Autor Thema: Flämisch Spleiß Sehnen gemischt aus FF+ und Dacron B50  (Gelesen 255 mal)

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Flämisch Spleiß Sehnen gemischt aus FF+ und Dacron B50
« am: Oktober 08, 2019, 03:31:12 Nachmittag »
Nachdem gebeten wurde das Sehnenthema von FrankRudolf zu trennen, kopiere ich das mal hierher.

sorry, anders bekomme ich die Einzelposts nicht hierher....
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2019, 09:20:54 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Flämisch Spleiß Sehnen gemischt aus FF+ und Dacron B50
« Antwort #1 am: Oktober 08, 2019, 05:30:11 Nachmittag »
FrankRudolf schreibt
am: 07 Oktober 2019, 13:14:31

Hallo Stringwistler,
danke dir für deinen positiven Kommentar..... ich habe 3 Jahre lang nur Dacron geschossen, war ein Fan von Dacron flämisch gespleisst. Ich liebe den Sound pfümpppp, statt penggg (Knarrr-vibrierrrr).
Und dann die Diskussionen: FastFlight "macht" dem Bogen nichts! - Natürlich schädigen diese "Stahlseile" den Bogen mehr als Dacron. Mit FF hält der Bogen 30000Schuss, mit Dacron vielleicht 70000 - ich spekuliere.... das merkt man aber erst nach 10 Jahren....... und mein Material soll "ewig" halten.
Naja, nichts währt ewig......
Ich hatte mir mit Laptop, Audioaufnahme, usw. ein Gestell gebaut, mit dem ich "umständlich" und langwierig die Pfeilgeschwindigkeit messen konnte.
Bei meinen Schusstests stellte sich heraus, daß bei Bögen um die 45lbs bis 55lbs auf den Fingern die Pfeilgeschwindigkeit mit FF bis zu 16fps, mit meinen Mischsehnen 10-14fps schneller ist als mit Dacron. Das ist ja schon ne Hausnummer.
So begann ich zu experimentieren.....
Meine Sehnen sehen mittlerweile so aus:
1. Strang FF 4x + Dacron 4x Farbe A + 2Strang Dacron an den Öhrchen
2. Strang FF 4x + Dacron 4x Farbe B + 2Strang Dacron an den Öhrchen
macht 16 Strang und 20 Strang an den Öhrchen+Spleiss

oder
1. Strang FF 3x + Dacron 4x Farbe A + 3Strang Dacron an den Öhrchen
2. Strang FF 3x + Dacron 4x Farbe B + 3Strang Dacron an den Öhrchen
macht 14 Strang und 20 Strang an den Öhrchen+Spleiss

Jetzt gibt es Experten, die quatschen dich 15min. tot, warum das alles nicht funktionieren kann.....

Ich habe nun viele Farben Dacron 1/4Pfund- Spulen für 10€ und nur eine FF dunkelbraun 1/4Pfund für 45€. Und da FF leichter ist, sind auf der Spule viel mehr Meter drauf - folglich reicht die Spule wohl für die nächsten 10 Jahre.

Meine Sehnen sind - wie Bodniks "Wisperstring" (ich hatte noch nie eine) fast so leise wie Dacron, aber fast so schnell wie FF.

Ok, theoretisch mische ich ein Material, welches sich längt, und eines, welches sich deutlich weniger längt. Dadurch liegt nach 100 Schuss, nach Abschluss der Längung des Dacrons, alle Last auf den FastFlight- Strängen. Das wären 6 oder 8 Stränge x 100-120Pfund Belastbarkeit = 600-800Pfund - sollte reichen. Ein wenig halten die Dacron- Fäden ja noch mit, 6 oder 8Stränge x 50Pfund = 300-400Pfund. Belastbarkeit wäre gegeben!
Wegen unterschiedlicher Längung und Elastizität liegen die Fäden nicht dauerhaft eng aneinander geschmiegt, sondern Dacron und FastFlight schrubben unter plötzlicher Spannung aneinander. Reiben sich quasi auf. Heißt, die Sehne reißt schneller, hält nicht. So weit die Theorie - richtig!
Aber, da ich schon tausende Schuß auf den Sehnen habe, und kein Verschleiß erkennbar ist, hat sich die Theorie in der Praxis nicht bestätigt.
In meiner Vorstellung schieße ich also 8 Strang Fastflight (Drahtseile), die die ganze Last aufnehmen. Diese sind "locker" eingebettet in Dacron (Gummipuffer), die das Schussgeräusch reduzieren, und den Druck auf die Tips und den Recurvebereich abfedern.
Soweit "meine" Theorie, und bisher funktioniert sie.
Da die FastFlight- Stränge etwas dünner sind als Dacron, hat meine 16Strang - Mischsehne ungefähr die Dicke einer 14Strang Dacron, sodaß bei meiner "normalen" Mittenwicklung von 0,018" - 0,021" (0,457mm- 0,533mm) meine Nocks Größe "Large" stramm sitzen.
« Letzte Änderung: Heute um 15:33:29 von Stringwistler »
Like (1 person liked this)


