Archers Campfire

Was gibt es Neues vom Roven?

Gast · 1908 · 360304

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7684
Brandy, die wars nicht, aber die Stellungnahme von Fletchers Corner ist sicher eine sehr gute Ausgangsgrundlage.

Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Brandy

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 93
Ja, mh - schade... mir kam auch nicht alles bekannt vor, aber inhaltlich kommt das dem Ding sicher nahe.



Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7684
Da hab ich auch schon ALLE Punkte durchgeklickt !
Was mich wundert das ich das PDF auch nicht auf meinen Rechner finde, dabei heb ich eigentlich jeden Mist auf ;)

Na ja, ich hoffe noch auf einen Stick von JC - evtl. krieg ich ja da noch was raus.
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Steff

  • Gast
Unlängst hab ich meinen Rovingpfeil auf Distanz getrimmt und mit einem 60er Insert und einer 100er Crown ausgestattet. Erfolg war mäßig, bei nicht perfektem Ablass nahm der Pfeil den Hintern hoch.
Unschön sowas.

Deshalb bekam der Pfeil gestern wieder sein 100er Messinginsert und die 165er Crown.
Und weil ich schon dabei war, habe ich ihn gleich vermessen.
FOC liegt bei 21,5% und er kommt auf 10,5 gpp.

Davor hab ich den Kodiak Magnum vermessen und kam auf 59# statt der 63.
Er hat also in 54 Jahren irgendwo 4# verloren.
Oder durch das Abschleifen vor dem neu lackieren. 😉

Ich denke das Roven eignet sich hervorragend zum Testen, speziell was die Haltbarkeit der Pfeile betrifft, als auch der möglichen Variablen im Setup. FOC, Ultra FOC...

Letztes WE war ich mit dem Hawk beim  Roven, Pfeil mit 13,33 % FOC, und ein dürres Stöckchen in den Boden gesteckt, etwas über daumendick, wollte einfach nicht brechen.

Das Problem gibt es bei 21,5% FOC nicht. Probiert es mal.

Ciao Steff


Offline BärTiger

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1944

Letztes WE war ich mit dem Hawk beim  Roven, Pfeil mit 13,33 % FOC, und ein dürres Stöckchen in den Boden gesteckt, etwas über daumendick, wollte einfach nicht brechen.

Das Problem gibt es bei 21,5% FOC nicht. Probiert es mal.

Ciao Steff

Verstehe ich nicht, was hat das mit dem FOC zu tun?
Wenn Treffer dann knack  8)


Steff

  • Gast
Ich dachte bei mehr FOC an mehr Durchschlagskraft.
Die Stöckchen stecken ja nur lose im Dreck.

Soweit meine Laienphysik...  :schuldig:

Lerne gern was dazu.

Ciao Steff



Offline BärTiger

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1944
Ach so, Du meinst sowas wie mit Kanonenkugeln auf Spatzen?
So könnte ich evtl auch mal wieder treffen  :)


Steff

  • Gast
Eher wie die Windschutzscheibe mit der Eintagsfliege  :eeew:

😂 Ciao Steff


Steff

  • Gast
Heute mal das Stöckchen quer.
Weil, das kann ich nicht so gut und man soll ja Schwächen ausmerzen, oder akzeptieren?



Steff

  • Gast
Gestern, im Regen, war ich nicht so kreativ. Eher destruktiv.



Offline Brandy

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 93
Hab grad den anderen Thread zum FOC gelesen, das kam damals grad auf als ich schon nicht mehr viel geschossen habe - ich habe die meisten meiner Pfeile eher recht leicht gebaut, denke so meist um die 8gpp bzw etwas darüber. Das ist zum Roven definitiv NICHT so geil, Fehlschüsse fetzen abartig weit weg, Pfeile sind nicht sehr stabil (harte Treffer), fliegen unruhig und sau schnell - das heisst man sieht sie evtl nicht gut und weiss dann nicht wo der Pfeil hin ist.

Ich habe demnach vor ein paar meiner Pfeile umzurüsten, was, bei einer momentanen Reduktion des Zuggewichtes aufgrund Trainingspause, sehr einfach möglich ist da ich sie mit schwererer Front einfach weicher mache.. Ich kann mir sehr gut vorstellen dass ein eher schwerer "eher Extrem-FOC" Pfeil total cool ist beim roven.


Steff

  • Gast
Hab grad den anderen Thread zum FOC gelesen, das kam damals grad auf als ich schon nicht mehr viel geschossen habe - ich habe die meisten meiner Pfeile eher recht leicht gebaut, denke so meist um die 8gpp bzw etwas darüber. Das ist zum Roven definitiv NICHT so geil, Fehlschüsse fetzen abartig weit weg, Pfeile sind nicht sehr stabil (harte Treffer), fliegen unruhig und sau schnell - das heisst man sieht sie evtl nicht gut und weiss dann nicht wo der Pfeil hin ist.

Ich habe demnach vor ein paar meiner Pfeile umzurüsten, was, bei einer momentanen Reduktion des Zuggewichtes aufgrund Trainingspause, sehr einfach möglich ist da ich sie mit schwererer Front einfach weicher mache.. Ich kann mir sehr gut vorstellen dass ein eher schwerer "eher Extrem-FOC" Pfeil total cool ist beim roven.

Hau rein, berichte und mach Bilder. Bin gespannt.

Ciao Steff


Steff

  • Gast
Ich teste gerade einen Heavy Hunter ohne Protectorringe als Rovingpfeil.
Fliegen tut er super, schauen wir mal was er so aushält.






Online Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3598
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Die alten HH oder die neuen?

Ich habe noch 3 von den alten (ohne Protector-Ringe) im Dauer-Roving-Einsatz!
Bis jetzt nicht kaputt zu bekommen! ;)
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!