Archers Campfire

simk's Sammelthread

Offline tombows

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1452
  • Nicht zielen nur treffen
    • www.tombows.de

Offline Andi33

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 30
Die beiden Bögen sind wirklich superschön. :youRock:
Der Apfelbogen mit den konvex konkarven Wurfarmen ist wirklich interesant .Auf den Bildern sieht es so aus als ob du auf dem Bogenrücken dem Jahresring gefolgt bist und dadurch die Form entstanden ist. Oder ist es eifach ein frei gewähltes Disign?


Offline simk

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 161
Danke Andi33
Du hast die Bilder richtig gedeutet. Die Form war vom Bogenrücken vorgegeben.....sowas macht man nicht freiwillig LOL


Offline simk

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 161
Ich sollte hier mal wieder den Faden füttern dachte ich....
....heute gibts 2 Testbogen. Testbogen insofern, als ich neues  Holz zum laminieren brauchte und mir ein paar Bretter Elsbeere, Hainbuche und Robinie besorgt habe. Als erstes hab ich mir die Hainbuche und die Elsbeere vorgeknöpft. Entstanden sind ein Angularbogen aus Esche, Elsbeere und Hainbuche sowie ein einfacher Langbogen aus Esche, Ahorn und Hainbuche. Ich bin zufrieden...insbesondere die Hainbuche macht sich praktisch und optisch gut am Bogenbauch find ich. Sehr gut,...muss ich nicht immer die langweilige Eibe verbauen  :)

schönen Tag allerseits!
« Letzte Änderung: Januar 03, 2023, 04:00:41 Nachmittag von simk »





Offline Andi33

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 30
Wieder mal zwei schöne Bögen.Die Elsbeere sieht wirklich interessant aus und hat schöne Rottöne.
Die Hainbuche wird von Tischlern als Hobelsohle benutzt , hält viel Druck aus und ist sehr hart.
Allerdings ist Hainbuche auch ein sehr schweres Holz. Werden dadurch die Bögen nicht vieleicht langsamer?


Offline simk

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 161
Hallo Andi33
Eibe ist eigentlich das einzig mir bekannte gut druckfeste Bogenholz, welches nicht zu den ganz schweren Hölzern gehört. Bei den schweren und sehr schweren Hölzern löhnt sich m.E. einfach, trilam zu bauen und eine leichte Mittellage zu verwenden, dann fällt das Gewicht nicht mehr so sehr ins Gewicht (-;

Im Vergleich zu schweren Tropenhölzern wie IPE etc. schneidet die Eibe bisher trotzdem immer noch am besten ab. Soviel kann ich sagen. Jedoch nimmt die Eibe im Vergleich zu den ganz harten und schweren Hölzern mehr Set. Bei höheren Zuggewichten wird sich das nochmals verstärken und dort sind evtl. wieder die ganz harten und schweren Hölzer im Vorteil.

Was nun konkret die Hainbuche anbelangt bin ich noch nicht so weit mit meinen Tests. Da muss ich erst nochmal ain paar Bogen bauen und durch den Chroni schiessen.

LG