Autor Thema: Bodnik "Big Bear" Auslaufartikel?  (Gelesen 366 mal)

Offline maveric_de

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Bodnik "Big Bear" Auslaufartikel?
« am: Dezember 13, 2018, 05:16:01 Nachmittag »
Hallo.
Weiß von euch jemand den Grund, weshalb Bodnik den Big Bear auslaufen lässt?

Gruß
Maveric_de

Offline Spike

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Bodnik "Big Bear" Auslaufartikel?
« Antwort #1 am: Dezember 13, 2018, 06:02:51 Nachmittag »
[Ironie an]
Weil nicht "Mohawk" draufsteht?  ;D
[Ironie aus]

Im Ernst? Keine Ahnung warum. Bin gespannt ob hier weitere Infos dazu bekannt werden.
Aber "gefühlt" hat man ja wirklich den Eindruck, das es bei BP nur noch um den Mohawk
geht. Von anderen Modell erfährt man doch nichts mehr. Der "Hawk" wurde auch still und
heimlich aus dem Programm genommen und von dem "Spirit" genannten Prototypen hat
man auch nie wieder was gehört oder gesehen. Schade eigentlich. Bin gespannt welches
Modell als nächstes aus dem Programm von BP verschwindet. (Meinen Redman behalte
ich mal schön....)
  ;D

Gruß Spike

Offline Knorr

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 197
  • Bevor I mi aufreg is ma liaba wurscht
Re: Bodnik "Big Bear" Auslaufartikel?
« Antwort #2 am: Dezember 13, 2018, 07:42:52 Nachmittag »
Schieße selbst eine custom Version des Bigbear.
Bei Henry dreht sich immer mehr alles um die Hybrid Geschichte, und ich will ja nicht sagen das sich bearpaw etwas verzettelt, aber die haben schon etwas viel andere Projekte neben her laufen.
Gut, das Bogen design des bigbear ist nicht mehr so ganz zeitgemäß, aber ich finde für alle die schwere Takedown mögen immer noch ein klasse Teil!
BP Custom bigbear 64"      48#@30.5"
Andras Kovacs DER 62"     51#@30.5"
Alex Bow  AXCR60 60"       53#@30.5"
Samick spikeman 60"         41#@30.5"
Oak ridge dymond 62"        63#@30.5"
Mins Rhino             62 "        66#@30.5"

Offline Grendel

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 63
Re: Bodnik "Big Bear" Auslaufartikel?
« Antwort #3 am: Dezember 13, 2018, 08:12:02 Nachmittag »
Hab das noch gar nicht mitbekommen. Wurde das offiziell kommuniziert oder hat man was gehört?

Edit. Seh grad, der is ja gar nimmer im Angebot.
« Letzte Änderung: Dezember 13, 2018, 08:17:33 Nachmittag von Grendel »
Mohawk Hybrid #40
Penthalon Traditional Black

Offline Knorr

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 197
  • Bevor I mi aufreg is ma liaba wurscht
Re: Bodnik "Big Bear" Auslaufartikel?
« Antwort #4 am: Dezember 13, 2018, 08:37:03 Nachmittag »
Anscheinend habe ich einen der letzten großen Bären, wenn nicht gar den letzten custom bigbear erhalten. Der bigbear ist zwar sehr schnell, aber mit noch relativ massiven Wurfarme. Denke aber der Trend geht zu leichteren Mittelstücken und filigranerer Optik.Ich mag meinen Bären, dennoch, heute würde ich mir für das gleiche Geld einen zuzeca von Ulf Jantzen bauen lassen.
« Letzte Änderung: Dezember 13, 2018, 08:51:13 Nachmittag von Knorr »
BP Custom bigbear 64"      48#@30.5"
Andras Kovacs DER 62"     51#@30.5"
Alex Bow  AXCR60 60"       53#@30.5"
Samick spikeman 60"         41#@30.5"
Oak ridge dymond 62"        63#@30.5"
Mins Rhino             62 "        66#@30.5"

Offline hawk

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Bodnik "Big Bear" Auslaufartikel?
« Antwort #5 am: Dezember 16, 2018, 07:59:31 Vormittag »
Anscheinend wird aber der Big Bear immer noch etwas produziert:

https://www.facebook.com/Arrowforge/?ref=py_c

Wie bei Arrowforge beworben haben die jetzt wieder alle Zuggewichte auf Lager.
Aber mit Hinweis - limitiert.

Zu der Frage warum der Big Bear evt. auslaufen tut - könnte ich mir vorstellen das dieser in der Preisklasse nicht mehr so in großer Anzahl verkauft wird.
Weil auch mitlerweile viele andere Modelle zu Auswahl stehen.
Nicht nur von Bearpaw - sondern auch anderer Hersteller.

Und viele werden eher mal 400 Euro für einen Bogen ausgeben als dann gleich 600 Euro.





Offline Knorr

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 197
  • Bevor I mi aufreg is ma liaba wurscht
Re: Bodnik "Big Bear" Auslaufartikel?
« Antwort #6 am: Dezember 16, 2018, 09:09:43 Vormittag »
Vor  zehn Jahren gab es halt für den "normalen" Bogenschützen, der nicht extrem recherchiert hat, auch kaum Möglichkeiten. Da gab es ragim, Samick... Und das wars dann auch schon fast. Da war ein bearpaw (bodnik) bigbear schon etwas besonderes und 600 Euro angemessen. Heute drücken so viele neue Firmen im mid-priced Segment auf den Markt, und auch der Anteil der Bogenbauer ist in den letzten Jahren extrem in die Höhe gestiegen, sodass man heute durchaus schon für 600 oder 800 Euro einen semi custom Bogen bekommen kann.
Der bigbear hat es einfach am Markt sehr schwer, und Bogen wie der Mohawk werden durch geschicktes Marketing etwas besser gemacht als sie vielleicht sind. Schau doch mal wie viele hier bodnik Mohawk und chief Mohawk schießen.
Autofirmen bringen auch immer neue face-lift auf den Markt um interessant zu bleiben. Der bigbear sticht einfach nicht mehr aus der Masse der TD heraus.
Es gibt auch im Bogensport Mode, und im Moment sind es eben Hybride.
Dazu kommt das bearpaw auch noch viele andere Modelle unter anderem Namen fertigt, oder eben (wie für Lino Coscia) Exclusivmodelle.
Audi 80B4 und Landrover Defender gehören immer noch zu den zuverlässigsten Autos die je gebaut wurden, aber werden eben auch nicht mehr produziert.
Fakt ist: der bigbear(zumindest als custom Version) ist keinen Deut schlechter als der Mohawk. Direkter Vergleich bei mir, ich seit zwei Jahren relativ Bogen treu mit Custom bigbear unterwegs, mein Haupttrainingspartner mit dem Mohawk. Finde den bigbear eher noch fehlerverzeihender.
« Letzte Änderung: Dezember 16, 2018, 09:11:54 Vormittag von Knorr »
BP Custom bigbear 64"      48#@30.5"
Andras Kovacs DER 62"     51#@30.5"
Alex Bow  AXCR60 60"       53#@30.5"
Samick spikeman 60"         41#@30.5"
Oak ridge dymond 62"        63#@30.5"
Mins Rhino             62 "        66#@30.5"