Autor Thema: Unterschied Easton ACC zu Easton ACG  (Gelesen 363 mal)

Offline Beefeater

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 103
Unterschied Easton ACC zu Easton ACG
« am: Februar 21, 2019, 11:11:43 Nachmittag »
Hallo,

ich suche für meinen Blankbogen (MT Gillo G1 / MT W&W Winex) einen guten Pfeil, um damit Scheiben zu lochen..
Letzte Woche habe ich einen Satz 660 er Easton ACG mit 140 gn Spitze und 2,25" Befiederung geschossen, die flogen wie an der Schnurr gezogen - waren aber leider nur geliehen.

Nun will ich nicht unbedingt Deutscher Meister werden (Waldmeister reicht mir), aber das war schon beeindruckend.

Der Easton ACC ist in ganzes Stück günstiger wie der ACG - wo liegt der große Unterschied? Lohnt sich die Mehrausgabe eines ACG für mich als Blankbogenschütze?
Hm, Fragen über Fragen.
Grüße, Achim

Bearpaw Mohawk RC 33#@29,5" 60", Gillo G1 MT 70" mit  W&W Winex 32#

Online Engel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Unterschied Easton ACC zu Easton ACG
« Antwort #1 am: Februar 22, 2019, 07:43:04 Vormittag »
Kurz zum Unterschied:
Der ACE ist gebarrelt, der ACG ist parallel.

Barrelled ist strömungswiderstandstechnisch (geiles Wort  :unschuldig:) günstiger, also evtl. auch etwas schneller etc.

Ist evtl wie bei Holzpfeilen, manche schwören aufs Barreln, manchen reicht der parallele Schaft (so wie mir zB)

lg
der Engel

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1483
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: Unterschied Easton ACC zu Easton ACG
« Antwort #2 am: Februar 22, 2019, 08:34:47 Vormittag »
Zur Ergänzung etwas aus der Nachbarschaft, bediene dich einfach dieser Lektüre und entscheide bitte selbst, was für dich in selbiger wichtig bzw. hilfreich ist...

https://bogensportwissen.eu/viewtopic.php?f=22&t=80


Beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo

und immer bei der Arbeit

Offline Mescalero

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1833
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Unterschied Easton ACC zu Easton ACG
« Antwort #3 am: Februar 22, 2019, 08:36:06 Vormittag »
Der ACC ist vor allem schwerer als der ACG und in den höheren Spines auch dicker.
Ergänzung: ACC habe ich einige Zeit auf dem BB geschossen, die sind definitiv sehr viel präziser als ich.😁 Aber bei geringeren Zuggewichten (34# bei mir) einfach zu schwer für die langen Schüsse. Und ACG zu teuer, ACE erst recht. Mit reinen Carbonis hat man da deutlich mehr Spielraum zum Tunen.
« Letzte Änderung: Februar 22, 2019, 08:49:57 Vormittag von Mescalero »
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline Beefeater

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 103
Re: Unterschied Easton ACC zu Easton ACG
« Antwort #4 am: Februar 22, 2019, 04:17:43 Nachmittag »
Habt Dank für die Info soweit, das hilft mir schon weiter - ich versuche das mal alles zu verarbeiten. :)
Grüße, Achim

Bearpaw Mohawk RC 33#@29,5" 60", Gillo G1 MT 70" mit  W&W Winex 32#