstellen der Centerrest egal ob mit oder ohne Flipper findest du hier:
https://www.archers-campfire.rocks/index.php?topic=774.msg11538#msg11538

Gruß, Andi
Sie: Wild Mountain Latitude 19'', Uukha VX1000 XCurve short, 29# @ 26,5'' // CE Predator II 1000, 8,7gpp
Er: Hoyt Satori 19'', Uukha VX1000 XCurve Medium, NAP Centerrest Flipper, Uller Custom BK, Chubby Hunter, 44# @ 28,5'' // Aurel Agil 600, 6,5gpp

Offline Sir Robin

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Frage zur NAP Centerrest
« Antwort #2 am: November 30, 2018, 10:36:31 Vormittag »
Ich schieße seit neuestem ja auch mit der Centerrest mit Auflagefinger. Jetzt ist mir seit ein paar Tagen aufgefallen, dass durch die kalten Temparaturen am Abend das Plastik an der Pfeilanlage härter reagiert. Dadurch liegen meine Pfeile schön links neben dem Ziel. Nach kurzem Aufwärmen am Baustrahler passt es dann kurzzeitig wieder.

Noch jemand mit der Beobachtung?

Offline aquadrat

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 454
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: Frage zur NAP Centerrest
« Antwort #3 am: November 30, 2018, 11:48:33 Vormittag »
Bist du dir ganz sicher dass das an der Auflage liegt (und nicht vielleicht an den kalten Fingern des Schützen o.Ä...) ?
Ich benutze die Dinger seit Jahren, von -15 bis +35° und konnte nichts dergleichen feststellen...

Gruß, Andi
Sie: Wild Mountain Latitude 19'', Uukha VX1000 XCurve short, 29# @ 26,5'' // CE Predator II 1000, 8,7gpp
Er: Hoyt Satori 19'', Uukha VX1000 XCurve Medium, NAP Centerrest Flipper, Uller Custom BK, Chubby Hunter, 44# @ 28,5'' // Aurel Agil 600, 6,5gpp

Offline Sir Robin

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Frage zur NAP Centerrest
« Antwort #4 am: November 30, 2018, 02:25:00 Nachmittag »
Das mag ich nicht ausschließen, meine Finger haben sich ja ebenfalls am Baustrahler erwärmt  ;D

Der neue Bogen und die Umgewöhnung haben bestimmt auch einen Einfluss, meistens ist es ja tatsächlich der Schütze und nicht der Bogen  :upsidedown:

Ich werde das weiter beobachten, jetzt wird´s ja erstmal wieder wärmer.

Offline blackboom

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Frage zur NAP Centerrest
« Antwort #5 am: November 30, 2018, 06:38:40 Nachmittag »
Hallo TAZ,
kannst du untereinander tauschen ist überhaupt kein Problem.
Ich musste bei meinem Bogen den "Satori" nur den Bolzen etwas weiter rausdrehen(nach rechts)
und dann war alles gut.
Den Flipperfinger gut andrücken und geht "alles ins Kill"
blackboom
Bearpaw Redmann 64"/45lb@28
Hoyt Buffalo+Formula short 60"/32lb@28
Alpsbow Shadow TechnoSpezial 64"/43@28