Archers Campfire

Stress-Streifen beim Bear Kodiak

Offline Asaf

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
Hallo!

Meine Frau ist so stolz auf ihren Kodiak. Und jetzt bekommt der Stressstreifen direkt nach dem Fadeout.
Materialproblem? Falsche Pflege? Falsche Handhabung? Falsches Tunig?  :help:
Hat jemand Erfahrung mit sowas?
Kann man da etwas machen?

(hab die Überschrift mal berichtigt, sonst denk womöglich noch jemand du hast Strasssteinchen aufgeklebt...)  :upsidedown:
« Letzte Änderung: Januar 12, 2020, 11:29:37 Nachmittag von Stringwistler »
Ragim Matrix 70", 40# und 68", 32#
Wild Mountain Latitude 21" mit Uukha Irbis 64", 35#.


Offline JanL

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1042
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Könnte auch ein Lackfehler sein

Hat der noch Garantie?
Mephisto 58"  50#
Great Plainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#


Offline Vercingetorix

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 35
Bei Bear mittlerweile leider normal ich habe 3 neue Bear Bögen und alle haben nach längerem schießen diese Stresslines bekommen.
Nach nachfrage bei Bear wurden mir erklärt das es sich um einen rein Optischen Fehler handelt der die Leistung nicht beeinträchtig und nicht zur Reklamation
berechtigt.
Bear hat wohl seit 10 oder 15 Jahren diese Lackprobleme.
Ballweg Milan 43 lbs
Osage Selfbow 44 lbs
Fred Bear Kodiak 40lbs
Fred Bear Super Grizzly 45 lbs
BP Longbow 40 lbs
BP Mohawk Chief 40 lbs


Offline JanL

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1042
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
....dass es sich um einen rein Optischen Fehler handelt der die Leistung nicht beeinträchtig und nicht zur Reklamation
berechtigt.

Bitte wie???!!??
Das meinen die nicht im Ernst
Trotz Garantie?
Mephisto 58"  50#
Great Plainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#


Offline rso

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 740
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
Also optisch ist das ja Mist. Und dass Bear sowas nicht unter Garantie fallen lassen will auch.

Ich frage mich aber, ob das stresslines sind (bzw. wie man die definiert)
In US-Foren hatte ich mal gelesen, dass Längsrisse im Glas als stressline bezeichnet werden, die hier gezeigten Querrisse aber "nur" optische Fehler im Lack wären.

Kann mich da wer aufklären?

Davon abgesehn würde ich den Bogen einfach weiterschießen.
Mein alter Grizzly von 83 hat keinerlei solche Macken.
cu

Rainer


Offline JanL

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1042
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Ich hatte das mal (ca 2003) mit einem „Cuarnan“ von Tamars.
Das war einfach mistiger Lack. Damals beim Bodnik gekauft.
Der hat ihn dann umgetauscht gegen einen seiner ersten Bögen.
Das war noch bevor es Bearpaw gab.
Deshalb tippe ich hier wie schon gesagt auf einen Lackfehler.

Hast Du denn mal beim Hersteller/Händler gefragt?
Wie schaut es denn mit der Garantie aus.
Denn hier wirst Du wahrscheinlich außer Kaffeesatz nichts konkreteres erfahren
Mephisto 58"  50#
Great Plainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#


Offline Asaf

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
Meine Frau sagt schon mal  :thankyou:  :youRock: an alle.

Jetzt hat ein Vereinskollege gemutmaßt, dass die Pfeile zu leicht sein könnten.
Ich habe keine Waage, aber das steht drauf:
Tapio, 6,22 Grain/Inch, und sie hat Länge 30". (800 Spine, 006 Straightness,  :wtf:)

Bear gibt kein Mindestgewicht an, aber die Angaben auf der HP sind amS sowieso etwas oberflächlich.

Meine Frau ist mit den Pfeilen selbst sehr zufrieden und ehe ich ihr neue Pfeile bestelle:
Was sagt Ihr zu der Vermutung?
@ Vercingetorix: hast Du auch eher leichte Pfeile?
Ragim Matrix 70", 40# und 68", 32#
Wild Mountain Latitude 21" mit Uukha Irbis 64", 35#.


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2238
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Mal unabhängig von den stressigen Linien an besagter Stelle...

Was bitte genau wiegen denn die schussfertigen Pfeile und welches Zuggewicht hat denn der Bogen bei ihrem Auszug?

 
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2238
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Ach ja, sehe gerade... Wenn keine Waagen vorh. kämen wir hier ja auch etwas weiter, wenn du die weiteren Pfeilkomponenten uns mitteilst + das 28er Zuggewicht des Bogens + ihren Auszug.

