Archers Campfire

Antur Atlantis Pluto Hybridbogen

Offline Haegar7

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 12
der shrew bogen ist schon toll, optisch mein favorit aber preislich nicht mein favorit und als anfänger ne danke.   ;D
ja das stimmt wohl das der bogen der einem am meisten gefällt wohl auch der richtige für einen sein wird. man muß sich ja damit auch warmschießen


Offline Botjer

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 24
    • Niels Böttcher - Fotografie
Der Einstiegsbogen, den ich den meisten, die mich fragen, empfehle, ist der Black Hunter in der Hybrid-Version (wenn sie nicht explizit einen längeren Bogen haben wollen). Gibt es für ca. 110€ bei AliExpress, für ca. 130€ beim großen Fluß oder ca. 140€ direkt bei MandarinDuck (wobei bei Ali und MandarinDuck noch Versand und Einfuhrzoll dazukommen). Oder, wenn man nicht in China bestellen möchte, der wohl baugleiche DRAKE ARCHERY ELITE Dust bei Bogensportwelt für ca. 172€. In jedem Fall ein wirklich guter aber preisgünstiger Bogen (nicht nur für Anfänger).
60" lang, 3tlg.-TakeDown, so dass man für relativ kleines Geld durch Austauchen der Wurfarme das Zuggewicht anpassen (oder auch mal die Recurveversion ausprobieren) kann.
Wenn man sich mit diesem dann warm- und auf ein genehmes Zuggewicht eingeschossen hat, kann man sich dann in Ruhe nach dem einen und wahren Wunschbogen umgucken - und den Black Hunter kompakt verpackt als Reise- und "Immer-dabei-Bogen" ins Auto legen.

Ich schieße den selbst auch, zusätzlich zum MandarinDuck Devourer (2tlg. 60" Hybrid) und dem Wild Mountain Annapurna (62" Hybrid).
Wenn man unbedingt einen einteiligen Hybrid haben möchte, kann ich letzteren auch sehr empfehlen. Mit etwas Glück bekommt man den auch mal gebraucht.
« Letzte Änderung: Januar 27, 2022, 02:07:00 Nachmittag von Botjer »
War der Tag nicht Dein Freund, war er Dein Lehrer …


Mandarin Duck Devourer 60" 40lb
Mandarin Duck Black Hunter Hybrid 60" 40lb
Wild Mountain Annapurna 62" 40lb


Offline Haegar7

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 12
Wow der sieht ja mal toll aus der mandarin devourer. Msl ne frage wie ist der so und ähm ist das mit den zusammen stecken wirklich stabil oder Klappert das herum?


Offline Botjer

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 24
    • Niels Böttcher - Fotografie
Wow der sieht ja mal toll aus der mandarin devourer. Msl ne frage wie ist der so und ähm ist das mit den zusammen stecken wirklich stabil oder Klappert das herum?
Der Devourer zieht sich meiner Meinung nach sehr angenehm und wirft sehr flott. Und klappern tut da gar nix.
ABER - und das ist wirklich ein großes "aber" - er hat einen recht flachen Langbogengriff. Das muss man mögen, da man ihn dadurch im Vergleich zu einem Pistolengriff mit deutlich abgewinkelten Handgelenk halten muss. Auch ist der Griff im Bereich der Mulde zwischen Daumen und Zeigefinger ziemlich breit und eine Ablage für den Daumen gibt es auch nicht - eben ein klassischer Langbogengriff.
Und um ganz ehrlich zu sein: So gut er auch wirft, lässt mich das doch daran zweifeln, ob ich ihn auf Dauer behalte oder nicht zumindest versuchen werde den Griff umzuarbeiten …
Wenn man einen Langbogengriff mag und/oder einen solchen gewohnt ist, ist das natürlich kein Problem.
War der Tag nicht Dein Freund, war er Dein Lehrer …


Mandarin Duck Devourer 60" 40lb
Mandarin Duck Black Hunter Hybrid 60" 40lb
Wild Mountain Annapurna 62" 40lb



Offline Skalli

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 387
Wenn Du auf der Suche nach einem günstigen Hybriden bist würde ich auch den Oak Ridge Beli (long) in die Runde werfen.

Ist allerdings OT da ich nichts zum Antur sagen kann 😉
3 Laws of Robotics:
1. KILL ALL HUMANS
2. RULE THE WORLD
3. SNOOZE



Offline Skalli

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 387
Off Topic. Hast ja nach dem Antur gefragt zu dem ich nichts sinnvolles sagen kann  :schuldig:
3 Laws of Robotics:
1. KILL ALL HUMANS
2. RULE THE WORLD
3. SNOOZE


Offline Haegar7

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 12