Autor Thema: Welcher Einsteigerbogen die 1000te Frage  (Gelesen 882 mal)

Offline innuendo13

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Welcher Einsteigerbogen die 1000te Frage
« Antwort #30 am: Dezember 11, 2018, 07:27:35 Vormittag »
Hi Leute,
danke für die vielen Komentare.
Ich glaube Landbub hat die richtige "Richtung": ... Im Zweifel willst Du mal alles ausprobieren oder zumindest ist  noch nicht klar, wohin die Reise geht. Damit ist ein möglichst flexibler Bogen die richtige Wahl, der bei jedem Stil gut funktioniert. Und das wäre ein 25" ILF Mittelteil mit Wurfarmen in "long". ...

Ich habe mich langsam auf Samcik Polaris/SF Optimo "eingeschossen", evt. auch noch den Ragim Wildcat Plus. Ok, sind keine ILF, aber bei allen drei sind Wurfarme in verschiedenen Stärken erhältlich, die auch nicht unbedingt sehr teuer sind. Die Geldverbrennung hält sich in Grenzen, ggf. können diese auch weiter verkauft werden.
Ob 70" oder 68" kläre ich nochmal mit dem Trainer, auch werde ich mit dem versuchen meinen Auszug nochmal zu bestimmen.
Ich denke, mit so einem Bogen kann ich erstmal das Handling und die Technik lernen, was in 1-2 Jahren ist, who knows?


Offline aurelium

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 844
Re: Welcher Einsteigerbogen die 1000te Frage
« Antwort #31 am: Dezember 11, 2018, 08:54:06 Vormittag »
Zitat
Ich denke, mit so einem Bogen kann ich erstmal das Handling und die Technik lernen, was in 1-2 Jahren ist, who knows?
Genau. Viel Spass dabei!
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline Landbub

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 408
Re: Welcher Einsteigerbogen die 1000te Frage
« Antwort #32 am: Dezember 11, 2018, 02:56:23 Nachmittag »
>Samcik Polaris/SF Optimo

damit machst nix falsch. Da ne Hoyt Superrest dran, den Nockpunkt ausgeschossen und los gehts. Die vertragen auch problemlos mal einen Leerschuss.
Ich hatte nur ILF empfohlen, weil ich festgestellt habe, dass ein Mittelteil aus Alu psychologisch besser wirkt. "Muss ja besser sein als das Holzdings". Ist es vermutlich auch, aber das ist für den Anfang kaum relevant. Und wer weiss - vielleicht wirst ja ein Langbogenschütze oder gar ein Compounder.

Offline HarryS

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Welcher Einsteigerbogen die 1000te Frage
« Antwort #33 am: Dezember 11, 2018, 08:53:43 Nachmittag »
Wie Du ja selber beschreibst, hast Du WA verschiedener Hersteller mit MT ebenfalls von anderen Herstellern versucht  zu kombinieren. Mit leuchtet offen gestanden nicht ein, warum Du so vorgegangen bist.
Hallo Waldgeist,
Ich schätze mal du beziehst dich auf meinen Post. Ich hätte gerne die Ragim WAs auf dem Optimo Griff gehabt, da dieser etwas besser in meiner Hand lag und ich den halt die ganze Zeit schon geschossen hatte. Hat nicht gepasst, daher also den Bogen komplett auf Ragim gewechselt. Einfach nur aus Neugier hab ich ausprobiert ob denn die Optimo Wurfarme auf den Ragim passen.
Mein Kritik bezog sich auf den komplette Ragim Bogen, mit dem ich weniger gut klar kam als mit dem Optimo und dem Samik. Mein Eindruck war und ist, dass der Optimo und der Samik einfach besser verarbeitet sind.
Wie gesagt, am Ende habe ich nicht kombiniert, weils halt nicht gepasst hat. Ist ja auch kein Problem, da wie du sagst die Hersteller bei Schraubwurfarmen keine Kompatibilität zusagen.

Gruß Harald
Blankbogen EXE Competitor 32# otf

Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2134
Re: Welcher Einsteigerbogen die 1000te Frage
« Antwort #34 am: Dezember 11, 2018, 09:02:42 Nachmittag »
Jau ... all`ns gaut.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline innuendo13

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Welcher Einsteigerbogen die 1000te Frage
« Antwort #35 am: Dezember 12, 2018, 04:17:05 Nachmittag »
Hi,
heute einen Samick Polaris, 68Zoll und 28 lbs bestellt.
Danke an alle zur Beteiligung an der Diskussion.

Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2134
Re: Welcher Einsteigerbogen die 1000te Frage
« Antwort #36 am: Dezember 12, 2018, 04:26:37 Nachmittag »
Und gleich die passenden Karbonis dazu bestellt? Dann viel Spaß und Erfolg für Deinen Einstieg ins Bogenschießvergnügen!
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline innuendo13

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Welcher Einsteigerbogen die 1000te Frage
« Antwort #37 am: Dezember 12, 2018, 04:53:38 Nachmittag »
Und gleich die passenden Karbonis dazu bestellt? Dann viel Spaß und Erfolg für Deinen Einstieg ins Bogenschießvergnügen!

Danke!
Und ja, 6 Carbonpfiele (günstige für den Anfang) dazu bestellt, auch noch die ein oder andere "Sache" wie Checker, Spannschnur usw.
Ich hoffe ich komme damit erstmal über die Runden und schaue dann weiter.