Archers Campfire

Umsteigen auf Naturfedern?

Offline adri

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Hallo  :fire:
Ich schiesse momentan meine Carbonstricknadeln mit Kunststoffvanes auf meinem (einzigen) TD Recurve über die Plastikpfeilauflage. Bei manchen aussortierten Pfeilen, wo nur die Vanes gelitten haben, würde ich gerne zum Ausprobieren mal Naturfedern anbringen und testen, wie mir das schiessen über das Shelf liegt.
1. weil die Schäfte und Spitzen noch gut sind und
2. weil ich irgendwann mal einen anderen Bogen haben möchte, der dann evtl. traditioneller geschossen sein will.

Ich glaube nicht, dass ich einen schönen einteiligen Recurvebogen mit einer hässlichen Plastikpfeilauflage verunzieren möchte, also wäre spätestens in diesem Moment eine Naturbefiederung angebracht.
Was die Haptik und das Handling betrifft, muss ich nicht zwangsläufig von meinem Einsteigerbogen weg, aber bei den Pfeilen finde ich Federn halt einfach schöner. Und ich will auch nicht alle 6 Monate ein neues Stück Plastik an den Riser pappen. Da scheint mir das Shelf etwas weniger wartungsintensiv.
Die Pfeile, die ich verwende, sind CrossX Ambition. Mit denen bin ich ganz froh, aber in der Preisklasse gibt es halt nur Plastikflitschen. Naturfedern nur auf fragwürdigen (billig)Chinapfeilen. Da kam mir die Idee, Pfeile mit kaputten Vanes zu strippen und Federn anzubringen.
Bei den dünnen Schäften müssten die Federn wohl gerade aufgeklebt werden, ich frage mich ob dafür ein selfmade-Befiederungsgerät ausreichen würde. Es wurde ja schon manches vorgestellt wo ich mir den Nachbau zutraue...
Ich will jetzt nicht unbedingt grosse Summen versenken, aber mich reizt der Gedanke, einerseits gewohnten Pfeilen eine Überarbeitung zuteil werden zu lassen und andererseits, etwas traditioneller zu schiessen.
Ohnehin habe ich den Eindruck, dass die meisten hier schon lange viel weiter sind in dieser Hinsicht als ich. Deswegen gefällt es mir hier so gut, hier schwingt sehr viel Erfahrung, Wissen und Herzblut mit in vielen Threads.
An alle, die bis hierhin mitgelesen haben: ich freue mich auf eure Anmerkungen zu meinen Gedanken :thankyou:

Gruß aus der Westpfalz   


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5311
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Hallo Adri...

Klar kannst da nach den Plastikfletchen Naturfedern aufkleben.
Reinige da dann erst den Schaft gut mit Spiritus oder Isoprophylalkohol und die Kiele der Federn gleich mit.
So 2,5-3" Federn sehen auf den dünnen Cross-X am schönsten aus. Form sei Dir überlassen...
Ganz gerade kannst sie kleben, weil ja eine Feder eine gewisse Eigenwindung hat. Ich würde sie aber trotzdem ganz leicht schräg aufkleben, weil sie dann noch schneller in Rotation kommen und besser stabilisieren. Achtung rechtsgewundene Federn (RW right wing) muß die Spitze nach rechts zeigen.
Vorne und hinten dann einen Tropfen Fletch Tite Federkleber aufbringen, dann wandert kein Schmutz unter den Kiel und dieser nicht versehentlich in deinen Handrücken, wenn du mal über Shelf schießt und dieser bei manchen Bögen knapp über der Hand liegt. Eine eingeschossen Feder ins Fleisch des Handrückens ist keine leichte Sache, glaub mir.... Ich hatte vor Jahren damit 6 Monate zu kämpfen, bis die Entzündung ausgeheilt war. Aber wie gesagt, so tiefe Shelfs hat eigentlich nur Border, Black Widow und a paar andere Hersteller.
Fliegen werden dann die Naturfedern mindestens genauso gut, wenn nicht besser.
Auf weite Entfernungen kann es sein, daß Federn einen Tick tiefer liegen, weil sie etwas mehr Luftwiederstand haben können. Plastikvanes sind aber im Vergleich etwas schwerer... also merkst wohl eher keinen Unterschied.

Viel Spaß beim testen...  :GoodJob:
« Letzte Änderung: Januar 11, 2020, 06:53:36 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4697
Ich würde trotzdem ein Befiederungsgerät vorschlagen ..
Das Cartel gibts schon für nen Zwanni und für erste (gerade) Gehversuche ist das mehr als ausreichend ;)

https://www.arrowforge.de/epages/63122672.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63122672/Categories/Pfeilbau/Werkzeuge_Hardware/Befiederungsgeraete

Zu den Federn: da würde ich auch zu 3“ Federn raten, 4 oder 5“ Federn schauen auf so einen dünnen Schaft nicht wirklich gut aus, sind aber natürlich schiessbar.

Arrowforge hätte auch die passenden Federn ;)
« Letzte Änderung: Januar 11, 2020, 09:52:27 Vormittag von roscho »
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Offline BärTiger

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1344

Offline Buersti

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 526
  • Mblambatoya!
    • Captain Goldfisch
Ich würde trotzdem ein Befiederungsgerät vorschlagen ..
Das Cartel gibts schon für nen Zwanni und für erste (gerade) Gehversuche ist das mehr als ausreichend
+1, das Ding tut, hab damit schon etliche Dutzend befiedert.
Schöne Grüße aus dem Spessart


Offline adri

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Hallo und Danke schonmal für die Anregungen!
Nachdem das Gerät von Cartel für 20€ für den Anfang zu passen scheint, werd ich diese Investition in's Auge fassen. Eigenbau geht ja auch später noch 8)...
Nächster Gedanke: muß die Pfeilauflage weg, wenn ich einen befiederten Pfeil über das Shelf schieße? Also entweder-oder?
In dem Fall müsste ich ja komplett wechseln, oder aber ein zweites Mittelteil benutzen, je nachdem welche Pfeile ich schiessen will.
Einen Satz Wurfarme hab ich ja noch, und der Erwerb oder gar Bau eines zweiten Mittelteils ist ja auch eine Option...