Offline FrankRudolf
Neuling
*
 7
Total likes: 5

« Letzte Änderung: Oktober 08, 2019, 05:36:47 Nachmittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Flämisch Spleiß Sehnen gemischt aus FF+ und Dacron B50
« Antwort #2 am: Oktober 08, 2019, 05:32:35 Nachmittag »
Hallo Frank Rudolf,


Zu deinen Sehnen....
Herzlichen Dank fürs perfekte erklären....
Die Whisperstrings sind ja wirklich so aufgebaut,aber halt nicht in verschiedenen Fäden, sondern das Mischverhältnis ist in einem Faden enthalten, was es schon mal homogener macht.
Diese Versuche die du hier schreibst, hab ich vor 20 Jahren schon versucht und mir sind da wirklich 2x die einzelnen FF+ Fäden in den Sehnen immer im Ausgang vom flämisch Spleiß gerissen, darum habe ich es auch gelassen, denn die Last leigt ohne Frage nur auf den FF+ Fäden.
Vielleicht ist das Material die letzten 20 Jahre besser geworden und ich sollte mal wieder einen neuen Versuch starten.

Darf ich dich bitte noch fragen, welches Pfeilgewicht (gpp) du damit schießt, denn bei leichteren Pfeilen (unter 8gpp) wird dieses Sehne bestimmt die Last nicht so gut wegstecken....
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Flämisch Spleiß Sehnen gemischt aus FF+ und Dacron B50
« Antwort #3 am: Oktober 08, 2019, 05:33:28 Nachmittag »
FrankRudolf schreibt...
Antwort #11 am: Heute um 14:05:00

Hallo Stringwistler, alias Guido,
(habe mir kurz deine Homepage angesehen, aha, du bist Sehnenbauer - also für mich ist das Sehnenbauen schon fummelig, anstrengend und zeitraubend, ich mache es nicht gerne, bin aber trotzdem anschließend stolz, wenn der Spleiss/die Sehne gut gelungen ist.)
Ich habe mir gestern Abend 2 aktuell benutzte Sehnen mit 10-fach Vergrößerung angesehen und kann keinen Bruch von FastFlight unterhalb des Spleissbereiches feststellen. Allerdings, da ich alle paar Monate neue Sehnen baue, kann ich nicht genau sagen, wieviel Schuß die drauf haben. Die eine schieße ich ca. 4Monate, 200-250 Schuß die Woche, wären ca. min. 3200Schuß. Da ist nichts zu sehen......
Wie lange sollte eine Sehne halten?
Wenn du die verkaufst, musst du natürlich auf Nummer Sicher gehen........
Aber ich, für mich, habe keine Bedenken bei meinem Materialmix.
Ich schieße GoldTip Traditional 400er und 500er, mit je 2 Protektorringen wiegen die mit 32" Länge, 4" Naturfedern und 100grs Spitze
400er: 28,19g (+ 2x5grs) + 0,648g = 28,83g = 445grs
500er: 26,57g (+ 2x5grs) + 0,648g = 27,21g = 420grs

BuckTrail "Timber" 500er mit 85grs Spitze
21,84g (+ 1x5grs) + 0,324g = 22,16g            = 342grs

mein Bogen: Kinetic Bamboom 30lbs ILF an 19" macht 36lbs, bei 31,5" Auszug macht ca. 44lbs

445grs  ergeben bei 44lbs  10,11gpp
420grs  ergeben bei 44lbs    9,54gpp
342grs  ergeben bei 44lbs    7,77gpp

