Archers Campfire

Bogenzusammenstellung ILF Mittelteil kürzer/länger vs. Wurfarme kürzer/länger


Offline bourne

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 277
Vorschlag für mehr Präzision, danach hast du gefragt, anstatt anderer Bogen: Präzisere Pfeile.
- 10 gpp, ist nicht so nervös und für 3D leicht genug.
- bei 40# 4" Feder helical, das hilft auf kurze Entfernungen.
- Nicht so viel FOC (10-12% reicht), das hilft hinten raus.
- Präzise heißt für Carbon: 0,003 Geradheit und minimale Gewichtstoleranz kaufen. Den Mist aussortieren auf eine Viertel Spinegruppe genau.
- Präzise heißt für Alu, falls denkbar: Easton XX75 oder X7, kein Testen und Aussortieren nötig weil perfekt.
- Pingelig tunen, so dass der Rohschaft 30 Meter weit wirklich perfekt fliegt. Das verhindert Energievernichtung und macht sich hintenraus bemerkbar.
- Moderat fester Nocksitz.

Danke Daniel! Wir liegen da auf einer ähnlichen Wellenlänge: ich schiesse GoldTip Trad 600 mit 30", langes 40 gn Insert, Protektorring und 50 gn Spitze. Gesamt 370 gn, also bissl über 9 gpp. 4" helikal befiedert mit Speedline Federn (Shark Cutter). FOC ca. 10% (grad extra gemessen, hätte ich nicht gewusst, das war keine bewusste Entscheidung). Ausgeschossen auf 25 m. Schäfte gewichtsmässig sortiert, Spine aber nicht nachgemessen mangels Gerät. Nocksitz würde ich als Mittelding zwischen nicht zu locker und nicht zu fest bezeichnen, außerdem habe ich zwei Nockpunkte draufgewickelt.

Teureres Pfeilmaterial habe ich bisher nicht probiert, denke, dafür bin ich eh nicht gut genug :)
Eine Sache muss ich auch richtig stellen: ich habe bei guten Runden eben nicht die 8er Schnitte sondern leicht darunter, die letzten beiden z.B. 7,8 und 7,5. Mich ziehen dann meist die Weitschüsse (30-50 m) mit Körpertreffern (oder gelegentlichen Miss) runter bzw. schaffe ich mit den anderen Zielen halt nicht ausreichend 11/10er zur Kompensation.

Zitat
- Irgendwann vermisst du das satte Fumpp der Widow.
:bow:
« Letzte Änderung: Oktober 31, 2022, 08:54:47 Nachmittag von bourne »
Recurve: Black Widow PSA X 60" [40#@30"]
Hybrid: Shrew Classic Hunter II 56" Heritage [41#@30"]
Reiterbogen: Simon Raptor 56" [41#@32"]


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3500
  • Einer trage des anderen Last...
Was sich so herauskristalisiert, für mich jedenfalls...

Entweder, mit den kurzen Bögen (vor allem der Widow) weiterhin Spass haben und im gewohnten Punkteschnitt verweilen oder, in einen längeren Bogen investieren, ebenfalls Spass haben (nach der Eingwöhnung...) und den Punkteschnitt heben, was ich mir bei deinem Schützenlevel gut vorstellen kann.  ;)

Die Frage lautet dann halt... Was möchtest du?





Offline bourne

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 277
Die Frage lautet dann halt... Was möchtest du?

Treffen!  :bow:

(Ernsthafte Antwort: ich leg mal eine gscheite Trainingssession über ein paar Wochen ein)
Recurve: Black Widow PSA X 60" [40#@30"]
Hybrid: Shrew Classic Hunter II 56" Heritage [41#@30"]
Reiterbogen: Simon Raptor 56" [41#@32"]


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3500
  • Einer trage des anderen Last...
Zum Treffen und eine bis mehrere gscheite Trainingssession/-en reicht doch ein Stock, eine Leine und einige Schösslinge.  ;)

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Bogenschießen.



Offline Speedi

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 535
    • TREFFNIX Mechenried
Ich steige hier noch mal mit der Ausgangsfrage ein.

Letztendlich gingen ja alle Empfehlungen auf ein langes Mittelstück hinaus.

Jetzt frage ich mich noch ob z.B. ein längeres Mittelstück dann auch wiederum kürzere Wurfarme ausgleicht.

Sprich wenn ich bei einem 17" Riser medium Wurfarme benötige auf Grund meines Auszugs, kann ich dann bei 19 oder 21" short nehmen ? Wäre dann ja quasi mehr Schussruhe und mehr Geschwindigkeit oder?

Was mir an Frage dazu noch einfällt. Short, medium oder long, gibt es hier grob mal eine Richtung bei welchem Auszug man was am besten nimmt bzw bei welchen Auszug der Wirkungsgrad am besten ist. Hier wird dann wiederum der Riser wieder mit entscheiden
IFT Wren 43# @28
DerBow Tiras 42# @ 28
W&W Black Wolf 17" UUKHA Gobi  ILF 42#@28
Old Mountain 15" Riser + Hybridwurfarme von JS Bogenbau 41@28
Hartl Selfbow 44# @29"


TREFFNIX Mechenried


Online Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2987
Solche Aussagen kannst nur bei "normalen" 23 - 27" Mitteleilen treffen. Bei kurzen Mittelteilen spielt da massiv auch der Anstellwinkel der Wurfarme eine Rolle, also die Bogengeometrie. Alles unter 20" sollte man als System probieren. Also den ganzen Bogen. Es muss da z.B. auch nicht unbedingt so sein, dass 4# schwerere WAs auf dem Bogen dann 4# mehr OTF sind.
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.