Archers Campfire

Lange Pfeile, kurze Pfeile

Offline lalaisap

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 314
Ich stehe gerade vor 2 Möglichkeiten, die beide
den Rohschafttes bestanden haben.

1.) Entweder Pfeilänge 29 Zoll mit 120 grn Spitze
2.) Oder Pfeillänge 28 Zoll mit 115 grn

Problem bei 1. ist, dass ich an der Grenze des Clickers bin
Problem bei 2. ist ein FOC von 18,5

Neue Pfeile müssen nicht schon wieder sein, obwohl
austarieren schon Laune macht.

Wie würdet ihr entscheiden?
« Letzte Änderung: November 19, 2021, 05:14:47 Nachmittag von lalaisap »


Offline Sir Robin

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 449
Du schießt mit Visier, oder? Dann Nr. 2.

Ich finde für einen Oly-Recurve gehört es sich, dass die Pfeile nicht ellenlang vorne rausschauen 😉

Über den FOC würde ich mir keine Gedanken machen. Ich bin der Meinung, dass der FOC ein Resultat des passenden Rohschaft ist. Ich strebe persönlich keinen bestimmen Wert an.


Offline tombowhunter

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 42
Komisches Ergebnis, Schaft kürzer und leichtere Spitze=Schaft ist deutlich härter als längerer Schaft mit schwerer Spitze, normal würde eher passen die kurze Schaftlänge mit der schwereren Spitze oder der längere Schaft mit der leichteren Spitze um annähernd gleichen Spine zu haben.
Bist du dir da sicher oder hast beim Tippen was verwechselt ?
Ist jetzt nicht ein "riesen" Unterschied aber 1 Zoll Längenunterschied und dann anderes Spitzengewicht und beide Pfeile passen ist schon seltsam.
Gruß Thomas


Offline Erbswurst

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 792
  • högschsde Konzentration!
Die Schäfte werden sicher nicht denselben Spine haben.

Ich würde Nr. 2 bevorzugen.
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline tombowhunter

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 42
Ah ok, da stand jetzt nichts von unterschiedlichem Spine deshalb kam mir das Ergebnis seltsam vor. Bin vom selben Pfeil ausgegangen nur eben unterschiedlich konfektioniert da keine neuen Schäfte angeschafft werden sollen.
Gruß Thomas


Offline ßimon thumb

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 385
    • Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik
Ich geh davon aus, dass du beide Pfeilsorten bereits rumliegen hast. Wenn das so ist, dann würde ich die Pfeile vorziehen, mit denen ich mehr Punkte schieße. Und dafür schieß ich einfach mal 60 Pfeile mit der einen und mit der anderen Sorte.
Nutella ist Palmölifantendung in Gläsern.


Offline lalaisap

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 314
Stimmt, die Pfeile haben 2 Spineklassen
Differenz. 800 und 1000, obwohl ich seit dieser
Woche einen 34 lbs Bogen schieße und
die Spinerechner niedriger lagen.
Beide Sorten hatte ich noch rumliegen.
Also erstmal die Kurzen verwenden