Archers Campfire

Anfängerfehler / Pfeil mit falscher Länge bestellt

Offline fOV

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 32
da die Pfeile sehr sauber fliegen, lasse ich sie vorerst auf der „Über“-Länge.
Fehlschüsse oder die Verteilung auf der Scheibe kommen noch vom Ellbogen des Zugarmes. Was ich auch reproduzieren kann. Daran arbeitet ich aktuell, dass ich diesen nicht immer zu hoch ziehe. Problem erkannt und es wird daran gearbeitet.




Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6895
@Lützenkirchen: ich stimme dir ja grundsätzlich zu, aber der Threadersteller schiesst erst seit ein paar Wochen ..
Genau passende Pfeile sind da das geringste Problem, ich denke eine saubere Basistechnik steht da im Vordergrund und wenn die Pfeile nicht abgrundtief schlecht fliegen dann taugen die dazu alle mal …

Eine saubere Abstimmung ist da aus meiner Sicht nicht möglich, Auszugslänge Ablass etc können/werden sich da sicher noch verändern.

Wenn das mal halbwegs konstant ist, dann können genau passende Pfeile angegangen werden.
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208
… beginnt die lange Suche nach der Ursache, und da hilft m.E. nach kein (Technik)Training.

Das Techniktraining ist ja nicht dazu da, sich als Schütze an den Pfeil anzupassen. Für Techniktraining im Sinne von Schusstechnik erlernen und festigen ist ein nur zu 50-70 % passender Pfeil aber durchaus zu gebrauchen.

Danke! So meinte ich das...Stand, Haltung, Auszug, Anker, sauberer und konstanter Ablass usw.
Dazu muss der Pfeil nicht 100% passen.


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4345
  • Nordlicht
Pfeil-Tuning ist schon "eine Wissenschaft" ansich ...
Es gibt eine Vielzahl von Komponenten, die zu einer auf den jeweiligen Bogen und den Schießstil der Schützin/des Schützen abgestimmten Komposition werden sollen. Dabei wirken sich die einzelnen Komponenten auch noch unterschiedlich wirksam aus. Abgesehen von dem Grundlagenwissen über die Wirkweise des Pfeils braucht es einige Zeit (Jahre) an Erfahrung auf dem Weg zum "optimalen Pfeile-Setup". 
Davon ausgehend kann ich auch nur anempfehlen mit einem einigermaßen passenden Pfeil zu beginnen und nicht dem Versuch zu unterliegen, sich zu früh mit der Frage und der Suche nach dem ultimativ passenden Pfeil zu befassen.
Außerdem ist dann der Schmerz, der sich beim Pfeilverlust einstellt, leichter auzuhalten und zu überwinden.  ;)
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline fOV

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 32
Guten Morgen,
von Pfeil-Tuning bin ich noch meilenweit entfernt. :D
Da meines Erachtens die Pfeile sauber fliegen und sie immer häufiger da ankommen wo sie sollen, lasse ich sie auf der aktuellen Länge. Im 3D-Park werden sie oftmals von alleine kürzer.  Und davon gibt es, wie ich feststellen konnte, einige in meiner Ecke.