Archers Campfire

SPLINE-MATE

Gast · 18 · 7959

Zwerg

  • Gast
http://www.pfeilgeraete.de/aktuell.php#splinemate

Öfter mal was neues .....
Hat das Gerät schon mal Jemand ausprobiert?


HaBe

  • Gast
Wenn ich das auf die Schnelle richtig recherchiert habe, dann ist der Spline beim Pfeilschaft so ziemlich das selbe, wie der sog. Overlap bei Angelrutenblanks.
Wenn dem so ist, müsste sich dieser wesentlich günstiger finden lassen. Muss ich heute Abend gleich mal testen.


Offline africanarcher

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 925
  • ha Jechida
Und vor allen Dingen, wo gehört die weiche Seite denn hin? Vom Bogenfenster weg - ins Bogenfenster, nach oben oder nach unten?
Und warum nur bei Carbonschäften (entsteht bei der Herstellung von Carbonschäften)?


africanarcher
Jeder will ein harter Kerl sein, aber keiner will den Preis dafür zahlen!
De oppresso liber!
Du weißt nie wie stark Du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die Du hast!
oculus exercitus
Langsam ist präzise und präzise ist schnell!
les légionnaires à mo


HaBe

  • Gast
Genau diese Frage gibt es auch bei den Rutenbauern. Die Einen setzen die Ringe auf die weiche Seite, die Anderen eben gegenüber. Jeder schwört darauf, dass seine Lösung die beste ist.
Manch einem ist es aber auch pu.segal, weil es wichtiger ist, dass der Stecken gerade wird.


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7605
Ich messe die unterschiedliche Biegesteifheit bei Carbonschäften mit dem BP Arrow Analyzer.

Das geht sehr gut, finde ich ;)

Ich denke das es egal ist ob die "starke" oder "schwache" Seite zum Bogenfenster zeigt - Hauptsache gleich.

Viel wichtiger sind mir allerdings die Spineunterschiede zwischen einzelnen Schäften einer Lieferung, je nach Hersteller gibt es  da gewaltige Unterschiede  sowohl zwischen den Schäften im Spine als auch im Spline.

Carbonschäfte sind nicht so uniform wie man glaubt.



Ob ich da einen Unterschied im schiessen merke ?

EHER NEIN - der Fehler steht hinter dem Bogen ;)

Schäfte mit einer sehr großen Abweichung +-50 sortiere ich aber schon aus.


Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Zwerg

  • Gast
Alleine der Begriff Spline ist Blödsinn (Ein Begriff aus der Mathematik der ein Polynomzug aus einzelnen linear Funktiopnen beschreibt)

Ich weis auch nicht was eine, so vermute ich,Analyse der Biegelinie bringen soll. Ein Blick auf den "Erfinder" sagt auch einiges (habs jetzt erst gesehen) einer der Herren hat ein Buch geschrieben zum Pfeiltuning in dem zum Teil absoluter Blödsinn steht.


Offline algo

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 11
der Spline ist ja auch im Golfsport (dort Spine genannt) ein Thema, dazu gibt es schon länger eine schöne Webseite von Tutelman.
https://www.tutelman.com/golf/shafts/allAboutSpines2.php

Vielleicht hilft das, bevor man auf die Idee kommt in so einen Spline Fühler zu investieren.

Gruß algo


Zwerg

  • Gast
Interessante Seite, nur der Bezug zu Pfeilschäften und deren Verhalten bei Flug ist eine wenig gering.


Offline algo

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 11
Ja leider, mir ging es damit auch nur um die Aussage "Mit dem SPLINE-MATE lässt sich der Spline schnell und sicher finden".

So einen kleinen Bezug zu Pfeilschäften hab ich aber.
Meine Victory VAP Schäfte (und nicht nur die) kommen von Aldila/Mitsubishi Chemical , einem der großen Carbon-Golfschaft Hersteller. ;)

Gruß algo


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9303
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Bei dem Brandgerät erkenne ich echt nicht die Funktionsweise... bin ich wohl wieder zu blöde zu, oder das Handydisplay zu klein.  ::)
Wo bitte ist da ne Skala o. ä.? Wie soll da was gemessen werden?
Und für ein paar Rohrstücke und Elektrorohrschellen  fast 70,-€? ...ok, wird das Brett schon auch edles Holz sein...  ;D
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

Drake Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs,


HaBe

  • Gast
Mit ner Stichsäge und ner Feile wäre schnell ein schönes Spatzenbrett daraus gemacht - ich muss unbedingt mal wieder Kässpätzle machen.

Auf die Schnelle habe ich diese Erklärung gefunden (ist zwar wieder aus dem Angelrutenbereich, aber es soll ja nur verdeutlichen,worum es geht) :http://rutenbau.net/rutenbaututorial/how-to-finden-des-overlaps/


Hier sieht man, wie der "Spline" entsteht. http://www.bearpaw-blog.de/2016/02/21/wie-entsteht-ein-penthalon-carbonschaft/  Die Frise der Dame an der Wickelmaschine ist echt verschärft  :youRock:
« Letzte Änderung: November 21, 2017, 12:24:01 Nachmittag von HaBe »


testjan

  • Gast
Haben die Targetschützen ihre Rohschäfte nicht früher in die Badewanne geworfen? Wenn der Schaft vorn und hinten zu ist, schwimmt er im Wasser und dreht sich so, dass die schwerere Seite unten ist....

Im Grunde beeinflusst der Spline den dynamischen, tatsächlichen Spinewert. Wie viel das ausmacht, will ich überhaupt nicht wissen.  :upsidedown: Mir reicht das Wissen, dass die größte Fehlerquelle auf der anderen Seite des Bogens zu finden ist. Würde ich 70 Meter auf die Scheibe schießen müssen, wäre das vielleicht etwas anderes.