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5311
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Du kannst natürlich auch NaturFedern über Pfeilauflage schießen. Plastik Vanes allerdings nur wenn es auch sehr weiche wie Traditional Vanes von Arizona, oder Dragon Flight von Björn sind. Da muß aber auch ab und zu der Shelf extra hergerichtet und gut abgeflacht werden.
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline Woodinski

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 590
  • Bogenazubi - 2. Lehrjahr
    • Woody
Tipp zum Cartel-Befiederungsgerät:
Bei mir lief am Anfang die Drehmechanik sehr hakelig und schwer. Rastete nicht richtig ein. Hab das  Teil dann auseinandergeschraubt, gereinigt und etwas geölt. Seitdem flutscht es und arbeitet einwandfrei.
Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum - wer nicht fragt bleibt dumm!

JoHansen Cloudwalker 62" - 36#
Mohawk Hybrid & Recurve 62" - 40#
GhostHand 17" MT / Penthalon Shadow 17" /  White Feather Lark 19"
BosenBow Double-Carbon-Foam Longbow-Limbs xlong 38#
BosenBow Longbow-Limbs HolzGlas 40#


Offline Buersti

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 526
  • Mblambatoya!
    • Captain Goldfisch
Du wirst dich wahrscheinlich recht schnell daran gewöhnen, übers Shelf zu schießen. Ich hatte auch nach drei Monaten von Auflage zu Shelf gewechselt, für mich war es deswegen eine Offenbarung, weil für meine Begriffe das Trefferbild schnell besser wurde. Objektiv kommt der Pfeil näher an die Hand, was mir den subjektiven Eindruck einer besseren Hand/Auge-Koordination vermittelt hat. Und ja, du kannst auch mit Federn Pfeilauflage schießen, aber sie leiden darunter.  Ich würde mich am ehesten auf ein System fokussieren, also entweder übers Shelf oder über die Auflage schießen.
Schöne Grüße aus dem Spessart


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2184
Ich habe die Frage so verstanden, dass Du mit Naturfedern übers Shelf schießen möchtest, aber zunächst noch die Pfeilauflage dran lassen willst, weil Du nicht sicher bist, ob Du nicht evtl. zur Pfeilauflage zurückkehren wirst.
M. E. dürfte Pfeilauflage nicht  stören, wenn Du mit Naturfedern über den Shelf schießt, aber vielleicht äußert sich noch jemand, der auch eine Pfeilauflage dran hat.
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2236
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz

Nächster Gedanke: muß die Pfeilauflage weg, wenn ich einen befiederten Pfeil über das Shelf schieße?
...

Ich sage es mal so... Kommt drauf an ob die Pfeilauflage dem darunter herfahrenden Pfeil im Weg ist... Hinzu kommt, dass du wohl wirst müssen im Bogenfenster, unter der Klebeauflage, eine Anlage für den Pfeil basteln musst..., schließlich hat der Pfeil auf dem Shelf eine andere Lage im Bogen als jener welcher über die Pfeilauflage läuft, falls es zum Vergleich taugen soll.... Noch was, je nach Schiessstiel ist dir eh die Klebepfeilauflage im Wege... und ehrlich, ich habe davon noch nie gehört und auch noch nie nix so gesehen ;-) , dass wer so bogenschiesstechnisch unterwegs ist... Mal ehrlich, alles Murkserei, mach die Klebeauflage ab und schieß den Pfeil über das Shelf, richte selbiges entsprechend her und dann ab die Post. Falls dann doch wieder die Pfeilauflage her muss, dann klebst du diese halt wieder an, das schaffst du...  ;)

Viel Spaß bei übers Shelf…  :bow:

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2628
    • bogenanwalt.rocks
Was ist denn das eigentlich für ein Bogen und wie sieht das Shelf aus ?


Offline adri

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Tach!
Foto hab ich (noch)nicht zur Hand, aber es ist ein einfacher TD Recurve, EXE Step One.
Und tatsächlich hab ich nicht zu Ende gedacht, im Fenster sollte ja die Pfeilanlage sein, da ist die Plastikauflage im Weg :bang:...
Dann schau ich vielleicht doch mal nach einem gebrauchten Mittelteil, das dann mit dem zweiten Satz Wurfarme als Zweitbogen herhalten kann. So seh ich dann unverbindlich, was mir eher liegt und muß nicht gleich eine Menge Pfeile umarbeiten oder auf Halde legen.


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2236
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Scheint ja wohl das im Link versteckte MT zu sein...

https://bogenshop.eu/e-x-e-bogen-step-1-70221.html

Da kannst du doch problemlos die Pfeilauflage abnehmen, das Shelf etwas herrichten (dazu gibt es viel Geschriebenes im Forum hier...  :youRock:  ) und dann einfach mal probieren wie das funzt mit übers Shelf...  :bow:  Da brauchst du wirklich nicht extra ein anderes/neues MT bzw. Bogen dafür.

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2628
    • bogenanwalt.rocks
Vielleicht willst du hier im Forum oder auf Google mal nach dem Stichwort "Black Hunter" suchen.
... so als Zweit- oder Erstbogen für Pfeile mit Federn.