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2238
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
...
Bear gibt kein Mindestgewicht an, aber die Angaben auf der HP sind amS sowieso etwas oberflächlich.
...


Auch, wenn der Bogen sollte 8 GPP vertragen, so würde ich diese Bögen nicht mit weniger als 9 GPP quälen.

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2238
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Ich da nochmals...


...
Hat jemand Erfahrung mit sowas?
Kann man da etwas machen?

1. Ja.
Ich habe hier einen 60er Bob Lee Hybriden, dieser hat ebenfalls aber "sehr filigrane" Stresslinien, sie befinden sich ebenfalls am Ende der Fadeouts - stören tun sie nicht, auch sieht es nicht unschön aus und der Lack in diesem Bereich blättert auch nicht ab. Die "Linien" hatte er auch schon als ich ihn gekaufte, auch bin ich der Meinung, dass sich selbige, seit ich den Bogen in Gebrauch habe, nicht verändert haben und augenscheinlich sind auch keine dazu gekommen, meine ich jedenfalls. Meine jetzigen Pfeile liegen bei mind. 10 GPP aber unter 9 GPP kommt mir da kein Pfeil drauf, ist halt schon ein älteres Schätzchen und trotzdem, er suchst seines Gleichen...  :bow:

Ich habe es am eigenen Bogen gerade nochmals geprüft - ja, es sind diese Linien in der Oberfläche, wenn ich mit dem Fingernagel darüber ziehe sind diese eindeutig zu spüren und die Länge des Stresslinienbereiches, auf den Wurfarmen, beträgt ca. 10 cm. Spürst du denn mit dem Fingernagel auch die Unregelmäßigkeiten in der Lackoberfläche des besagte Bogens?


2. Ja und nein.
Soll heißen, du musst nix machen, wenn mir aber würde am Bogen der Lack aufbrechen/abplatzen... an diesen Stellen, halt  unschön wird..., so würde ich ihn lackieren bzw. lackieren lassen.



« Letzte Änderung: Januar 12, 2020, 04:44:32 Nachmittag von Absinth »
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2842
  • Nordlicht
Ich habe mich mal umgehört und weitere Meinungen eingeholt:
"Obwohl ich bekennender Bear-Fan bin muss ich leider sagen dass Stresslinien bei manchen Modellen und Produktionsjahren schon fast Standard sind. Die Stresslinien sind Quer und meist oberhalb der Fadeouts, ist aber nur ein Schönheitsfehler im Lack und keine Gefahr für den Bogen. Ich habe 1983 einen Grizzly gekauft der schon nach kurzer Zeit diese Linien hatte, den schieße ich bis Heute oft und gerne ohne dass er irgendwelche Mängel oder Schwächen hat! Immerhin hat er 67# und alles hält.
Zitat: walker"
"Stressrisse sind ja schon fast ein must have bei manchen Bear Bögen. ;) War bei manchen Modellen und Baujahren schon sehr schlimm, besonders beim Supermag. Ich habe die Bögen immer reklamiert und das auch immer problemlos. Die bei Bear wissen um ihr Problem. Da es immer häufiger passierte und auch andere negative Veränderungen dazu kamen vor Jahren habe ich die Marke aus dem Sortiment genommen ...
Zitat: karhu"
Nur zur Abrundung des Meinungsbildes für den Fragesteller.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Asaf

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
@ Absinth:
1. herzlichen Dank für die eingehenden Antworten. :thankyou:
2. habe nun auch eine Grainwaage. Die Pfeile wiegen 306gr. Das sind also 8,75 gr auf jedes ihrer 35#.
3. Ein anderer Profi hat auf Anhieb gesagt, dass die passen. Vor dem wägen und danach auch.
OK, ich glaube "Pfeilgewicht als Grund" scheint mit all dem Input eher unwahrscheinlich.

@Waldgeist  :thankyou:


Ragim Matrix 70", 40# und 68", 32#
Wild Mountain Latitude 21" mit Uukha Irbis 64", 35#.


Offline Fred110

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 3
Hatte diesbezüglich mal ein interessantes Gespräch mit einem Verantwortlichen von Bear.
Stresslinien bilden sich nicht im Lack sondern im Laminat und beeinträchtigen keineswegs die Funktion des Bogens! Sind reine optische Aspekte.
Der Typ meinte dann nur scherzhaft:
Ein Bear ohne Stresslinien hängt einfach nur an der Wand und wird nicht geschossen!


Offline Uller

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1405
  • hunting the X
Ich hatte mal einen Kodiak vom Flohmarkt ...den hat nun mein Sohn...

Ich habe den Lack mit der Klinge abgezogen...und die "Stresslinien" quer gebändert.... waren nur im Lack....