Offline lim naru ungol

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 66
@stringwistler

Es gibt bei dem Gerät keine Skala. Geht ja wohl nur darum die weicheste Orientierung des Pfeils zu finden.


@HaBe

Lässt sich sicher viel günstiger bestimmen. Es reichen zwei/drei passende Kugellager (Inlineer, Skates etc).
Der Pfeil muss nur gut/fest darin sitzen Eins oder zwei davon auf einem Brett fixieren um das eine Pfeilende aufzunehmen.
Mit dem übrigebliebenen das andere Ende des Pfeile aufnehmen und den Pfeil langsam biegen.
Der Pfeil orientiert sich dann durch die Kugellager so, daß die weicheste Orientierung senkrecht zur Biegung steht.
Fertig.

Wenn ich dem ganzen eine Bedeutung zumessen wollen würde, würde ich die weiche Orientierung senkrecht zum Bogen nehmen (Archersparadox).


@zwerg

Ob man das ganze braucht steht auf einem anderen Blatt.
Und ich sag auch mal lieber nichts zu den besagten Büchern und der Theorie dahinter.
Na ja, fast nichts.

Ich habe mit der Theorie dahinter zwei grundsätzliche Probleme:

1. Grundsätzlich habe ich beim Lösen des Pfeiles zwei unterschiedliche Biegevorgänge.

- Nockpunktüberhöhung
- Archersparadox

Der größere Vorgang der beiden wäre danach sicherlich für die Ausrichtung des Splines verantwortlich.
Doch müsste diese Ausrichtung des Pfeiles unmittelbar nach dem Lösen, quasi sofort eintreten.
Denn nur dann könnten eventuell Probleme, zBsp durch Anschlagen des Pfeiles am Bogen, entstehen.
Aber dann müsste der Unterschied schon recht groß sein.

Müsste man dann nicht bei Zeitlupenaufnahmen nach dem Lösen ein Umspringen des Pfeiles sehen?


2. Diese beiden Schwingungen des Pfeiles bleiben nach dem Lösen mit abnehmender Amplitude erhalten.
Der Pfeil dreht sich aber während des Fluges, somit müssten andauernd neue störende Schwingungen entstehen.
Damit wäre dann nur noch Punkt eins interessant.

Bei den anderen Sportarten, welche der Begründer dieser Theorie für den Pfeilflug, anführt wie Tennis, Golf, Angeln etc macht dieser Effekt deutlich mehr Sinn. Denn hier wird das Sportgerät ja an einer Seite durch den Sportler mit der/den Hand/Händen fixiert.

« Letzte Änderung: November 21, 2017, 02:19:17 Nachmittag von lim naru ungol »
http://tv-abt-bogensport.de/

Hellhammer - Pharao 58" 50# @ 27"
Bearpaw - Custom Quick Stick 58" 50# @ 27"
Liedtke - Latrodectus 65" 50# @ 29"
Liedtke - Latrodectus 65" 55# @ 32"
Weidauer - Phantom 56" 56# @ 28"
Samick - Phantom 62" 55# @ 28"


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9303
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Ach jetzt hats geschnackelt in meinem Hirn....
Bei dem Brand Gerät sitzt in der langen Hülse und in der Schelle die man mit den Fingern in Biegung bringt, je Kugellager die dann den Pfeil in die weichste Stellung automatisch drehen lassen... jetzt ist es mir klar.... ok. :edit:
Das muß aber dann schon sehr sehr leicht gehen, denn sonst passiert da nix, vor allem wenn man die Schelle in der rechten Hand etwas verkantet... ;)

Und wie ihr schon schreibt.
Die weiche Seite dann weg vom ersten Oaradoxon, oder senkrecht dazu? Oder wieder anders?
Da scheiden sich doch die Geister.... :eeew:
Ich mess mit meinem Arrow Analyzer 2 Seiten die gleich sind aus, und die setz ich ins Paradoxon, denn sonst macht so einen Spline messen gar kein Sinn.
Und mit dem Brand Gerät kannst das auf jeden Fall nicht messen. Da kannst höchstens feststellen, daß diese weiche Stelle nach oben oder unten zum Paradoxon sein muß, oder? ::) :agree:

Hey Leute und wirklich... so was messen ist doch für unser Traditionelle Bogenschießen zumindest bei Carbonpfeilen und Mittelklasseschützen vernachlässigbar. Das bringt wirklich nur was wenn du unter den 10 besten eines Turniers regelmäßig bist.
Und dann bringts auch was .003 er Schäfte zu kaufen, die sind auch vom Spline schon viel genauer.... :bored:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

Drake Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs,


Offline africanarcher

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 925
  • ha Jechida
@Zwerg
""Ich weis auch nicht was eine, so vermute ich,Analyse der Biegelinie bringen soll. Ein Blick auf den "Erfinder" sagt auch einiges (habs jetzt erst gesehen) einer der Herren hat ein Buch geschrieben zum Pfeiltuning in dem zum Teil absoluter Blödsinn steht.""

Was für ein Buch hat Heinz Brand geschrieben?
Du musst nicht immer so verallgemeinern!
Welches Buch meinst Du genau?

africanarcher
Jeder will ein harter Kerl sein, aber keiner will den Preis dafür zahlen!
De oppresso liber!
Du weißt nie wie stark Du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die Du hast!
oculus exercitus
Langsam ist präzise und präzise ist schnell!
les légionnaires à mo