normalerweise schieße ich die GT 500, die wären nicht zu leicht. Die Bucktrail habe ich kürzlich besorgt, da ich dachte, ich könne meine Pfeilflugkurve flacher hinbekommen. Aber da tut sich nix.
Vor ca. 1 Jahr begann ich, mit "System" zu schießen, vorher irgendwie intuitiv.....
mein max. Gap lag bei -60cm bei 20m Distanz mit dem SpiderBow ILF Griffstück und den 30Pfund Bamboom, die Werte habe ich dann schön auswendig gelernt und kam ganz gut parat.
Jetzt liegt mein max. Gap bei minus 90cm bei 30m Distanz mit dem "Satori"- Griff bei gleichen Wurfarmen, gleichem Wurfgewicht.
Das ist definitiv zu viel, mein Anker und Three-under sind gleich geblieben, höher kann ich den Pfeil nicht ans Auge schieben, außer durch Stringwalking, aber das lässt das Reglement nicht zu..... Es ist zum Verzweifeln, ich komme nicht dahinter, woran das liegt......
Die leichteren Pfeile haben die Kurve jedenfalls nicht merklich "abgeflacht".
Aber das wäre jetzt wieder ein anderes Thema......
« Letzte Änderung: Oktober 08, 2019, 05:36:30 Nachmittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Flämisch Spleiß Sehnen gemischt aus FF+ und Dacron B50
« Antwort #4 am: Oktober 08, 2019, 05:34:28 Nachmittag »
Na dann danke nochmal für deine Auskunft.
Ich werde wohl mal wieder neue Versuche anstellen müssen.... ;) :klasse:

Sorry, aber anders hab ich die einzelnen Threads nicht hierherbekommen.
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Flämisch Spleiß Sehnen gemischt aus FF+ und Dacron B50
« Antwort #5 am: Oktober 09, 2019, 09:19:07 Vormittag »
So... hab mir gestern mal zum Vergleich meiner 22+4 Strang Fury aus Dyneema SK90 für meinen Ghosthand ILF 17" mit Bosenbows dopplecarbon longbow WA 64" 39lb.@30", eine etwa gleich dicke Sehne aus FF+ mit Dacron B50 gemischt. Sehne ist eine 16+4 Strang und hat dann 6x Dacron B50, mit 10x FF+, je 4 Fäden FF+in den Öhrchen.
Als 1. mal den Gewichtsvergleich.
Die Dacron/FF+ ist schon mal deutlich schwerer, 'ne  gleicher Mittenwicklung und gleiche Silencer.
Erste Schussversuche nachts bei Beleuchtung und Regen im Garten.... Die Dacron/FF+ schwingt erheblich mehr nach wie die Fury... eben das ist auch bei der Whisperstring so... wenn auch nicht so stark, wohl weil da der Durchmesser deutlich dünner ist wie bei meiner Dacron/FF+.

Fortsetzung mit Chronydaten folgen wenn das Wetter besser wird....

Aber Freunde werden die Mischsehne und ich sicherlich nicht, denn das Nachschwingen ist ja grauenhaft... Gewichtsunterschied ist schon mal gut 40gn :schmoll:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline africanarcher

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 800
  • ha Jechida
Re: Flämisch Spleiß Sehnen gemischt aus FF+ und Dacron B50
« Antwort #6 am: Oktober 09, 2019, 03:41:03 Nachmittag »
Müßt Ihr auch nicht. Solche Versuche gab es immer mal wieder. HMPE und Polyester lassen sich nun mal nicht als getrennte Faden zu einer vernünftigen Sehne mit gleichmäßiger Belastung zusammen bauen.

africanarcher
De oppresso liber!
Jeder will ein harter Kerl sein, aber keiner will den Preis dafür zahlen!
et in bello occidendum canem appellare 'emittam furorem!
Die Fähigkeit zum Krieg wird in Krieg gewonnen!
oculus exercitus
Langsam ist präzise und präzise ist schnell!
les légionnaires à mo

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Flämisch Spleiß Sehnen gemischt aus FF+ und Dacron B50
« Antwort #7 am: Oktober 09, 2019, 06:46:55 Nachmittag »
So, heute mal Chronotest gemacht.
Praktisch, wenn man das ganz schnell zu Hause im Garten erledigen kann...  :klasse:

415gn Pfeile also 10,92gpp

Die 16 Strang Dacron B50/ FF+ Mischsehne...
165-168ft/sec...

die 22 Strang Fury
169-171ft/sec...

Hat mich ehrlich gesagt auch nicht wirklich überrascht und die Dacron/FF+ Mix schwingt erheblich nach, mehr wie eine reine Dacron die z. B. mit 8+6 Strang in den Öhrchen auch nicht langsamer sein dürfte, aber die ewige Nachstellerei in der Standhöhe nervt da halt auch.
Und seid doch mal ehrlich... es gibt doch nichts schöneres wenn ein Pfeil mit fupp rausgeht und der Bogen steht sofort ruhig und ohne nachfibrieren sauber in der Hand, oder?  :klasse:

Als ich die Sehne abnahm und eintüten wollte, ist mir sogar aufgefallen, daß sich durchs zusammenziehen der Dacronfäden, sogar an einigen Stellen die FF+ Fäden rausgequetscht hat....das ist ja gar nicht mein Fall.
Wenn die 157-159cm Sehne mal jemand testen will, sagt Bescheid, dann geht die auf die Reise...  :yes:

Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC