Autor Thema: Furnier unterm Glas  (Gelesen 280 mal)

Offline andy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Furnier unterm Glas
« am: August 30, 2019, 02:18:53 Nachmittag »
Hallo zusammen,

muss hier nochmal ein Thema starten:

welche Erfahrungen habt ihr mit verschiedenen Furnieren gemacht ?
Kann man jedes Furnier nehmen ?

bei meinem ersten Bogen habe ich die Sichtlaminate aus Amazaque geschliffen, und da ist in der nähe der Tip's, an einem Querwuchs der Bogen geplatzt.
(...vielleicht auch aus einem anderen Grund ...)
Da habe ich die Befürchtung, dass sich das bei Furnier auch ähnlich verhält, gerade bei Wurzelholz ? !

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen

andy

Offline Shadowhunter

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 62
Re: Furnier unterm Glas
« Antwort #1 am: August 30, 2019, 02:53:10 Nachmittag »
Kommt darauf an, was du unter "Sichtlaminat" versteht. Normalerweise baut sich der Wurfarm aus mehreren Kernlaminaten (z.B. Bambus, o.ä.), ggf. noch Carbon auf und unter dem Glas wird ein optisch ansprechendes dünnes (ca. 5mm) Sichtfurnier verbaut. Da kannst du nehmen, was dir gerade gefällt, die Stabilität des Bogens wird dadurch praktisch nicht beeinflusst - vorausgesetzt du machst beim Verkleben keine groben Fehler. Wenn ein Kernlaminat gleichzeitig als Sichtfurnier dienen soll, dann gewinnt die Holzauswahl und -verarbeitung schon deutlich an Relevanz und kann leicht - wie bei dir - zu unerwarteten Resultaten führen. :o 8)

Offline andy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Furnier unterm Glas
« Antwort #2 am: September 02, 2019, 11:13:04 Vormittag »
… Du meinst sicherlich 0,5 mm Furnier !?

unter Sichtlaminat verstehe ich getaperte Laminate die direkt unter das Glas kommen und somit sichtbar sind.

Online Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1318
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Re: Furnier unterm Glas
« Antwort #3 am: September 02, 2019, 11:23:08 Vormittag »
Also meinst du schon die Kernlaminate?
Da kannst du natürlich nicht alles nehmen.
Das Laminat sollte sich ohne das Glas ohne Probleme in die gewünschte Form (und darüber hinaus) biegen lassen.
Dünnes (0,3-0,5mm) Furnier kann man fast alles nehmen.
Bei "echten" funktionellen Laminaten (ab 1mm) sollte das Zeug schon in sich halten ohne beim Biegen sofort zu zerbröseln.
irgendwas is ja immer