Archers Campfire

Bambuspfeile für Prim-Bogen grundsätzlich erlaubt?

Offline Hans57

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 92
servus zusammen,
meine Frage kommt einfach weil ich unsicher bin. Grundsätzlich steht bei den meisten Ausschreibungen "Holzpfeil" für Prim-Bogen. Ja, ich weiß dass Bambus Gras ist, aber halt auch Naturmaterial. Ist das rein Verbandsabhängig oder ausschließlich vom Turnierausrichter abhängig?, das würde bedeuten dass ich bei Interesse an einem Turnier stets beim Veranstalter nachfragen muss?

schießt jemand da draußen mit Bambus?, und wie beurteilt ihr (wenn ja) den Unterschied zum Holz?, würde mich schon auch interessieren.

ich habe früher schon Bambus geschossen, die halten meiner Meinung nach auch mehr aus als Holz und sind mit verstärkten Selfnocks auch bei WA erlaubt, zumindest ließ man mich vor 3 Jahren damit die Landesmeisterschaft schießen.
hauptsächlich zu Holz zurück gewechselt bin ich weil mich die unterschiedlichen Durchmesser bei der Spitzenmontage zu viel Aufwand gekostet haben, das geht bei Holzschäften deutlich leichter.

Danke schon mal für Eure Erfahrungen / Meinungen, ach ja : natürlich wünsche ich Allen ein gesundes 2020

Gruß
   Hans


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2184
Beim TBVD weiß ich, dass für die Holzbogenklasse, also Selfbow und Primitivbogen sowie für Langbogen und auch Reiterbogen Holz- oder Bambuspfeile vorgeschrieben sind. Also Bambus geht. Steht so in der SpO.

Beim DFBV steht in der SpO aber nur Holzpfeile, soweit ich das richtig lese.

Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2184
Nachtrag: bei den „Spaßturnieren“ kann ich mir nicht vorstellen, dass Du mit Bambuspfeilen Probleme bekommst. Der Sinn ist doch, dass keiner auf einem HB oder LB moderne Materialien wie Alu- oder Carbonpfeile schießt.
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Hans57

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 92
Danke dir, dann passt das da ich nur noch auf "Spaßturniere" gehe ;D

   Hans


Online BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2628
    • bogenanwalt.rocks
Nachtrag: bei den „Spaßturnieren“ kann ich mir nicht vorstellen, dass Du mit Bambuspfeilen Probleme bekommst.
Ich kartel mal nach und schränk das ein ganz klein wenig ein.
Du bekommst sicher keine Probleme, wenn du unter "ferner liefen" landest.
Gemaule kann es geben, wenn du einen Platz machst (mir persönlich wäre das vollkommen egal, Bambuspfeile kann man genauso gut oder schlecht bauen wie Holzis, sie gehen eben nicht so schnell kaputt.


Offline Sonuka

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 443
Ich habe mich schon länger nimmer mit Beschäftigt, aber zu der Zeit als Bearpaw die Bambusschäfte gehyped hat, waren die überall zugelassen. Wenn nicht per Reglement explizit erwähnt zumindest in der gängigen Praxis auch von den Verbänden.
Green Hunter Hybrid 45#@28"


Offline Hans57

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 92
danke Euch,
ich hatte heute kurz die Möglichkeit mit einem Veranstalter zu reden, bekam die Info dass bei ihm Bambus erlaubt ist, das reicht mir.

Hans


Offline recurved

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 30
Wahrscheinlich sollte ich dafür einen eigenen Thread eröffnen, aber jetzt habt ihr mich neugierig gemacht. Vielleicht könnt ihr hier schnell antworten:
Wie ist das Gewicht von Bambus im Vergleich mit Kiefer, Zeder und Co?

Danke euch.
Survivor of Archers' Campfire


Offline bowster

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 90
Bambus mit identischem Spine kann vom Gewicht her sehr weit streuen, die leichten Exemplare sind bei mir allerdings bisher immer sehr viel leichter gewesen, als Holzpfeile mit gleichem Spine(und ganz nebenbei auch noch deutlich robuster).


Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 879
  • Widerstand ist zwecklos.
Pfeile aus Naturmaterialien, geht auch geflochtene Wolle, mit Blasenleim versteift.