Archers Campfire

WA und IFAA Regelungen & Erfahrungen bzgl. Langbogen mit reflex/deflex

Offline MarshallStrider

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 13
  • Silver for Monsters... Steel for Humans.
Hallo Freunde der Bögen&Pfeile,

Schieße jetzt ja schon seit einigen Jahren, möchte heuer aber das erste Mal bei einem Turnier teilnehmen.
Bei diesem Turnier habe ich jetzt extra nachgefragt - dort ist mein Bogen kein Thema, da es sich um ein reines "Anfängerturnier" bzw. Turnier für Leute o. Turniererfahrung handelt.

Grundsätzlich meine Frage aber jetzt allgemein auf Turniere bezogen:
Da ich mich mit den Regelungen eig. nicht so gut auskenne;
Hat jemand Erfahrungen mit Langbögen mit reflex/deflex bzw. leichter Krümmung der Wurfarme bei Turnieren? (Ich möchte hauptsächlich im Bereich 3D schießen)
Oder anders formuliert: Wurde schon mal jemand disqualifiziert oder musste die Bogenklasse ändern lassen, da ein Langbogen mit reflex/deflex nicht erlaubt ist?
Benötigt man sozusagen für manche Turniere einen klassischen, traditionellen Langbogen in altmodischer D-Form? Wie streng ist man da bei Turnieren? Oder ist dies immer vom Betreiber/Veranstalter abhängig?

Im Anhang ein Foto meines Bogens und ein Auszug aus der IFAA, was meiner Meinung nach, meinen Bogen betrifft. (Pkt. 12, S. 2)

Vielen Dank für eure Antworten,

Viele Grüße

MS


Offline basti

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 96
In dem PDF-Anhang steht eigentlich alles drin, was du brauchst.
Punkt 12 ist hier bzgl. der Wurfarme ausschlaggebend.
Das musst du ggf., wie beschrieben, testen (normal sieht man das schon wenn man den Bogen von der Seite betrachtet).
Ein Quick Stick z.B. ist nach der Definition kein Langbogen


Offline rso

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 820
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
bei einem Spaßturnier interessiert das normalerweise keinen Menschen. Da wird eh oft vieles fantasievoll und individuell interpretiert.

Für nen offiziellen Wettkampf ist eben das entsprechende Regelwerk  heranzuziehen.
IFAA hast du ja angehängt, Punkt 12 sagt alles.

Bei WA (DSB) kommts auf das Geschlecht und die Länge an  ;)
(Langbogen für Männer länger als 160 cm, also mind 64" ) , aber das kannst du ja selber in der  SpO nachlesen.

Und ja, auf offiziellen Wettkämpfen wird auf sowas geschaut, im Zweifel auch von deinen Mitschützen. Und das ist auch richtig so.
cu

Rainer


Offline Zebra

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
So wie ich das auf dem Foto sehe ist das ein Langbogen ,- die Sehne berührt nicht die Wurfarme .
Ansonsten , den Bogen im Auszug von der Seite begutachten lassen ,- die Wurfarme müssten eine Runde bilden , wenn man den "Kreis" vervollständigen würde.....
Gruß Herbert
...an einem klaren , kalten Morgen einen Pfeil aus lauter Lust am Leben von der Sehne fliegen lassen....
aus TB7


Offline lakeshooter

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 365
Wenn das auf dem Bild ein Ausable von Bear ist, hat der eine "Gegenbiegung" im Wurfarm und hat somit keine D-Form, und die muss im ungespannten Zustand (also bei Standhöhe) gegeben sein, oder irre ich mich jetzt da völlig.
Border Covert Hunter Hex9H, 37# / DerBow Runi 40# / DerBow Tiras 38# / Win&Win Black Wolf 35# / Shrew Classic Hunter II 35#

In der Mache: Timberghost TD G3SS


Offline rso

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 820
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
So wie ich das auf dem Foto sehe ist das ein Langbogen ...

Schöne Aussage, bezieht sich das auf ein Gefühl, eine individuelle Sichtweise oder auf welche SpO? 


Leute, die Ausgangsfrage bezieht sich auf offizielle Regelwerke, da muß man schon dazu sagen, zu welcher das persönliche Gefühl sich gerade so hingezogen fühlt  ;)
cu

Rainer


Offline basti

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 96
So wie ich das auf dem Foto sehe ist das ein Langbogen ,- die Sehne berührt nicht die Wurfarme .

Das ist lt. Regelwerk nicht ausschlaggebend.
Da kommt man vielleicht bei einem Spaß Turnier mit durch, bei IFAA eher kaum.

Um welchen Bogen handelt es sich hier konkret?
« Letzte Änderung: Februar 20, 2020, 11:52:12 Vormittag von basti »


Offline Coureur de bois

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 185
  • I was born with a plastic spoon in my mouth
Die Wurfarme beim Ausable gehen wohl durch, aber das Fenster/Auflage sind "Recourve" also gerade...
coureur
Bear  KodiakMag(Uralt)
Friedrich LB,
Ballweg Sperber,
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."


Offline basti

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 96
Die Wurfarme beim Ausable gehen wohl durch, aber das Fenster/Auflage sind "Recourve" also gerade...
coureur

Wenn es wirklich der Ausable ist, gebe ich dir hier recht. Der hat ein Recurve-Fenster  :agree:
Da spielen dann die Wurfarme auch keine Rolle mehr, wegen denen man sich bei der Bogenkontrolle evtl. streiten müsste


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1506
DFBV: Dein Bogen wäre je nach Griff in die Sehne entweder TRB oder BHR, kein LB.

Bei WA ist m.W.n die Regel der "D-Form" bzw "Nur ein Wendepunkt" noch nicht in die SpO eingeflossen. Würde aber vorsichtshalber mal von IB ausgehen. Bei LB würdes du dir damit eh keine Freunde machen.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Instinctive Bow: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Ulrich

  • Gast
Mein langer Hybridbogen hat einen kaum sichtbaren De- und einen nur leichten Reflex. Der Hersteller schreibt: WA yes, IFAA no.


Offline Coureur de bois

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 185
  • I was born with a plastic spoon in my mouth
Ich hatte mal einen Ausable, habe das Modell wieder erkannt :bremse:
coureur
Bear  KodiakMag(Uralt)
Friedrich LB,
Ballweg Sperber,
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."


Offline mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 962
    • Killdings.de
Und bei WA nur mit Holzpfeilen. Sonst IB.
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#


Offline nordstern

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 504
Für IFAA ist auch eine D-Form noch nicht hinreichend, siehe PDF, Punkt a)
Ein Leben ohne Bentis ist möglich, aber sinnlos
Frei nach Loriot oder so


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2638
Dein Bogen, MarshallStrider, hat nach dem Bild zu urteilen keine D-Form, sondern wie lakeshooter schon schrieb eine Gegenbiegung. Damit ist es nach IFAA kein Langbogen mehr. Dass die Sehne den Wurfarm nicht berührt, reicht nicht. Falls ich mich anhand des Bildes irren sollte, wäre noch zu prüfen, ob das Bogenfenster über Mitte geschnitten ist. Dann  wäre es ebenfalls nach IFAA kein Langbogen.
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bodnik Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)